Weisst Du...
Reiki ist kein so ModeDing...
Keine Geldgeneriermaschine und kein Erfolgskonzept, so wie keine spirituelle Lehre es ist.
Nein, es wird durch uns Menschen zu einem  Hype gemacht. Echte und tief gelebte Verbindung oder auch Spititualität wird nicht in einem Kurs, einer Ausbildung abgehandelt. 

Ich mag diese vermenschlichte schöne immer lichte Glitzerwelt nicht so. 

Weisst Du...alle tief gelebten Lehren oder Verbindungen, leben vom Wachstum welche es bedingt.
Eine tiefe Auseinandersetzung immer und immer wieder mit den eigenen Anteilen und jaaaa ALLEEEEEEEn.
Die die schmerzen, die die ich lieber auflösen würde, ja all die Täler.
Jaa genau dort, wo ich manchmal auch lieber aussteigen würde bin ich aufgefordert zu bleiben auch wenn ich es nicht schaffe zu transformieren zu manifestieren und meine Moneymindset zu büschele.
Überall dort wo ich Frau, Mama und Mensch bin dort zu bleiben, zu halten, zu atmen ohne Räucherstäbli und Orakelkarten, dort erlebe ich immer wieder die tiefe Verbundenheit mit meinen Spirits, Spirtualität oder wie auch immer es zu nennen ist. Dort zu blieben zu fühlen und zu vertrauen...Puhhhh......Jeeep gelebte Verbindung im Alltag.
Also kein ModeDing und Hype, sondern LEBEN.
Integrieren, hinfallen, Krone richten, Schuhe wechseln, wieder hinfallen, verbinden, fühlen, ertasten, verstehen wollen, wieder an eine andere Startlinie stehen, nächstes Kapitel im Buch Leben, atmen nicht vergessen und weiter gehts. Nicht höher und schneller, Nein meist Schneckentempo und tiefer.
Annahme... 

Und dann dieses Bänkli mit meinen Gefährten aus dieser Welt und anderen Welten und die Verbindung fühlen um intuitiv tief zu wissen ich bin genau richtig, hier jetzt in meinem Sein mit Allem ohne Alles 

...ohne hach so gehypt zu sein...
Das ist für mich echte tiefe Verbindung. 

happy evenig für dich★

Zur Zeit ist es mit meinem Geschreibe eher ruhig. Gerade passiert sehr viel so quasi im stillen Kämmerlein von Reiki am Bach. 

Denn ein Satz der mir wirklich sehr gut gefällt und mich schon so viele Jahre begleitet, passt auch so gut hier:
Das Leben verändert sich und wir uns in ihm♡

Ich schreibe viel hinter den Kulissen, sammle Texte für mein erstes Buch. Whaaahaaaaa:-) und natürlich wünsche ich mir sehr, dass es irgendwann fertig sein wird...haaa... 

Zudem ist es mir sooo soo wichtig euch und all die Menschen die bei mir ankommen und Unterstützung brauchen best möglich begleiten zu können. Dies beinhaltet eine stetige Weiterentwicklung meines eigenen Weges und Prozesse gehören da ganz fest auch in mein Leben. 

Eine möglichst wertfreien Raum zu erschaffen, damit alles Platz haben darf bedeutet für mich immer ein sowohl als auch und niemals ein entweder oder.
In diesem Räumen darf der Mensch wirklich ankommen und seiner Geschichte Raum geben. Unsere Geschichte beinhaltet meist auch traumatische Erfahrungen, ja Traume betrifft fast jeden von uns und so starte ich im Herbst eine Ausbildung in diesem Bereich. 

Trauma ist fühlbar auch in unserem energetischen System und für mich als ReikiFrau deshalb so wichtig noch tiefer zu beGreiffen und zu verstehen.
Paracelsus schrieb einmal:
Wer nichts weiss, der liebt nichts...
Je mehr ErKENNtnis in einem Ding liegt, desto grösser die Liebe. 

Für das gehe ich hinaus, Reiki in die Welt tragen, Verbindungen schaffen wo noch keine da sind, Wissen vertiefen, mein Erkennen darin weitergeben, Brücken bauen in Form von Begleitungen, Texten und Ausbildungen. 

Soo wenn es Dich ruft, dass Du mir auch ein  Schwänk us dim Läbä anvertrauen möchtest und wir gemeinsam auf den Weg des Verarbeiten, Integrieren und Heilens gehen sollen, meld Dich gerne♡

Sodeliiig das wars...schön bist Du da, schön hast Du bis zum Ende durchegehalten äääh gelesen;-)
good night★

Der Mensch bucht meist nicht die Methode oder Behandlungsform, sondern den Menschen dahinter...♡

So sehen wir, wie wichtig das Herausfiltern unserer Gaben ist, dass wir überhaupt unsere BeRUFung finden können und somit nicht einfach nur arbeiten, sondern unser Wesen sich auf Mama Erde OFFENbaren kann.
Einer der wesentlichen Gründe warum wir als Seele manifestieren.

So finde Dich in dieser Welt, lerne Dich kennen, verfeinere Deine Fähigkeiten, entwickle deinen Geist und höre auf Dein Herz.
Finde Deinen ureigenen Weg Dich auszudrücken und lebe dich so langsam kleinschrittig in Deine Passion hinein♡

Und heeee sooo by the way...Reiki und ich;-) sind imfall mega hilfriich uf Dinem Wäg;-)
Alsoooo gügsle in die Story und finde Dein TERMIN mit mir haaa★

DaSEIN♡☆♡

da sein...mit allem was ist, kann so so herausfordernd sein und doch bringt es Verbindung, Nähe und Heilung.

Was wir lernen ist, eben nicht mit allem DASEIN zu dürfen.
Wir werden Gross in einer Welt die vom Gestern davon rennt und vom Morgen träumt. Sehr wenig präsent ist im gegenwärtigen Moment. Und doch ist genau diese Gegenwart, dieses Moment der Einzige um wirklich zu leben. DaSein mit allem was gerade IST und sich zeigt ist die Basis für Heilung, weil wir nur im Jetzt wirklich fühlen, ahnen, wahrnehmen was wir brauchen. Jetzt verankert im DASEIN. DaSein mit Freude und dies in unserer Ganzheit zu spüren. DaSein mit Schmerz und Trauer, Ohnmacht und Wut. DaSein mit unseren Kindern, wenn sie am Boden sich erden, sich holen was sie brauchen. DaSein verankert in mir mit meinem Erleben, mit meiner Geschichte hilft ganz fest, dass auch andere -DaSein DÜRFEN-

Ja und ich übe mich weiter darin immer wieder Da zu Sein und zu bleiben, auch wenn ich manchmal lieber gehen würde, weggehen von schwierigen Situationen und Umständen, Gefühlen. Aber wir können hier ganz fest lernen und uns immer wieder entscheiden, in kleinen Schritten und Mikrobewegungen da zu Sein.

Sei mutig und erblühen♡

Nur weil die Dinge für eine Mehrheit der Gesellschaft nicht sichtbar oder wahrnehmbar nachvollziehbar sind, bedeutet das nicht, nie, dass sie nicht existieren.

Darum egal wo Du gerade stehst und gehst, glaube und vertraue deinen Fähigkeiten, deiner Wahrnehmung auf die Dinge und deinen Sinnen, denn sie sind der Kompass. Immer♡

BeWERTung

Mami, bin ich weniger Wert weil ich nicht so schlank bin wie andere Kinder?

Mami, wieso reduzieren mich andere Kinder auf mein Aussehen?

Mami, wieso höre ich immer all die Dinge als Negativ bei welchen ich länger Zeit brauche?

Mami, wieso brauche ich für manche Dinge mehr Zeit?

Mami, bin ich all das was andere über mich denken und sagen?

Mami, bin ich denn nicht genug, wertvoll, schön?

Mami, wieso lachen Kinder einander aus?

Mami, wieso werde ich immer ständig beWERTet?

Mami, ich glaube, ich werde nie dazugehören!

Mami, bin ich denn wirklich so anders?

 
Vielleicht kennst Du solche Fragen?
Aus Deinem Alltag oder aus Deiner eigenen Kindheit. Vielleicht kennst Du auch den Schmerz hinter diesen Erlebnissen die Kinder machen. Nein, nicht alle aber ganz Viele, sogar die Meisten.

Mein Mama Herz zerschellt immer wieder aufs Neue, wenn ich mit diesen Themen und so grossen Fragen von meinen Mädels konfrontiert werde. Ich kenne den Schmerz der entsteht, es brennt sich so tief ein und was bleibt ist immer ein verletztes Kind. Als Erwachsener bleibt ein verletztes inneres Kind. Es entsteht ein Mangel in uns, ja in jedem von uns. In jedem Kind und in jedem erwachsenen Kind. Es tut weh, tief im Innen nicht als WERTVOLL gesehen werden auf Grund des Äusseren.

Und ich höre da schon wieder die Stimmen die schreien, dass das eben zum Grosswerden dazugehöre und was einem nicht umhaue, gäbe Stärke… So en riiise BULLSHIT…sorry but not so sorry. Permanent negativ bewertet zu werden stärkt keine Kinder, keine Erwachsenen. Es bringt Mangel, Blockaden, Traurigkeit, Scham und nimmt uns Lebendigkeit, Heiterkeit und die Change, das dass Kind ein gesundes Selbstbild entwickeln kann.
Es entsteht ein Umfeld, ein Energiefeld das uns schadet und uns nicht gesund wachsen lässt.

Jeeep...Wichtiges Thema...seeeehr wichtiges Thema weil....

♡ja ich glaube eine Haltung im Leben einzunehmen die wertschätzend und von Dankbarkeit durchtränkt ist, schenkt uns so viel. 

Diesen Wert tief zu integrieren und zu leben kann man lernen, denn für mich gibts es immer etwas worüber ich Dankbar bin. Und ja nicht zuletzt sind es die scheinbar kleinen Dinge, die Dinge die wir im Alltag doch oft übersehen.

Ich reflektiere jeden Abend meinen Tag und schliesse ihn sehr bewusst mit diesen Dingen ab, für welche ich dankbar bin. So wechsle ich vom Tagesbewusstsein ins Nachtbewusstsein und es macht einen sehr grossen Unterschied, ob ich gefühlt und gedanklich in der Enge und Schwere zu Bett gehe oder eben in bewusster Dankbarkeit für all das was in und um mich ist.

Ich fühle gerade Heute in den Vorbereitungen für die Jahressausbildung soo eine tiefe Dankbarkeit. 8 Frauen reisen mit mir durch dieses Jahr. Sie haben JA gesagt und ganz viele von ihnen wissen nicht genau warum, sie fühlten jedoch ihr warum und so machen wir uns auf die Reise diese Warums sichtbar zu machen und in die Welt zu gebären. Für den nächsten Ausbildungszyklus 25/26 hat auch schon eine Frau ihren PLATZ♡ eingenommen...ich meine heeee wie crazy ist denn das♡♡♡ und das berührt und bewegt mich gerade nochmals so fest.

Und für was bist Du DANKBAR?

Erwischt...Haaaaa...

Danke meinem Mann♡

@flaviokolp für dieses schöööne Foto♡


...Sichtbarkeit...Ja dieses Thema wird mich ganz fest im 2024 begleiten, denn hinter SICHTBAR SEIN steckt so einiges mehr als nur ein hübsches Foto hochzuladen. 


Es gibt Menschen, die von Natur aus gerne Sichtbar sind und sich zeigen können. Und dann gibt es Menschen wie Mich haaahaaaaaa welche mit der Sichtbarkeit und sich zeigen eine tiefere Auseinandersetzung brauchen. Weil...Ja es gibt für mich ganz viele Weils und Warums dagegen. 


Wenn ich micht selbst nicht sehe, mich für mich selbst unsichtbar machen (das geht imfall würkli) wird es choge schwierig, dass mich andere sehen und wahrnehmen können. Auch hier ist alles Schwingung, Energie und diese folgt stets dem was wir fühlen und denken.


TransFORMation schwingt ganz stark in diesem Jahr mit. Ändere Deine FORM, wandle Deine Form und werde sichtbar, so lautet wohl meine Affirmation♡


Und wie geht es Dir mit dem Thema der Sichtbarkeit?


Weisst Du nicht immer haben wir das Gefühl tief in uns verankert, gewollt gewesen zu sein oder auch die Berechtigung auf unser Leben bekommen zu haben. 

Oft begleite ich Frauen und ja, auch Männer die sich selber nie die BeRECHTigung gegeben haben zu leben, geschweige denn in Fülle zu leben, in Geborgenheit und Sicherheit zu leben, in Leichtigkeit zu leben, in Freude und Hingabe zu leben.
Denn zu Anbeginn unserer irdischen Reise sind wir so stark verbunden mit unseren Eltern, dass wir das Fehlen dieser Berechtigung ganz tief zu uns nehmen und vielleicht es sogar bis Heute in uns tragen als NICHTGEWOLLT SEIN, NICHT GESEHEN WERDEN UND KEINE LIEBE ZU VERDIENEN. 

Es ist ein tiefer Schmerz den wir da tragen, ertragen, fühlen und er begegnet uns doch fast täglich in unserem Sein. Wirft Brocken so gross wie Autos auf unseren Entwicklungsweg, kleistert unsere Schuhsohlen mit Sekundenkleber, lässt unser Herz verschliessen und ein Leben erschaffen dessen Basis meist die vollkommene Aufgabe unsere Selbst bedingt. 

Und so frage ich Dich:
Hast Du Dir die BeRechtigung auf Dein Leben und vielleicht sogar auf ein erfülltes Leben gegeben? Eine wichtige Frage...

Traust Du Dich noch zu träumen?


Es gibt eine kleine Geschichte dazu:

Nirgendwo gibt es so viele versäumte Träume wie auf dem Friedhof...


Ja wir alle haben Träume kleine und grosse. Früh lernen wir Träume sind Schäume, träumen lohne sich nicht, denn sie verfliegen so wie sie gekommen sind. 


Fakt ist, wer nicht träumt versäumt hihiii auf jeden Fall für mich. Ich träume ja und ich träume gerne aus meiner Komfortzone hinaus.


Anfangs Jahr stand da auf einmal der Traum der REIKI JAHRESAUSBILDUNG in meinen Sinnen♡☆♡ ich lächelte nur, denn meine Glaubenssätze bremsten mich sofort noch tiefer mit diesem Thema zu gehen. In der folgenden Zeit ploppte JAHRESAUSBILDUNG immer wieder auf, Zeichen begegneten mir überall, ich wurde gerade zu von meinem geistigen Team gedrängt;-) doch tiefer in die AuseinanderSetzung mit einer Jahresausbildung zu gehen. 


Und dann bin ich bewusst gegangen mit diesem Traum. Viele Tage, ja sogar Woche war ich schwanger damit. Schrieb auf, tauschte mich aus, fühlte hinein, kreierte einen Raum. Und wieder liess ich es los, übergab es meinen Spirits. So formte ich aus diesem Traum langsam aber sehr klar und Schritt für Schritt in der Manifestationsenergie die Reiki JahresAusbildung☆


Am Dienstag nun hat eine weitere wundervolle Frau ihren Platz eingenommen. Mein Herz tanzt, singt und jubelt...weil...weil ich gefolgt bin, wieder einmal mehr und gegen viele WiederStände im Innen und Aussen, vertraut habe und JA gesagt habe auch wenn ich das WIE nicht kannte♡


Dream big my Darling, dream big, denn es könnte ja sein, dass genau dein Traum auf dich wartet♡

...Es geht nicht um die Grösse der Geschichten, sondern um die Tiefe und um das was sie mit uns machen...

Ich sitze da, versunken in meinem Dezember. Es ist ruhiger hier auf Insta, nicht weil ich nichts zu schreiben hätte, nein;-) ich fliesse durch mein Jahr 2023. Bilder, Geschichten, Gefühle, Begegnungen ploppen auf. 

So vielen Menschen durfte ich begegnen. Privat und in meinem Wirken. Es waren soo schööne, tiefe, bewegende Menschen und Geschichten. 

Es waren Traurige und Schöne dabei.
Es waren happy ends und Neuanfänge, es waren Verbindende und Trennende. 

Der goldene Faden der sich durch fast alle Begleitungen zieht, nennt sich MUT. 

Ohh mein Herz ist so berührt über den Mut dieser Menschen die den Weg zu mir fanden. Auch sie kamen mit Geschichten, tiefen bewegenden. Sie kamen um zu erzählen um einfach sein zu können, sie kamen um wahrgenommen zu werden, um erkannt zu werden um zu heilen und in ihre Essenz zurück zufinden. 

Mal war der Raum mit Stille erfüllt, wunderschööön zu erleben, weil genau in diesem Moment so viel geschah. Heilung, ankommen, aufbrechen, trauern, verzeihen, fühlen.
Mal war der Raum mit Tränen erfüllt...
Mal mit Mitgefühl...
Mal mit Erkenntniss...
Mal mit tiefer Freude... 

In diesem Jahr wurden Seelen eingeladen und werden bald geboren...
Es wurden Seelen verabschiedet...
Es wurden neue Weichen gelegt...
Es wurden Jobs gekündet, Beziehungen aufgelöst...
Es wurde aus Krankheit Gesundheit...
Aus Trauer und Verzweiflung entstand Hoffnung...
Hoffnung wandelte sich in Gewissheit in Frieden und Liebe... 

Ich war mitdabei, durfte ein Teil dieser Geschichten erfahren, erfühlen und begleiten. Wurde eingeladen von diesen wundervollen Menschen an ihrer Seite zu wirken. Mal ganz nahe und mal aus der Ferne☆ 

Ich bin zutiefst dankbar um alle Begegnungen. DANKE♡DANKE♡DANKE♡ von Herzen für euren Mut, danke dass ich mit Euch in diesen Prozessen gehen darf. Ja hier passt das so ICH HABE DIE EHRE♡DANKE♡

Alles was wir tun bleibt.
(Wolf-Dieter Storl)

Alles was wir tun...bleibt...für immer...
Es rückt eifach in den HINTERGRUND in eine andere Ebene, eins aber ist Gewiss, Energie geht nie verloren, sie wandelt sich nur in ihrer Form somit bleibt alles was wir auf Mama Erde tun als ewiger Fussabdruck IN und UM uns.

VerGEBung... 

Weisst Du wie Vergebung funktioniert?
Ich auch nicht... 

Was ich aber weiss...
Die Bereitschaft mein Herz zu öffnen für den Schmerz der entstand, die bewussten Entscheidung frei zu werden und die Anteile zurück zu ver(GEBEN) macht mich weich...
In der Sanftheit die entsteht fallen Brocken der Wut, Trauer, Einsamkeit, Verletzlichkeit ab. Stück für Stück wandle ich in Frieden und heile somit aus der Tiefe. Vergebung findet also nicht immer in einem Schritt statt, es ist ein Prozess ein Schicht für Schicht gehen. Ein erkennen und freilassen. 

Ich weiss nicht wie Vergebung geht aber ich fühle den Weg dazu.
Und auch hier brauchen wir die Brücke um über unser Fühlen in die Weisheit zu kommen.

Es liegt auch an uns... 

Wir starren wie Zombies in ein kleines intelligentes Gerät...
Checken unsere Nachrichten auf all den Kanälen...
Öffnen Apps lassen uns berieseln...
Schauen uns Bilder an die uns gezeigt werden. Viel mehr sind es aufrüttelnde, zerstörerische Bilder, als schöne Bilder, Bilder der Hoffnung der Liebe...
Bilder bewegen uns sehr stark, mehr als Worte es können...Bilder sind mächtig...
Sie lösen Emotionen aus...
Sie lösen Hilflosigkeit aus...
Aus Hilflosigkeit wird Ohnmacht...Ohne Macht...Machtlos...
Ohnmacht lässt uns Wut fühlen, spüren...
Wut gegen diese Bilder, die Geschhenisse in dieser Welt, ja die grauenhaften Taten der Menschen und gegen die Menschen selbst.. 

Wir fühlen Wut tief in uns und nähren unseren Raum mit dieser Ohnmacht, dieser Wut...
Wir nähren somit unsere Kreise mit Wut, Wut die aus der Ohnmacht entstanden ist. Wut die aus Bildern der medialen DauerFlut entsteht. 

Wut in uns ändert die Welt nicht...
Sie ändert auch die Menschen nicht...
Wut nährt ein kollektives Feld und wir in unserer Ohnmacht ohne Macht, nähren dieses gigantische Feld mit. Dies ist die Lehre der Energie, denn Alles, jeder Gedanke, jedes Gefühl, jede Begegnung ist Schwingung. 

Und wir vergessen in dieser Hilflosigkeit was das Gegenstück zu Wut ist, nämlich Liebe, Liebe und Hoffnung...Ja Liebe und Hoffnung...eine hochschwingende Energie des Guten...und genau in diesen Momenten bei denen das polare Dasein der Menschen so deutlich sichtbar wird, braucht es Liebe, Hoffnung und Mut an dies zu glauben. Und so nähren wir unser Sein und unser Umfeld mit Liebe. Auch wenn die Welt um uns dies nicht wiederspiegelt. Wie im Innen so im Aussen. Also liegt es doch auch an uns wie und was wir täglich konsumieren. Es liegt an uns ob wir in der Wut bleiben oder mit der Liebe gehen.

Das Leben schreibt Geschichten...
Deine und Meine... 

Schöne jaa PonyHofGlizerStaubSchöne
Und Tiefe...Traurige...Schmerzende... 

Das Leben hinterlässt Märchen...
Hinterlässt Sagen und Mythen...
Fussabdrücke auf unserer Seele und im Herzen... 

Und mal fühlen wir uns getragen, getragen von vielleicht etwas Höherem, etwas Weiserem, etwas Tieferem und mal fühlen wir uns verlassen, hilflos, gebrochen. 

Wir gehen auf unserem Lebenspfad und durchwandern alle JahresZeiten und Zyklen. Vom Mädchen zur Frau zur alten Weise. Wir reifen von Aussen nach Innen, nach vielleicht Oben und Unten. Dehnen uns aus, öffnen uns, vergeben, finden Frieden. Beginnen wieder und wieder in zaghaften Schritten. Fühlen die Verletzungen aus alten Tagen, begegnen dem Frieden den wir schliessen durften. Begegnungen wandeln sich, Freundschaften verändern sich, Beziehungen werden tiefer oder lösen sich auf. 

Wir tanzen um den Maibaum, feiern die Lebendigkeit, das Licht, innere Freiheit und ernten was wir säen und was wir sahen. Beschwingt fliessen wir weiter. Weiter in unserem Leben, ErdenDaSein. 

Lieben was das Zeug hält...
Sterben kleine und grosse Tode...
Werden verlassen...verlassen selber
...
Brechen auf und kommen auch immer wieder an...
Träumen und Schweben...
Mal gelingt es ans uns zu glauben und mal versinken wir in Zweifeln... 

Leben....mit allen Facetten...eben...

Schau mir in die Augen...Baby... 

Tönt no glatt, gäl?
Wie aus einem LiebesRoman entnommen;-)
Nein nein, wer mich kennt weiss, meist kratze ich nicht an der Oberfläche, drum sind auch LiebesRomane nicht so meins...hahaaa:-》ich bin da lieber etwas tiefer unterwegs... 

Denn dieses SCHAU MIR IN DIE AUGEN...hat mich wohl auf meinen Weg geführt... 

Schon als kleines Mädchen stand ich laaange vor dem Spiegel und fragte mich immer wieder, wer denn hinter diesen Augen wohl wohnt.
Bin ich das?
Und wer ist denn dieses ich?
Was wohnt tief in mir?
Seele? Gott? oder doch nur Fleischklops? 

Hmmm...jaaa grosse Fragen oder?
Ich habe diese grossen oder eben tiefen Fragen immer sehr gemocht. Sie bringen mir Erkenntnisse, Ahas, Ohos, aber auch Frieden. Ich mag Philosophie, nachsinnen über das Leben, Werte, Grenzen. Ich mag Menschen und ihre Geschichten, sie berühren mich immer tief. Vielleicht weil ich immer noch oft frage was denn hinter den Augen liegt. 

Was liegt tief verborgen in uns?
In einer Welt im Innen zur welcher wir manchmal so keinen ZuGANG mehr haben. Was bewegt Menschen dazu zu Glauben, Hoffen, Lieben aber auch verzweifeln, hassen? 

Was wirkt da in uns?
Und wie ergründen wir DIESEN RAUM IN UNS. 

Was liegt in Dir verborgen tief als Schatz als Diamant? 

Nun...jetzt steigen die Nebel empor, die stille Zeit ja sie ist da. Die InnenZeit, die Zeit der Ahnen. Ich ahne es...Es wird mir durch den Schleier des Vergessens von meinen Vorfahren erzählt. Durch Dimensionen und Ebenen die wir nicht sehen aber doch fühlen? 

Der November der Graue und Stille.
Er lädt uns ein vor den Spiegel zu treten und zu beobachten, fühlen, spüren, ergründen wer wir in den tiefen der Nebel sind und vielleicht auch für was wir gehen. 

Für was gehst Du durch diese Nebel?
Und wie wäre es, wenn wir viel öfters SpiegelÄffli spielen würden?

ein wunderVoller tiefer 01. November Tag♡

Wieso können wir Eltern den Schmerz unserer Kinder nicht fühlen? Weil wir unseren eigenen Schmerz nicht fühlen.
(Dr. Gabor Maté) 

Hmm...dieser Satz hat bei mir uu viel in Bewegung gebracht. Ein Teil in mir rebelliert gegen diese Aussage:"Gebe ich nicht alles und fühle ich nicht alles was meine Kinder bewegt"?
Und ein anderer Teil in mir horcht auf, horcht auf eine offene neugierige Art auf. Gibt es in diesem grossen Satz nicht doch Wahrheit?
Dann lass ich mich sinken in mein Inneres und fühle das JA. Ja auch in mir ist so viel Schmerz, Schmerz aus alten Tagen, Schmerz aus meinen Kindertagen, Schmerz den ich mittrage für meine Ahninnen und Ahnen, Generationenschmerz und heisse Herdöpfel.
Ja da fühl ich, dass ich nach sooo vielen Jahren der EntWicklung so Vielem noch nicht begegnen konnte, wollte.
Die Fussabdrücke die das Leben hinterlassen in Jedem von uns sind auf immer fühlbar. Die Schönen, Heilenden aber auch die Aufwühlenden und Schmerzenden. 

Gabor Maté trifft es ziemlich gut, ich werde nie in der Lage sein meine Mädels dort wahrzunehmen wo ich in meinem Schmerz verhärtet bin und folglich werde ich auch ihren Schmerz nie erkennen können. 

Und so kann ich wählen mit was ich gehen möchte...Hin zu meinem Schmerz und somit näher zu meinen Kindern oder eben nicht.

Dein Denken wird in der Zukunft, im Morgen niemals Sicherheit finden. 
Finde genau JETZT im gegenwärtigen MOMENT FRIEDEN in DIR♡

Je mehr Du Du wirst, desto schwieriger, herausfordernder wirst Du für Deine Umwelt.
Und so bleibt die Frage...Willst Du Du sein und nicht mehr überall EVERYBODYSDARLING oder bleibst Du um für Andere zu glänzen?☆

Jedes Buch...Jedes Leben...

Jedes Buch das geschrieben wird
Jeder Podcast der gesprochen wird
Jede Idee die geboren wird
Ist Jemands Wahrheit, die Idee vom LEBEN...
Und nun...was ist Deine Idee von leben, was für Zeilen würdest Du schreiben?
Was für Worte, Geschichten und Gedichte würdest du erzählen und welche Wahrheit würdest Du leben? 

Wenn?...~ Wenn das Wörtchen WENN nicht wäre...

☆~Reiki am Bach~☆


Halloo das bin ich:-》

Die Frau hinter Reiki am Bach

Schön, dass Du hier bist in meiner Welt...


Reiki...Lebensenergie...

Seit vielen Jahren lebe, wachse und entwickle ich mich mit dieser Energie. Wirke für mich und Andere führe Menschen in die Welt von Reiki in Form von Ausbildungen.


Alles Neu...alles wandelbar...das zeigt mir das Leben so oft. Das hat nichts mit Reiki zu tun, denn das Leben ist wandelbar, ist Meisterin der Bewegung des Fliessens. Leben ist Energie in dichter Form. Energie steht niemals still und somit wir Menschen auch nicht. Entwickeln, sich ausdehnen und wachsen gehört in das Leben hinein, für mich auf jeden Fall.

Nein Reiki ist nicht das AllerweltsHeilMittel aaaaaaber es hilft durch seine Energie, durch die Berührung die stattfindet, durch die EntSpannung, dass wir uns wieder spüren und begegnen und erkennen wo wir stehen und was unsere nächsten Schritte sein könnten. Es bringt uns ins Gleichgewicht der Ort der Heilung des Ursprungs. Dort sind wir Ganz, denn ich glaube wir besitzen die Möglichkeit in unserer Ganzheit ganz viele Wunder zu erleben.


Ich begleite Menschen mit Reiki durch ihre Prozesse.

Ich bilde Menschen aus damit sie Reiki für sich und Andere fliessen lassen können. Hilfe zur Selbsthilfe jaaa soo soo wichtig, denn Niemand ist sich so nahe wie Du Dir selbst♡


Ich liebe es Reiki weiterzureichen mit meinen Händen in Deine...

Im Oktober findet der letzte REIKI GRAD 1 statt, danach biete ich nur noch REIKI JAHRESAUSBILDUNGEN♡ an. Weil...

Das WARUM...hihiiii:-》 folgt im nächsten Post...


Das Gesicht hinter der Ausbildung bin ich und für Dich vielleicht noch wichtig zu sehen und einzufühlen ob Du Dich mit mir wohlfühlen würdest, denn das ist Basis für ein gelungenes, nährendes MITEINANDER GEHEN♡


Ich freue mich Dir zu begegnen...

Je höher ich wachse mit meinem Bewusstsein, meiner Frequenz und Energie, desto tiefer dürfen auch meine Wurzeln wachsen in den ebenso heiligen Mutterboden.

Sprituelles Wachstum bedeutet nicht, nur zur einer Seite sich auszudehnen obwohl dies schon sehr verlockend wäre. Aber Nein, denn wir leben, lieben und erfahren in einer polaren Welt. Einer Welt die OBEN und UNTEN genau so braucht wie INNEN und AUSSEN, wie das ICH und DU, wie SONNE und MOND, TAG und NACHT.

Sonst bleiben wir im Wachstum stets Einseitig und verpassen die grosse Gelegenheit der Verschmelzung zu einem grossen Ganzen. Das wäre doch wirklich schade, oder? 


Ahh jaaa:-》 Wachstum...ist auch für mich längst nicht immer ein Zuckerschlecken. Oft wird dies aber durch die grosse Masse suggeriert. What a bull....sh... Wachstum bedingt für mich immer auch loslassen, ausrichten, anhalten, nachfühlen, aufbrechen, niederknien, auffangen, ausrichten, weitergehen. Und mal gelingt mir das sehr flowing und manchmal bleibe ich im Sumpf meines DaSein bildlich stecken. Und trotzdem ist es Wachstum und bringt stets etwas wunderschönes hervor. Ich glaube wir dürfen ganz fest lernen, die Dinge wieder beim Namen zu nennen auch wenn es schmerzt oder sich gar wie dampf. Kompostsch...anfühlt. Benennen und die Maske fallen lassen macht frei, ja das macht frei für weitere Schritte im persönlichen Wachstum. 


So wünsche ich Dir herzlichst ein befreiendes Gehen und Wachsen mit Dir auf Deinem Weg in die HerbstEnergie hinein.

Wenn Kreise des Lebens sich schliessen, dann können wir loslassen...
Dann können wir losgehen...
Dann können wir hingehen...
Dann können wir den Fluss spüren...
Dann können wir uns tragen lassen...
Dann fühlen wir Gemeinschaft...
Dann fühlen wir uns getragen

Bist Du ERREICHBAR? 

Ich lese zur Zeit ein Buch vom wundervollen Jesper Juul über unsere Jugend und er fragt immer wieder nach ob denn WIR ERWACHSENEN ÜBERHAUPT ERREICHBAR SEIEN...

Eine so gute und wichtige Fragen, denn ich glaube, dass wir oft weit weg von uns Selbst sind. Unerreichbar für unsere Essenz, unerreichbar für unsere Bedürfnisse, unerreichbar für unsere Kinder und Partner. Und da frage ich mich immer wieder und fühle nach, wo bin ich denn in diesen Momenten? 

Wo bist Du in diesen Momenten? 

Ich bin dann mal weg...mache Pause...und aber viel zu oft versinke ich in alltäglichen Nichtigkeiten die warten könnten weil ich ERREICHBAR sein sollte für meine Kinder.
Erreichbar für meine Kinder in dieser grossen wilden Welt. Erreichbar für meinen Partner und erreichbar für mich Selbst um nachzufühlen wo ich bin. 

Unerreichbar dieses Gefühl das bleibt, wenn wir in unserer Dringlichkeit unser Gegenüber nicht erreichen ist sehr schmerzend und geht so tief. Ja es ist elementar wichtig wahrgenommen zu werden, gesehen zu werden und erreichbar zu sein. 

Ich glaube das Miteinander das sogennante System lebt von den tiefen Wissen, dass wir gehört werden egal wie unerreichbar weit weg wir scheinen. Egal ob wir in der Vergangenheit versinken oder uns über das Morgen sorgen das JETZT bliebt die einzige Möglichkeit erreichbar zu sein.

Solange ich nicht bereit bin Deine Welt zu ergründen und zu verstehen und Du nicht bereit bist meine Welt zu entdecken, solange werden wir immer in der Beurteilung feststecken.
Wir verpassen das grosse Geschenk der Verbindung das hinter diesem Berg der Beurteilung liegt.

und so kann ich auch hier wählen...oder?

BeRUFung 

Hat dein Beruf etwas mit Deinem Wesen zu tun?

Denkst Du, fühlst Du, dass es wichtig wäre einen Beruf zu wählen der Deinem Innern entspricht?

Und was würde sich in Dir verändern, wenn Du Deine Berufung leben würdest?

Ein MittwochsGedanke in FragenForm für Dich...♡

Erlaube Dir zu wachsen♧

Ich bin nicht mehr Die Die ich vor 8 Jahren war und Du auch nicht.
Erlaube Dir zu wachsen.
Über Dich hinaus...
Über Dein Umfeld hinaus...
Über Deinen Job hinaus...
Ja auch über Freundschaften und Beziehungen hinaus...

Erlaube Dir Dich zu entwickeln und lass Dich nicht bremsen von Menschen die lieber die Komfortzone wählen.
Es ist Deine Entscheidung diese vielleicht 100 Jahre so zu gestalten und zu leben wie Du es fühlst. Und dies verändert sich stetig. Was für ein Geschenk, dass ich nicht mehr dort stehe wo ich vor 8 oder 7 oder 6 Jahren stand.
Leben ist Wachstum ist Ausdehnung ist Bewegung, Leben steht nie still.

So erlaube Dir Dich zu leben, Dich auszudrücken, Dich zu zeigen, Dich zu leben auch wenn Du in 8 Jahren wieder an einem anderen Punkt stehen wirst, denn das ist Leben und Vielfalt der Schöpfung.

Und Nein...Kein Egoismus!!!

Du bist nicht... 

Deine Eltern
Deine Kinder
Deine Traumas
Deine Diagnosen
Deine Schmerzen
Deine Verletzungen
Deine Prägungen
Deine Ahnen 

Du bist nicht...
Schuld
Zu wenig
Zu viel
Arm
Reich

Du bist Du...
Alle diese Ebenen Energien wohnen in Dir sind aber nicht Du.
Manchmal fühlen wir, als wären wir für all das Träger. Träger der Schuld wenn etwas nicht klappt.
Träger der Geschichten um uns in uns. 

Ja wir sind Träger aber wir dürfen lernen diese Energien diese Gefühle und Geschichten aufzudecken, hinzufühlen und ihnen dann IHREN PLATZ zu suchen, sie dort abzulegen, damit sie heilen können, damit diese Anteile in uns heilen dürfen, damit wir heilen dürfen. 

Ein Spruch besagt:
Im Beobachten liegt Macht.
Im Beurteilen liegt Schwäche. 

Und so gibt es in uns die Möglichkeit uns zu beobachten und all diese Ebenen und feinen Nuancen kennen zu lernen und mit ihnen zu gehen, sie aber nicht mehr zu leben.

Ein Eimer voller Fragen

August…Ja schon bald das Ende dieses bewegenden Monats
Der August mit seiner Sonnenkraft und die Aufforderung von Ent…Scheidungen

Wo leuchtet Deine Sonne hin
Wo passen die Dinge noch und wo sind sie der Ablösung nahe
Sonnenlicht und Schattentänze
Fülle, Annehmen, Auftanken aber auch Schneiden, Schnitterinnenenergie und freilassen loslassen für die Wandlung

Und so bin auch ich in meinem August sehr gefordert noch klarer zu werden ja noch mehr mich zu sein und dies auch zu leben vor allem nach Aussen zu tragen was stimmig ist und was ich schneide und wieder der Erde übergebe damit die Energie es wandeln darf.

Was will ich
Wo stehe ich
Wo trägt es mich hin
Wo scheint meine Sonne hin
Wo erkenne ich Schattentänzer
Wie gehe ich mit den Schattentänzern
Geb ich ihnen Raum oder verbanne ich sie wieder
Noch mehr Klar Sein meine Wahrheit leben
Mehr bei mir in mir Ruhen

 Aus all diesen Fragen, Energien und Frequenzen Neues schöpfen.
Mehr hin zu mir und meiner inneren Sonnen SolarplexusEnergie.

Danke August für Deine Aufforderung noch klarer zu werden, noch tiefer zu fragen und mich dem Leben und der Fülle hinzugeben.

 Und wo stehst Du?

Fülle konservieren...
Schöne Momente für immer festhalten...
Dieses HaaachGefühl mit HerzensMenschen für immer speichern...
SommerNächte auch im Winter tanzen können...

Haaaach...

Leben immer dann einfangen, einatmen und soo bewusst wie möglich erleben wenn es stattfindet...
Jetzt in diesem Moment♡

Ich geh dann mal den Sommer in mein Herz speichern...¤
Bis baaaald♡

Mit diesem Bild verabschiede ich mich ins Wochenende♡

Viel läuft grad hinter den Kulissen, neue Projekte wollen in die Welt hüpfen, viele Menschen Grosse und Kleine darf ich begleiten und die Fülle des Gartens geniessen und verarbeiten, Schätze für den Winter sammeln.

Hingabe...ja...das fühle ich für mein erLeben, mein Leben. Mit Hingabe wirken, werkeln, ernten und begegnen♡

Soo wünsche ich Dir von Herzen♡ ein wunderschönes Wochenende und bis baaaald...♡

Zeigt her eure Füsse🤣

Schööön wieder hier zu SEIN☆ also es bitz regelmässiger :-》 die letzten 1.5 Monate waren ruhiger und auch sehr schöön...FerienZeit...SommerZeit...
FamilienZeit...♡

Und nuuun...richte ich den Raum den Kreis für Reiki Grad 3☆ und es kribbelt, mein Herz hüpft und meine Seele ist tief dankbar. Ich bin dort wo ich hingehöre, wo ich mich und meine Seele immer wieder entfalten kann. Dies zu spüren immer wieder auch nach wunderschönen RuheZeiten, ist ein so grosses Geschenk.

Ja...für mich ein Geschenk der Erde...denn wir leben hier auf Mama Erde in der Dichte im Sichtbaren.

Und jaaaa...Reiki verbindet mich nach Oben gegen Oben öffne ich mich...
Hin zu feineren Energie und Quellen des Unsichtbaren.

Je höher ich mit Reiki steige, desto tiefer dürfen meine Wurzeln sich mit Patche Mama verbinden. Nur dann bin ich VERBUNDEN, eingebunden im Kreislauf des Lebens.

Und sooo freue ich mich sehr♡ auf Reiki 3♡☆♡

Im Oktober startet der letzte ReikiZyklus mit Grad I, denn das neue Jahr wird Neues hervorbringen jupiiiiiiii. Ihr dürft also gespannt sein und ich voller VorFreude♡

Möchtest Du Deinen Herbst (28./29.10.23) mit der Ausbildung Reiki Grad I bereichern, dann meld Dich gerne für Deine Platz♡

Sööödeliiig, biiis bald♡

Berührung & Reiki 


Reiki...

Berührungen auf dem Körper

Händeauflegen

Energie fliessen lassen 


Berührt werden auf der körperlichen sowie seelischen oder gefühlten Ebene, ist so wichtig. Es nährt uns, verbindet uns mit den Sinnen, es stärkt uns und gibt halt. 


Berühren lassen heist aber auch sich öffnen für die Berührung und die Verbindung die so entsteht.

Und dies ist durchaus nicht immer einfach.

Berührung hat viele Geschichten und Gesichter.

Für manche Menschen ist Berührung bedrohlich unser Körper speichert schmerzhafte Erlebnisse. Werden wir dann wieder an dieser Stelle berührt, so kann es sein, dass wir alte Erinnerungen an Schmerzendes aktivieren. 


Die Haut unser grösster Oragan. Wir unterschätzen die vielen Funktionen unsere Haut. Sie umhüllt uns und gibt Schutz, Halt, Geborgenheit.

Sie drückt Ungleichgewicht aus, macht Blockaden sichtbar.

Ein Mantel der tief reicht und verbindet mit viel viel mehr. 


Berührungen können aber auch wunderschön und heilsam sein. Nein, hier meine ich nicht die sinnlichen Berührungen wie in einer Parterschaft, berührt werden schüttet ein Hormoncocktail aus und bringt uns in eine tiefe Entspannung.

Dort an diesem Ort der Entspannung können wir kontakten, zu uns und von uns zu unsere Umwelt. 


Reiki ist wunderbar, denn mit Reiki werden wir berührt. Auf der Haut bis tief in uns hinein. 

Manche beschreiben ein Gefühl des NachHauseKommens...

Andere eine tiefwohlige Wärme...

Kinder sind oft in Gesprächen mit sich vertieft...

Dann gibt es Farbensehen oder Bilder, Erinnerungen die aufsteigen... 


Schön, wenn alles an seinen Platz durch Berührung kommen darf.

Mit dem Wissen darüber wie berührbar wir während einer Reikibehandlung sind, bin ich, sind wir Praktzierenden immer wieder aufgefordert, mit grösster Sorgfalt, Hingabe und Empathie zu wirken. 


Und soo ist eben Reiki die Berührung mit der Lebensenergie auf Körper, Geist und Seele doch so viel mehr, so viel tiefer als nur eine Berührung.


An diesem Text schrieb ich schon länger. Es ist ein Thema welches mich sehr bewegt und mir nahe ist, denn auch wenn wir Frauen der Magie nicht mehr verbrannt werden, werden wir zu manchen Zeiten immer noch ausgegrenzt. 


Die Hexenverbrennung...Man geht davon aus, dass in der Schweiz ca. 6000 Frauen und ja auch Männer verbrannt, durch das Schwert getötet oder versäuft wurden. Dies ging soweit, dass in manchen Dörfern nur noch eine handvoll Frauen blieben.

Magie, Vereinigung mit dem Teufel, Unglaube, Rebellion waren Grund genung um gejagt, gefoltert und getötet zu werden. 


Es waren weise Frauen...

Es waren Kräuterfrauen...

Es waren Hebammen...

Es waren Seherinnen...

Es waren Frauen welche zutiefst mit Mama Erde verbunden waren...

Es waren Sternendeuterinnen...

Es waren Fühlende...

Es waren Tierverbündete...

Es waren Wissensträgerinnen... 


Hätte ich zu jener Zeit gelebt wäre das auch mein Schicksal gewesen. 


Wieso bewegt mich dieses Thema so tief...

Weil hier so deutlich sichtbar wird, wie Unwissenheit ein soo grosses Angstfeld erzeugen kann, dass Jede und Jeder um uns, welche die Welt anders sieht, erlebt und wahrnimmt eine Bedrohung darstellt.

Auch Heute noch höre ich die Worte wie schwarze Magie, Teufelswerk, verkauft Seele noch. Obwohl Jahreeeeee ins Land gezogen sind. 


Wir diese Frauen welche DAZWISCHEN wirken, weil wir diese Gabe bekommen haben, wir werden immer noch gesellschaftlich nicht anerkannt für unseren Dienst. Augenrollen...ahh du bist auch so EINE, ja hald so ein EsoDing, belächelt werden, bis hin zur Beschimpfung ist Realität. 


Immer noch schwingt die Angst ganz stark im Feld.

Die Angst vor den unsichtbaren Dingen, die Angst doch mit einem Fluch belegt zu werden(heeee wie viel Mal fluchst Du in Deinem Alltag vor Dich hin, also verfluchen wir uns regelmässig selbst)die Angst Jemand könnte in unsere tiefsten Abgründe schauen. 

Und was wäre, wenn es solche Frauen und Männer schon immer gegeben hat?
 Sie durch die Hexenverfolgung und die Gesellschaft zum Stillschweigen gezwungen wurden.
 Die Heilerinnen...
 Die Kräuterweiber...
 Die Magier...
 Die SeherInnen...
 Die FühlerInnen...
 Die BrückenbauerInnen...
 Die Tierflüsterer...
 Und Steinverbündeten... 

Ja es gab sie immer schon und es wird sie immer geben und nur weil ein grosser Teil unserer Gesellschaft Angst vor dem Unsichtbaren hat, ist dies kein Beweis das es UNS nicht gibt. 

Ja ich gehöre auch zu diesen Hexenweibern, denn ich sehe Dinge dazwichen, ich fühle Dinge die unsichtbar sind, ich bin tief verbunden mit Mama Erde und den Himmelwelten.
 Ich webe Energien ins Feld ein, schreibe darüber, schreibe für Deine Seele, halte Räume, gebe mein Wissen weiter, meditieren mit Pflanzenwesen und Steingefährten... 

Ja das bin ich ob die grosse Masse es sehen möchte oder nicht. Wir sind VIELE♡ es hat Solche wie WIR schon immer gegeben und wird es immer geben, weil es uns braucht, so wie es jeden Anderen mit seinem Sein auch braucht. 

Wir halten Räume...
 Wir heilen Plätze...
 Wir klären Energie...
 Wir heilen mit Pflanzenwesen...
 Wir begegnen Tier und hören ihre Botschaften...
 Wir lesen die Sterne...
 Und die Zeitqualitäten...
 Wir öffnen Portale...
 Wir bauen Brücken...
 Heilen Ahnenlinien... 

Wir wirken...meist still und leise...weil die Welt da draussen uns NUR als Hexen sieht.

Warum Reiki...ein Beispiel... 


Was für Menschen kommen in eine Reikibehandlung oder Prozessbegleitung mit Reiki? 


Es sind Menschen wie Du und Ich, Männer und Frauen und ja auch Kinder. 


Sie stecken fest, sind in einem Prozess oder an einer Weggabelung. Sie fühlen sicht nicht mehr, haben körperliche Beschwerden. Befinden sich in extremen Spannungsfeldern.


Spannung...Anspannung...Verspannug... 


Eins haben sie oder wir in Entwicklungsphasen alle Gleich. Wir tragen eine extrem hohe Spannung auf unserem Körper, in uns, mit uns. 


In dieser Spannung Anspannung ist es fast unmöglich sich mit den Sinnen wahrzunehmen. Somit kann es immer schwieriger werden zu fühlen, zu entscheiden, sich neu auszurichten und somit das Leben wieder ins fliessen zu bringen. Spannung bringt uns zum stocken, stillstehen, stagnieren. 


Unser Lebenstil ist sehr stark geprägt von etwas DARSTELLEN ODER SEIN MÜSSEN, damit wir gesehen werden.

Also leben wir sehr oft gegen unser Naturelle und geraten so unter Druck.


Dies baut unweigerlich sehr starke Spannungen im Körper auf und beeinflusst somit auch unsere Gefühle und Gedanken.


Jeder Mensch drückt Spannungsfelder individuell aus. Manche sehr stark über den Körper, Andere über die Psyche.

Ganz egal wie wir ausdrücken, es ist immer ein Zeichen, dass wir nicht mit uns verbunden sind. 


Diese Verbundenheit wieder aufbauen, erfühlen und dann stärken ist, was Reiki bewirken kann. Denn Reiki hilft auf ganzheitlicher Ebene Spannungen abfliessen zu lassen. 


Und dann..erst dann wenn wir aus den Spannungsfeldern aussteigen, können wir uns wieder fühlen, wahrnehmen und sortieren. 


Und dann auf einmal..wissen, fühlen wir den nächsten Schritt der gemacht werden kann auf unserem Weg.


Ein ganz wichtiges WARUM REIKI...so finde ich...


Spannung und Entspannung...Dieses Thema wird uns noch sehr lange begleiten um so wichtiger, dass wir Hilfsmittel finden damit umzugehen. Zum Beispiel mit Reiki;-》♡


Klärungsprozesse lassen uns so viel erkennen. Zur Zeit gehe ich tief mit dem Themenfeld meiner Herkunftsfamilie. 


Da klopft natürlich unweigerlich mein inneres Mädchen an die Türe und möchte bei dieser Klärung dabei sein. 


Und so bin ich über folgenden Satz gestolpert: 


Unterdrückte Gefühle der Eltern landen immer direkt und ungefilltert bei den Kindern. 


Uhhhhhhhh.... 


Was bedeutet das für uns Eltern?

Was bedeutet das für Dich?

Was bedeutet das für Dein inneres Kind?

Und was bedeutet das für die Beziehung zu Deinen Kindern?

Und was für die Beziehung zu Deinen Eltern? 


Dieser Satz zeigt ganz deutlich auf (wenn wir denn mit Diesem in die Tiefe gehen möchten,) wie schutzlos wir als Kind den Gefühlen unserer Eltern ausgesetzt waren und wo es Heilung bedarf und aber auch was es wiederum mit unseren Kindern anstellt, wenn wir uns nicht gestatten endlich wieder zu FÜHLEN!

GartenFüsse ....hahaa zum Glück saubere;-》♡
AbendSträusschen...Fülle geniessen♡
Berufung nachgehen...haaaach...
Menschen begleiten, Brücken bauen...Harmonie schaffen♡

Gute Nacht☆°☆

Auf die LIEBE♡

Auf die Liebe für unsere Schwestern und Brüder..
Und die Liebe für unseren Partner...
Die Liebe für unsere Kinder...
Liebe für unsere Freundinnen...
Und die Liebe zu unserer Familie...
Liebe zu Mama Erde und Vater Himmel...

Überall dort findet BeZiehung statt
Überall dort gibt es verschiedene Wahrheiten...
Überall dort prallen Welten aufeinander...
Überall dort werten wir...
Überall dort werden wir eng und nehmen ein, nehmen an...
Überall dort wollen wir im Recht sein
...
Überall dort verlieren wir uns manchmal...
Überall dort sind wir mal wütend, neidisch, beschämt, alleine, ängstlich, verlassen, einsam, traurig...
Überall dort sind wir mit dem Herzen dabei auch mit LIEBE...

Liebe...
Verbindet Gross und Klein...
Verbindet Dick und Dünn...
Verbindet über Distanzen und Zeiträume hinweg...
Verbindet Altes und Neues...
Verbindet Wunden mit Hingabe...
Verbindet Religionen und Glauben...
Lässt frei...
Lässt Raum für Veränderung...
Lässt Raum für Wandlung...
Heilung...
Lebt von JA zu Verbindung und Beziehung auch wenn das Verbindende manchmal nicht gleich ersichtlich ist...

Ein Hoch auf die LIEBE♡ dieses sooooooo grosse DING in und um uns. Dieses gefühlt höchste Gefühl welches es zu fühlen gibt...
Ein Hoch auf die LIEBE zwischen Dir und Mir und Allem was uns bewegt.

Weisst Du...

Reiki ist kein so ModeDing...

Keine Geldgeneriermaschine und kein Erfolgskonzept, so wie keine spirituelle Lehre es ist.

Nein, es wird durch uns Menschen zu einem  Hype gemacht. Echte und tief gelebte Verbindung oder auch Spititualität wird nicht in einem Kurs, einer Ausbildung abgehandelt. 


Ich mag diese vermenschlichte schöne immer lichte Glitzerwelt nicht so. 


Weisst Du...alle tief gelebten Lehren oder Verbindungen, leben vom Wachstum welche es bedingt.

Eine tiefe Auseinandersetzung immer und immer wieder mit den eigenen Anteilen und jaaaa ALLEEEEEEEn.

Die die schmerzen, die die ich lieber auflösen würde, ja all die Täler.

Jaa genau dort, wo ich manchmal auch lieber aussteigen würde bin ich aufgefordert zu bleiben auch wenn ich es nicht schaffe zu transformieren zu manifestieren und meine Moneymindset zu büschele.

Überall dort wo ich Frau, Mama und Mensch bin dort zu bleiben, zu halten, zu atmen ohne Räucherstäbli und Orakelkarten, dort erlebe ich immer wieder die tiefe Verbundenheit mit meinen Spirits, Spirtualität oder wie auch immer es zu nennen ist. Dort zu blieben zu fühlen und zu vertrauen...Puhhhh......Jeeep gelebte Verbindung im Alltag.

Also kein ModeDing und Hype, sondern LEBEN.

Integrieren, hinfallen, Krone richten, Schuhe wechseln, wieder hinfallen, verbinden, fühlen, ertasten, verstehen wollen, wieder an eine andere Startlinie stehen, nächstes Kapitel im Buch Leben, atmen nicht vergessen und weiter gehts. Nicht höher und schneller, Nein meist Schneckentempo und tiefer.

Annahme... 


Und dann dieses Bänkli mit meinen Gefährten aus dieser Welt und anderen Welten und die Verbindung fühlen um intuitiv tief zu wissen ich bin genau richtig, hier jetzt in meinem Sein mit Allem ohne Alles 


...ohne hach so gehypt zu sein...

Das ist für mich echte tiefe Verbindung. 


Ein SonnenGeküsster Tag für Dich♡


Eine leise Stimme flüstert mir zu...
Geh los...Wohin so frage ich? Ich kenne doch den Weg nicht...Mal führst Du mich hinauf auf hohe Gebilde, dann tief in Täler. Mal steinig sind Deine Wege, mal bewachsen mit Moos. Mal fühle ich mich richtig an Ort und Stelle und dann schwemmt mich das Wasser wieder fort zu neuen Ufern. Überall fühle ich Dich, ich fühle die Verbundenheit zu Dir LEBEN. Ich fühle den Atem von Mama Erde auf meiner Haut, sie trägt mich und gibt mir Halt und Geborgenheit. In ihren Höhlen finde ich Schutz und Trost. Vater Himmel atmet ebenso ein und aus, zeigt mir die verborgenen DAZWISCHENDINGE♡da gibt es sie die Anderen Schätze in dieser Welt. Die Tiere und Pflanzenwesen, Steine flüstern und das Feuer tanzt mit dem Wind. Wasser fliesst und nährt den heiligen MutterErdeBoden. Und ich BIN dazwischen und MittenDrin. Pause...Augen zu...Fühlen und eintauchen...Das ja auch das ist LEBEN in seiner schönsten verbundenen Form.
Sternenwelten küssen verborgene Anteile wach, Wasserwesen bringen uns Schätze zurück, Mama Erde tiefes Wissen um Heilung und ich atmen all das ein und aus. Verbunden auf EWIG LEBEN♡ 

...Leben...

Heute und Gestern schon auch bitz die Tage davor...WendeZeit...ZeitWende...

MittSommer...MittenDrin...
LichterTanz...FüllHorn...

Rückschau...Vorschau...aber vorallem JETZT...

So sinke ich tief in diesen Tagen in meinen Juni, meine Mitte, MittSommer Energie, Licht...
Dankbarkeit erfüllt mich...Fülle...

So zu leben an diesem heiligen beseelten Plätzchen Erde mit meiner wundervollen Familie, Tierlis und Pflanzenwesen, Blumenfeen. Eingebettet in Reben und Wald, Wiesen.
Genährt echt und pur von Mama Erde und Vater Himmel und Allen dazwische...
Danke Leben♡ darf ich hier wirken, leben, lieben, lachen, tanzen und feiern, über mich hinauswachsen und in mich hinein♡
Das Leben ist ein Wunder und ich ein Teil dieses Meisterplans...

Happy SommerSonneWende♡

...Kom.Fort.Zone...

Ja die haben wir Alle...oder?

Wir 4 :-》♡♡♡♡ habe sie dieses Wochenende verlassen...
Reiki Grad I...

Danke ihr wundervollen Wesen für euer kommen und bleiben haha...
Für eure Tiefe und euren Mut mit mir einzutauchen und die Kom.Fort.Zone zu verlassen...
Ja ich glaubs das Kom.Fort. vom Alltag mitten in eine andere Welt ist uns gelungen...
Und auch der Herdöpfel, der kalte Apfel, Licht, Yin & Yang, RÄUMEEEE und Werkzeuge waren treue Begleiter...

Ich freu mich jetzt schon auf ein WIEDERSEHEN ☆♡☆mit Euch...

Tschau machts gut...und auch an euch die nicht mit uns waren;-) auf ein bald♡☆♡ hier oder dort...

Happy Sunday○

Ausgebrannte Mamas... 

Als Erstes bedanke ich mich von Herzen dass Du diesen Text mit offenen Herzen liest und als Zweites freue ich mich hier über wertvollen echten und respektvollen Austausch...
 Sodelig...
 Ein etwas längerer Text an diesem Freitagabend für Dich♡ 

BurnOut Mamas...ein Tabu ein Thema im der Dunkelheit, schambehaftet...
 Ich bin tief bewegt, ich sehe ich fühle und führe viele offene Gespräche mit Frauen um mich im Familienkreis, Freundeskreis und in der Praxis. Es bewegt mich zu hören, dass so viele Mamas total ausgebrannt sind. Die Not ist gross, die Scham dahinter ebenso.
 Ein Gefängnis... 

80% der Frauen sind in der Schweiz berufstätig, viele auch alleinerziehend.
 Keine Pause, nie...fast nie...
 Alles unter einen Hut packen...
 Dabei immer liebevoll und geduldig bleiben...
 Die eigenen Bedürfnisse an hinterste Stelle packen... 

Energiekrise...
 Krankenkassenprämienerhöhung...
 Mietzinserhöhungen...
 Krieg...(viiiiel Geld fliesst in diese Energie)
 Vielleicht die eigene tiefe Geschichten die es zu bewältigen gibt...
 Ein kinderloser unverständnisvoller Chef...
 Kranke Kinder...
 Schlaflose Nächte...
 Finanzielle Ängste...
 Endlos Gedankenschleifen...
 Sorgen...
 Depression... 

Und dann...
 Eine Gesellschaft, ein System welches das sieht aber nichts tut.
 So fliesst Geld weiterhin an Orte die Gewinn bringen...
 Welchen Gewinn bringen schon Mamas?
 Sie begleiten ja nur Kinder...
 Das ist ja kein so grosses Ding oder?
 Neeeeein neeein sie sind ja bloss unsere Zukunft, unsere Hoffnung? 

Nein, ich habe keine Lösung...Leider...
 Nein und es geht  hier nicht um Schuld (zwar glich es chlieses bitzli...es triggeret miii)
 Nein es geht hier um viel mehr, nähmlich dass es vielen Mamas nicht gut geht an diesem Ort wo sie gerade stehen und ich finde wir alle stehen in der Verantwortung uns diesem Thema zu öffnen und hinzuschauen. 

Viele dieser Frauen haben keine Hilfe in Form von Mamas, Schwiegermamas, Mann, Freundinnen ect. Sie tragen alleine.
 Viele Frauen haben keine Energie am Abend noch zu meditieren und sich im positiven Denken zu üben, sich einen neuen Mindset anzutrainieren oder im Yoga sich zu erden. Viele Mamas haben auch die Kraft nicht mehr um sich Hilfe zu holen weil es wieder etwas ist um das sie sich kümmern müssten. Ausgebrannt sein ist nicht dieses Ding welches schnell schnell wieder vergeht. Es beginnt leise und schleicht sich manchmal über Jahre in den Alltag. 

Mich macht es traurig wie wenig drüber gesprochen wird, es wird hingenommen schon fast als ein Norm? Vergeht ja wieder wenn die Kidis aus dem Haus sind...
 Mich macht es wütend, dass die Lösungen oder nur schon darüber nachdenken immer wieder versanden. Es immer um die Eigenverantwortung geht aber manchmal im Leben bräuchten diese Frauen ein JA von Aussen. Ein Ja Du wirst gesehen, wertgeschätzt in dieser wichtigen Monsteraufgabe. Jaa Du wirst finanziell getragen....Ja getragen sein und nicht das Gefühl des Versagens und der Schuld in sich zu fühlen. 

Für das brauchen wir so dringend Offenheit, Mut diese Dinge zu benennen und dafür zu gehen damit die Mama wieder mit mehr Freude und Leichtigkeit Mamas sein dürfen. 

Meine Lösung...ich habe keine...ich biete die Hand dort wo ich kann. Spreche an, schreibe darüber, sinne nach...weiterhin nach Lösungen...hole ins Feld, öffne mein Herz für diese Geschichten...vermittle, baue Brücken....
 Baue Brücken...setz mich ein dort wo ich kann...ja vielleicht nur einen Tropf auf den heissen Stein, Dinge anzusprechen zu bennenen kann aber auch Tropfen vor dem überlaufen verdampfen lassen...

Ja mich bewegt das Leben auch hin und her und ja ich habe mich entschieden dies öffentlich mit Dir, mit euch zu teilen. 

Viele denken, dass Menschen welche Menschen begleiten aufgeräumt sind, geklärt sind und nie über Stolpersteine fallen.
 Irgendwie haben wir ja immer auch ein Bild zu Menschen. Der Gärtner hat so zu sein, und der Arzt so und die Blumenfrau so.
 Es sind unsere Prägungen und Erfahrungen, welche unsere Vorstellungen von einem Menschen formen. 

Also auch ich als Reikitherapeutin, Frau, Mama, Gärtnerin stehen oft im Leben neben mir, sitze Prozesse aus, ringe nach Luft, verbinde mich wieder und bin frei wie ein Kolibri. Das ist für mich Mensch sein
 Deswegen schreib ich hier viel darüber.
 Weil es in meinen Augen viel mehr echt und authentisch und nahe dem Leben braucht, grad auch hier auf Insta. 

Ich schreibe so offen um immer wieder aufzuzeigen und zu ENTTÄUSCHEN also meine Maske zu ziehen für mich und Dich.
 Diese Themen wieder ins Feld zu holen das ganz frei ist von Bewertung. 

Es ist ok sich mal echt kackii zu fühlen...
 Es ist ok mal laut zu fluchen...
 Es ist ok nicht zu mögen und erschöpft zu sein...
 Es ist ok keine Lust zu haben...
 Es ist ok nicht zu antworten...
 Es ist ok nicht weiter zu wissen...
 Es ist ok...so wie es ist... 

Denn dort liegt ein so wichter Schlüssel...
 Die Annahme und das ehrliche Aussprechen dessen, was unserer Welt bewegt.
 Ganz egal ob Du Therpeutin, Pflegefachfrau, Koch, Yogalehrerin, Philosophin, Blumenfrau oder und Mama bist, manchmal ist das Leben eben strenger. 

Uns vorzumachen auch hier auf Insta, dass alles GlitzerDingsFeenStaub sei...nein nicht meine Welt. 

Ich muss hier nichts darstellen was ich nicht bin.
 Prozesse begleiten heisst eben auch gewisse Abschnitte aus dem eigenen Leben zu kennen. Denn dann fällt das Handreichen leichter. 

Alsoo zeig Dich, öffne Dich in einem Rahmen wo Du Dich sicher und geborgen fühlst und sei es "nur" in einem Selbstgespräch...hahaaaa jaaa das hani emfall uu viel;-) hilft total um zu sortieren.
 Und jeeep...mein Account ist auch Werbung logooo denn von dem zahle ich meine Rechnung hihii und nicht vom texten aber texten und sie mit euch zu teilen, euch zu ermutigen und anzustupsen macht mich auch uuu glückliich. 

Schööön bist Du Da mit mir auf Insta...
 In Verbundenheit zu Dir♡
 Debora


WendeZeit 

Hoch steht das Gras...
Zeit der Fülle des Überfluss im Garten...
Spannend zu sehen was sich alles entWickelt in der Natur nahe bei Mama Erde...
Welche Sömli haben gekeimt und wachsen und gedeihen und welche nicht... 

Ja, es ist WendeZeit Jetzt im Juni...
Und ja es war auch schon die  Monate davor Wandelzeit...
Für mich jedoch zeigt der Juni mit seiner Energie ganz deutlich vielleicht sogar am deutlichsten auf, wo wir in der Wende stehen, sind oder auch feststecken...
Der Juni zeigt durch sein °geöffnet sein° für Fülle und Licht, Leichtigkeit eben genau auch auf, wo wir im Schatten gehen.
Ja SchattenZeiten...die gehören für mich ganz fest dazu. Nein, nicht negativ, aber ja anstrengend definitiv... 

Erschöpfung, müde sein und feststecken, so fühle ich mich und in vielen Begleitungen welche ich geben darf, wiederhallen diese Wörter, Gefühle. 

Erschöpft sein Mitten in der Füllezeit...
Erschöpft vom Aussen jaa auch natürlich...
Gefühlt wirbelt die Welt so schnell und manchmal wirbelt es uns mit oder?
Und erschöpft sein vom Spagat zwischen Welten, kennst Du das auch?
Ja natürlich selbst gewählt und trotzdem uuuuuuuuu chooooge ermüdend. 

Und vielleicht auch erschöpft weil in mir sich zur WedeZeit all das zeigt wo nicht mehr passt. Es eng wird, zu eng für alten Plunder.
Alte Glaubessätze...
Alte Freundschaften...
Alte Beziehungen...
Alte Gewohnheiten...
Alte Denkmuster...
Alte Wunden....
Alte Systeme... 

Ja, mich drück dort der Schuh schon sehr, denn ich spüre die WendeZeit schiebt mich an diesen Ort an dem ich mich frei machen darf, abgeben darf...
Und manchmal geht das für uns Alleine sehr gut und manchmal brauchen wir eine Hand oder ein Ohr oder ein Ort der uns hält damit wir loslassen können.... 

Es gibt so unheimlich viele gute Menschen die mit Liebe und Hingabe Hände reichen aber annehmen müssen wir schon selber. 

Mich macht dieser Satz der in den letzten Tagen entstand,  frei(er):
Ich muss nicht alles Alleine schaffen und tragen, darf abgeben und mich halten lassen, loslassen und Balast hinlegen. 

WendeZeit WandelZeit für mich HeilZeit♡

Bist Du fein mit Dir und Deinem Leben?
Was bringst Du mit auf Mama Erde?
Was bringt Deine Seele mit?
Wofür gehst Du hier?
Und wo bist Du noch in der EntWicklung?

Egal wo Dir grad der Kopf steht, egal wo Du grad festzustecken scheinst, sei liebevoll und fein mit Dir♡○♡

In der Weite in uns passieren Wunder. Jeder Tag, jeder Atemzug ist voller Wunder.
Lass die Weite wieder in Dir einziehen, gib ihr ein Haus, gib ihr Raum und Aufmerksamkeit.
Umsorge sie wie ein kleines feines Pflänzchen. Liebe sie, auch an Tagen in denen sie weit von Dir wegscheint.
Die Weite in uns...gibt uns die Möglichkeit zu fühlen und darin nicht zu versinken. Wie ein weitgeöffnetes Fenster. Wir bekommen wieder Luft und sehen so manche Dinge von einer anderen Perspektive. 

Das Leben hat nie versprochen nur aus Glitzermomenten zu bestehen. Mit der Weite in uns findet Leben auch statt aber wir vermögen anders auf die Geschehnisse zu reagieren. 

So wähle ich für mich immer wieder die Weite in mir ausbreiten zu lassen. Bewusst im Alltag für einen Moment zu spüren.
Und dann den nächsten Schritt zu gehen. In Liebe und Achtsamkeit, Respekt und Hingabe an alles was mich umgibt. 

Reiki gibt dir die Möglichkeit, der Weite in Dir wieder zu begegnen und ihr einen Platz zu schenken. 

Sooo wünsche ich Dir einen Wundervollen Tag mit Dir🌸

Eine intensive Woche klingt aus...
Viele Begleitungen durfte ich geben.
Mal ganz nahe und mal aus der Ferne. 

Spannend wie sich auch die kollektive Energie zeigt in Jedem von uns. Manchmal drückt es uns fast in den Boden und da bleibt es eine echte Herausforderung bei uns ruhend zu bleiben... 

Diese Woche war tief...es war ganz viel Freude im Feld aber dann auch wieder die unendlich grossen Fragen welche uns das Leben manchmal frägt. Und manchmal finden wir die Antwort und genau so oft leben wir in Diese hinein. Und ja dann gibt es auch die Fragen welche offen bleiben.
Es war tief...hmmm...
dem Mensch geht es seit längerem nicht gut...viel an Aufbruch und Wandel bewegt die Menschen tiefer hinzusehen hinzufühlen...Erschöpfung macht sich breit. Ausgelaugt sein und nicht mehr verbunden. Die Welt dreht sich gefühlt sehr schnell und ja manchmal zu schnell für unseren Körper, er der am langsamsten schwingt und daher viel mehr Zeit für verstehen und integrieren braucht. Dazwischen Sein, zwischen Welten...auch das bewegt meine Gegenüber... 

Und natürlich alles was meine Begleitungen berührt und bewegt, bewegt auch mich, ist ein Teil von und in mir. Ich weiss um die Anstregungen eines bewussten Lebens und ich sehe auch die tiefe und der Schmerz dahinter.

Ich bin so tief dankbar an diesem Ort hier jetzt auf Mama Erde dienen zu dürfen für all Jene die es brauchen und für das grosse Ganze. 

Leben...Ja ein Tanz manchmal oder sehr oft dazwischen DAZWISCHEN mittenDrin. Soo wünsche ich Dir von Herzen, dass Du immer wieder Ruhe und Stille findest...in Dir...

...Sichtbar... 


Nun...ich bin angeschrieben mit meinem Reiki am Bach auf dem Hügel:-) 


Eine grosse Leuchttafel mit meinem Logo also meiner Energie...und das macht ganz viel mit mir... 


Sichtbarkeit...sichtbar sein...das war ich nicht immer gerne und es gibt Heute noch Momente wo ich aus Angst die Unsichtbarkeit wähle...wähle lieber nicht zu wachsen...wähle lieber klein zu bleiben...wähle mein Wirken nicht zu nennen... 


Nun...jetzt gibt es kein zurück mehr haaahaaaaaa....die Kleber sind drauf und ich freue mich an diesem wunderschönen Fleckli Erde mit Reiki zu wirken und ja auch für das grosse Ganze meine Aufgabe zu erfüllen. 


Mit Dir in Verbindung zu gehen...

Brücken zu bauen...

Zwischen den Welten zu vermitteln und aufzuzeigen...

Gemeinsam Perspektiven zu wechseln um dem Leben zu begegnen, zu verstehen... 


Alsoooo...wenn Du nahe den wunderschönen Appenzellerland bist, komm vorbei in echt und sonst begleite ich Dich auch aus der Ferne♡

Lass uns reden...
Über die kleinen scheinbar unwichtigen Dinge...
Lass uns gross über sie reden damit sie ins Feld des BewusstSeins fliessen...
Dort an diesem Ort welcher wie ein Kreis diese unausgesprochenen Dinge in sich trägt...Dort fällt das Licht des Bewusstseins drauf...es wird gesehen und dann darf es heilen... 

Also lass uns rede und die vielen unausgesprochenen, ungefühlten Sachen ins Leben und Bewusstsein holen... 

Lass uns reden über die verletzten inneren Kinder die im aussen keinen Halt finden...
Lass uns mit unseren Kindern über Gefühle sprechen...über ihre und unsere...
Lass uns offen über Deine und meine körperlichen Veränderungen reden und über die Erdbeertage und die Hormonflut...
Lass uns die Sätze wie: Häsch hald dini Täg gäl, drum bisch so schlächt druf." ändern in: Danke Leben um dieses Wunderwerk Mensch!
Lass uns über ANDERSEIN und INDIVIDUALITÄT sprechen...über Deine Wahrnehmung und Meine...
Und ja lass uns auch über Gott und Glauben, Religionen reden...
Über Krieg und Frieden...
Über Mama Erde und Vater Himmel und was SIE brauchen...
Lass uns über Deine Träume sprechen, laut und träumerisch mit Seifenblasen...
Lass uns über Einsamkeit reden und drüber wie wir begegen können...dort an diesem Ort wo es schmerzt...
Lass uns auch über Engel und Monster unter dem Bett, Feen und Einhörner, Drachen und all den Dingen dazwischen philosophieren... 

Das alles ist Leben...ist gelebtes erfahrenes und gefühltes erleben...
Je mehr wir schweigen im Kleinen und Grossen, desto enger wird es werden...
Also lass uns reden um freier zu werden mit alten Dingen um Neuen einen Ort zu schenken in dem diese wachsen können♡

FrauSein...MannSein...
 Beziehung leben in einer WandelZeit...
 Zum scheitern verurteilt oder die grosse Chance dahinter?
 Meine EnergienSicht auf dieses doch so bewegende Thema hier...aber nur für Langleser;-) 

In einer WandelZeit wie Dieser ist es eine Herausforderung bei und mit sich durch diese Zeit zu kommen, geschweige dann zusammen in der Beziehung das GEMEINSAM nicht zu verlieren.
 Resp. zur Zeit verlieren sich grad sehr viele Menschen aus Freundschaften oder Beziehungen. Sie fallen heraus aus dem Alten, denn WandelZeit ist immer auch Türen schliessen, loslassen und ja, manchmal unterschiedliche Wege gehen. Mutig, traurig andere Wege gehen. Es sind meist die Wege des Herzens die in dieser Zeit uns scheinbar von geliebeten Menschen entfernen lassen.
 Ja, es geht ganz stark um die Beziehung die wir mit uns selber leben. Wir waren auf unserem gewohnten Pfad unterwegs bis vor es bitz mehr als 3 Jahren, wo so Vieles wegbrach. Das Aussen fing an aufzubrechen und 3.5 Jahre später sind wir auch innerlich aufgebrochen. Aufgebrochen zu neuen Ufern. Suchende Ja suchende. Suchend nach:
 Was bleibt, wenn das Äussere wegbricht?
 Was bleibt, wenn alte Systeme bröckeln?
 Was bleibt, wenn ich mich tief und ehrlich mit mir auseinandersetze?
 Will ich das noch? Was will ich stattdessen?
 Welche Werte sind Meine? Und wo trample ich auf alten Pfaden? 

Diese vielen tiefen Fragen darf Jede und Jeder für sich beantworten und für das braucht es manchmal den Bruch, den Abstand, den anderen Weg als unser Gegenüber. 

Wir Frauen gehen nun auf anderen Pfaden...viele viele Jahre haben unsere Wege geprägt und ja, eingeschränkt.
 So brauchen wir Frauen ganz viel Zeit für uns in weiblichen Kreisen mit unseren Gefährtinnen, Schwestern, Mamas und Grossmüttern, Ahninnen.
 Vieles ist im Feld, braucht Aufmerksamkeit, Fürsorge, Liebe und Trost und zum Schluss die Heilung der Narben und Schmerzen. 

So auch die Männer. Auch sie gehen auf ihren Pfaden, in ihrem Tempo. Auch sie tragen Schmerz und Weltenaua, Ahnenaua und harte Erziehungsenergien in sich. Die feinen Seiten wurden unterbunden und hart gemacht.  Ja, über viele viele Jahre hinweg. Auch sie brauchen einander, brauchen auf einer anderen Eben Zeit um das viele Kollektive zu verarbeiten und bei sich in dieser WandelZeit anzukommen. Und ja, nicht immer mit vielen Worten und grossen Gefühlsbeschreibungen, nein dies nicht aber auch sie schwingen und dies ist sooo fühlbar. 

Jemand schrieb einmal, dass es auch in Beziehungen, Phasen des Auseinandertreibens brauche um wieder nach Hause zu finden. Den Hafen des Herzens wieder zu finden.
 So sehe und fühle ich das seit längerem, auch. 

Beziehung leben heisst für mich
 Mein Gegenüber immer wieder frei zu lassen für seinen/ihren Weg der Entwicklung damit auch ich frei meine Pfade entdecken kann.
 Und vielleicht...gibt es da auf einmal neue Begegnungen mit den gleichen Menschen auf neuen Pfaden, in anderen Energien und neuen Sitzmöglichkeiten.
 


Ich glaube wir sind viel viel Handlungsfähiger als wir denken...
Ich weiss, dass in und um uns so viel mehr Power und Energie steckt die wir frei nützen können um zu schöpfen, mitzuschöpfen für ein schönes Leben.
Einem selber ein schönes Leben zu ERLAUBEN in einer Zeit in der Angst ein grosses Feld nährt ist eine Entscheidung die ja, vielleicht einem ziemlich schwer fällt und doch...
Durch unser mitleiden nähren wir ein Feld der Angst, Enge, Blockierungen.
Je mehr wir uns lösen und vom Mitleid ins Mitgefühl gehen, desto mehr nähren wir das Feld der Heilung, Liebe, Glauben und Vertrauen.

Mitfühlen heisst für mich hinzuschauen und ja auch den Schmerz zu fühlen und dieses Feld mit meinem fühlenden Herzen mit Liebe zu ummanteln ohne dabei unterzugehen.

Ich schaue seit bald 10 Jahren nicht mehr Fern, weil mich die Wucht der Nachrichten in meiner Sensibilität total überfordert...
Ich gehe ganz bewusst auf diesem Weg, nicht weil mich die Welt nicht interessiert, sondern weil mein Mitleiden und meine Angst die solche Bilder in mir auslösen, der Lösung nicht dient.

Dienlich ist hingegen, versuchen in mir zu ruhen, zu meditieren, beten und das kollektive Feld damit zu nähren, dass ich GLAUBE UND VERTRAUE.

Ja dadurch entsteht in meinem Feld sehr viel Frieden und wir wissen ja darum, dass alles im Kleinen seine Anfänge nimmt.

Wir sind durchaus SchöpferInnen unserer Realität, wenn wir JA dazu sagen...♡

Und nun...gut Nacht☆

Wir Eltern haben vielfach das Gefühl alles sofort auf den ersten Streich richtig machen zu müssen mit unseren Kindern...

Hier meine Mama♡Tag♡Gedanken dazu: 


Mein liebes Kind...

Ich wachse mit Dir gemeinsam an Vielem Allem was Dir und mir begegnet...

Ja, ich war auch einmal Kind und trotzdem fühle ich in meiner ErwachsenenWelt so Vieles so anders oder doch nicht...

Ich wachse gemeinsam mit Dir und suche immer wieder nach Lösungen für Dich in Deinem Wachstum aber auch für mich in meinem Wachstum als Mama...

Jaa und mal gelingt es mir so gut mit Dir zu wachsen...

Jaaa und ein ander Mal stehe ich so hilflos vor Dir und weiss nicht wie ich Dir begegnen soll und was Du brauchst...

Ich sehe Dich in Deinem erblühen und fühle, dass mein Erblühen eher bald ein verwelken sein wird...

Ich sehe Dich mit Deinem so einzigartigen Innern und versuche, Dich darin zu bestärken, dass Du Du bleiben sollst...

Mal kannst Du es annehmen, mal ist es Dir zu nahe, zu komisch, zu fern...

Ich wachse mit Dir über mein inneres Kind und meine Verletzungen hinweg und ja es braucht so viel Mut es zuzulassen...

Immer wieder probieren wir Dinge aus, Du in Deiner Welt und ich in Meiner... Damit ich Dich auf Deinem Weg so gut als möglich begleiten kann...

Ausprobiert das hab ich viel und werde ich viel weil ich Dich sehe mein geliebtes Kind und alles dafür tue, dass Du wachsen kannst zusammen mit mir...

Du als Kind ich als Deine Mama♡ 


Und dann...lege ich ab...

Mein ICH GENÜGE NICHT...

Mein ICH MACHE ALLES FALSCH...

Mein ICH BIN SCHULDIG...

Mein ICH BIN NICHTS WERT...

Und mein Glaube alles wissen zu müssen und richtig zu machen...


Und gebe unsere Beziehung für wirklichen echten verbundenen Wachstum auf Augenhöhe, frei...


Von Herzen♡ einen wunderschönen, tiefen MamaTag für Dich...

Wieso es das ICH für das grosse Ganze also das WIR so dringend braucht.

Als ich mich vor 20 Jahren auf den Weg der Persönlichkeitsentwicklung begab, hörte ich oft, dass das egositisch sei. Die eigene Persönlichkeit kennenlernen, verstehen welche Anteile in uns wirken, welche Ebenen uns bewohnen, ergründen wieso wir sind wie wir sind war für mich schon immer essenziell wichtig. Dazu gesellte sich sehr schnell eine andere Sichtweise auf das Leben. Ich war schon immer viel mehr mit unsichtbaren Wesen und Energien, Worten verbunden als mit dem Offensichtlichen.

Zu hören, dass Entwicklung entwas mit Egoismus zu tun hat, höre ich Heute noch, dabei ist Leben so oder so Entwicklung. Leben steht niemals still und ist ein ewiger Prozess des Sein und Werden so wie es uns die Natur vorzeigt. Auferstehen aus dem Winter, wachsen, erblühen, Samen fliegen lassen und zurück in die Erde.

So alsoo braucht es in meinen Augen ganz dringend eine echte und tiefe Auseinandersetzung mit dem ICH egal ob als Ego betitelt oder nicht. 
Den finde ich MICH selber in diesem Leben so entsteht ein echtes neues WIR.

Das wir ist stets geprägt vom ICH. So wie ich mich sehe, so sehen mich andere und so sehe ich meine Umwelt und zum Schluss das grosse GANZE im WIR.
Darum...wollen wir ein neues WIR ein neues Feld erschaffen mit tiefen echten Werten braucht es das ICH zum WIR.
Und so glaube ich, dass Entwicklung so oder soo unendlich wichtig ist und sich aber auch wagen zu öffnen für ein neues WIR.

Alsoooo lass und KREISE bilden, FELDER erschaffen, ansprechen, hinsehen, hinfühlen, einander tragen, Hände reichen...entwickeln, ergründen, Brücken bauen....♡
♡VOM ICH ZUM WIR♡

Danke @oak_spirit_schweiz für unseren gemeinsamen, wichtigen, tiefen WEG○

Warum ich mir wünsche, dass Reiki in die Liste der Komplementärmedizin aufgenommen wird... 

Reiki bewegt sich langsam vorwärts, wird es doch immer noch sehr stark in die "EsoEcke" geschoben und in seiner Wirkung damit gar nicht wirklich wahrgenommen. Reiki ist für spirituell interessierte Menschen etwas und nicht als Ergänzung gedacht.
Reiki eckt bei vielen Menschen an, weil...
...weil es weit über unseren Verstand erlebt wird...
...weil wir geprägt sind von unseren Vorfahren...
...weil unsichtbare Dinge immer noch als etwas Bedrohliches wahrgenommen werden..
...weil wir nichts über die unsichtbare Welt in der Schule lernen...
...weil sie somit nicht existent ist...
...weil wir Angst haben verhext zu werden...
....weil wir Angst haben...
...weil wenn wir Google öffnen so vieles geschrieben steht was Reiki sein soll oder eben nicht...
...weil wir unsicher sind...
...weil es keine Heilung verspricht...
...weil es nur Menschen praktizieren die alles mit Liebe bezahlen und den Boden verloren haben...
...weil es eeh nume Geldabzocke ist...
und und und...
Ich könnte hier noch endlos fortfahren mit all jenen Dingen die ich über Reiki höre... 

Fakt ist...
...Berührung ist heilsam, viele Menschen werden nicht mehr berührt weder körperlich noch seelisch, geistig, emotional...
...Reiki lässt Spannung abfliessen, wir können uns wieder besser selber fühlen...
...Reiki verbindet uns als Mensch als ganzheitlicher Mensch wieder...
...Reiki ja Reiki ist nicht sichtbar, Lebensenergie ist nicht sichtbar... 

Und so frag ich:
Wie viele Dinge in unseren täglichen Leben sind nicht sichtbar und trotzdem glauben wir an sie?
Gott, Jesus, Verstorbene, Wind, Gefühle, Gedanken, Heiliger Geist, Heilige usw.

Alles nicht sichtbar...
Aber ja ganz klar fühlbar, existent nur in einer FORM die uns fremder scheint und dabei:
Ist diese unsichtbare Form nicht der Ursprung allen Lebens? 

Und so bin ich voller Vertrauen, dass diese wundervolle Form der Energiearbeit ihren Platz bekommen wird auf der Liste und in der Gesellschaft, als anerkannte Therapieform.

Heute vor einem Monat bin ich aufgebrochen mit meinen bitz meh;-) als 7ben Sachen.
Neubeginn...
Neues Plätzchen Erde...
Neue Umgebung...
Neue Energie...
Vorfreude...
Und doch auch...
Ungewissheit...
HerzFlatteri...
Angst...jaaaa Angst...
Sorgen...hmm ja waren auch dabei...
Kommen echt meine Klienten auch mit? Wagen auch sie den Schritt auf den Berg...oder bleiben sie...Neues mit mir macht Neues mit meinem Gegenüber...
Auch Geld schwang mit...finanzielle Unsicherheit...mag ich diesen Lichtraum tragen...ich als kleine ReikiTante...ja auch das spürte ich...alles je gehörte...über mich gesagte laut oder nicht...gedachte...aber ich kann doch die Menschen denken hören...
Vieles zeigte sich...ich blieb...blieb berührbar für meine Ängste, Sorgen, Unsicherheiten...

Und nun...nach einem Monat Reiki am Berg in meinem LichtRaum...
...bin ich soooo unendlich DANKBAR...
....so HAPPY meine Wanderschuhe angezogen zu haben, diesem Berg begegnet zu sein...
...ich bin soo stolz...ja stolz mega sogar und das braucht für mich schon echt viel es auszusprechen...
...ich bin angekommen...
...der Weite so nahe...ich sehe die Wolken ziehen...fühle ihre Energie...sie besuchen mich hier auf dem Hügel...
...Mama Erde auch auf dem Hügel bin ich ihr so nahe...sehe sie von oben und fühle sie tief von unten...
...das Licht es tanzt mit mir...die Leichtigkeit ist da und mit ihr entsteht eine Stille und Weite in mir...
...Vieles fliesst hier oben von mir ab...
...Neue Energien weben sich ein...

Und soo sitze ich noch ein Weilchen...hier an diesem wunderschönen Fleckli Erde geküsst von Vater Himmel.
DANKE♡

Brücken bauen... 

Schon spannend wie häufig sich zur Zeit der Regenbogen zeigt...
Als Brückenbauer so sehe ich ihn...
Als Vermittler zwischen den Welten und Menschen...
Folge ihm und du findest wahren Reichtum...
Ja, genau, denn ist nicht der wahre Reichtum? Die Verbindung zwischen uns Menschen in ihrer Vielfältigkeit...
Die Verbindung, das Zusammenkommen in Kreisen in denen wir uns wohl und geborgen fühlen auch wenn die Wahrheiten nicht dieselben sind...
Regenbogen BrückenBauer und ChakraReniger so sehe ich ihn auch...
Mit seinen Farben und Energien, Frequenzen bringt er uns zum staunen und aber vielleicht auch zur Erkenntnis, dass wir doch so ganz fest mit der unsichtbaren, lichten Welt verbunden sind.
Die Chakras...sie gehören auch in diese Welt und ich glaube und sehe, dass der Regenbogen mit den gleichen Farben wie unser feinstofflicher Körper eine wichtige Botschaft der Erinnerung an uns richtet. Sich öffnen, weiten, trauen hinter die Schleier des Verstandes, des Kennigen, des Vergessene zu schauen und die vielen kleinen Verbindungen sehen, fühlen. 

Der Regenbogen mit seiner Erinnerung:
Die Brücke hab ich für euch gemalt...
In all meine Farben erinnere ich euch an das Lebendige und entlasse euch aus einer grauen Welt.
Der Welt des Verstandes des Festen und nehme euch mit in meine Welt.
Die Welt der Farben, der Verbindungen, der Chakren, der DU BIST, der ICH BIN, der Leichtigkeit und Kindlichkeit, des offenen und neugierigen Kindes in Dir, die Welt des unsichtbaren und doch....
So frage ich Dich: Woher kommst Du?
Und über welche Brücken gehst Du?
Ist da vielleicht doch mehr?

Jaaa¤ Sonnengeküsst...nass...verhudelet aber uuu glücklich♧...
Einschwingen...ankommen an meinem neuen Wirkungsort...wie schööön...wie wunderbar, wie tief dankbar bin ich♡

Gestern fand die erste Meditation im LichtRaum statt...die Frauen waren die Gleichen;-》was sich zeigte NEU...so spannend wie ein neuer Ort Teile in uns zum schwingen bringt...aufbrechen lässt und uns wieder es Stückli näher zu uns selbst trägt...
Wenn...Ja wenn wir dieser Welt, dieser Unsichtbaren unsere Aufmerksamkeit und Liebe, Hingabe schenken.

Mutig uns öffnen für...
AUGEN ZU UND LAUSCHEN, FÜHLEN, ANERKENNEN...dass diese innere unsichtbare Welt doch unser aller ANFANG UND ENDE ist...

En wunderbare Tag zu Dir♡

In meiner Arbeit, in Begleitungen begegne ich immer wieder Anteilen die ich kenne, dir auch mit mir und in mir schwingen.

Dies zu erkennen ist so wichtig und es hilft ganz fest möglichst WERTFREI zu begegnen, zu wirken zu arbeiten.
So schnell sind wir versucht etwas zu bewerten dabei braucht es das gar nicht.

Viele von uns erleben ähnliche Dinge im Laufe des Lebens und doch ist das was es mit uns anstellt so verschieden,  unsere Wahrnehmung dahinter so individuell.
Sich einfühlen und nicht vorzugeben wie man sich zu fühlen hat, ist eine grosse Kunst. Einander Raum lassen so wichtig, egal in welchen Beziehungen.

Es braucht das bewusste ICH und das bewusst DU damit ein WIR entstehen kann, welches einander den Raum für Individualitä, Entwicklung und Entfaltung, lässt.

Ich bin unterwegs seit einiger Zeit mit @mirsadagubler ♡ danke so sehr für Dein Wirken, Dein Erinnern, Dein Verbinden, Dein Sehen☆

Der Flug des Kolibri...
Ich entscheide wie FREI ich bin... 

Frei sein bedeutet für mich... mich aus meinem selbstgebauten Käfig zu befreien...
Frei Sein bedeutet für mich... hinzuschauen an schmerzende Stellen...
Frei sein bedeutet für mich...Fehler, Lernerfahrungen zu sehen und  mit ihnen zu gehen...
Mich frei lassen bedeutet... mich so zu zeigen wie ich mich in diesem Moment grad fühle...
Frei sein heisst aber auch ein Exgüsi auszusprechen dort wo ich verletzt habe...
Aber auch ein Exgüsi zu mir zu nehmen dort wo ich verletzt wurde...
Frei lassen, dass meine Seele in Form des Kolibri wieder fliegen darf...
Diese Käfigtüre öffnen kann ich nur selber...
Nun...dieser Weg der Selbstermächtigung, der Wahrhaftigkeit durch mein Sein und Tun ist meine Meisterschaft, mein JA zum LEBEN... 

Wo bist Du noch nicht frei?

Jaaaa...manchmal so brauchen wir Menschen die an uns glauben, wenn wir es selber nicht können.
Sie sind Geschenke für unseren Weg. 

Ich weiss nicht, was du brauchst um glücklich zu sein?...
Denn ich weiss nicht, was Glück für dich bedeutet...
Ich weiss nicht, wie tief dein Leben geht und an was du glaubst...
Ich weiss nicht, was in Du in Deinem Rucksack alles mitträgst, kenne Deine tiefen Täler und hohen Berge nicht...
Ich weiss nicht, ob dieses ErdenLeben schön für Dich ist oder nicht...
Ich weiss auch nicht um deinen Schmerz... 

Ich weiss...dass es immer wieder Mut braucht ein Ja zu Leben auszusprechen..
Ich weiss, dass wir manchmal Menschen brauchen die uns tragen wenn wir es selber nicht können...
Ich weiss auch, dass Leben schön sein kann...
Ich weiss, dass wir unbeschwerte Momente ganz bewusst einladen müssen um uns wieder zu fühlen... 

Diese Zeit, sie fordert uns, sie formt uns. Wir sind JETZT da und dass nicht einfach so. Nein, wir sind jetzt da weil...weil es uns, Jede und Jeder von uns in dieser WendeZeit ZeitWende so dringend braucht.
Uns gegenseitig sehen und nähren, aufrichten, die Hände halten und gehen für unser WARUM.
Mein Blick richtet sich in die Ferne...ein FensterAugenBlick ein Gedanke für Dich und Mich, für JETZT und Morgen.

Deinen Weg gehen...
Deine Wege in der Vielfältigkeit gehen...
VerTrauen...
Dir Traune...
Glauben...
Schritte in Sicherheit und Vertrauen wagen...kleine Schritte reichen aus...
Getragen Sein und wissen darum auch wenn das Gefühl von Halt scheinlich fehlt...
Ich glaube ganz fest, wir sind immer getragen von dieser Kraft, dieser Energie...welche so viele Namen trägt....

So lasse ich mich Heute sinken...in meinen sicheren Hafen und lasse mich tragen von oben und unten...Verbunden Mama Erde♡ Vater Himmel☆
Danke🙏🪻🙏

Kannst Du es zulassen, dass Deine Kinder über Dich hinauswachsen werden?

Kannst Du mit dem Gedanke gehen, dass Dich Deine Kinder in Deiner Grösse überholen und Dich lehren werden was leben auch noch bedeuten kann abseits Deiner Begrenzungen?

Denn es ist Deine Begrenztheit nicht die Deiner Kinder.

Kannst Du sie freilassen ohne an Deinem Schmerz zu zerbrechen?


Wenn Nein? Übe Dich darin, denn das ist Wachstum♡☆♡

Ich weiss um die Dynamik, dass wenn ich als Mama in meinen Ängsten und Blockierungen bleibe, meine Kinder auch blockiert sein werden. Wollen meine Kinder über meine Ängste hinauswachsen, so muss ich mir über mein Sein bewusst werden.


Darum ist die innere Arbeit als Mama oder auch Papa, die Auseinandersetzung mit der eigenen Kindheit, all unseren Ängsten und Blockaden, die Beziehung zu unseren Eltern usw. so so wichtig. Hinschauen, hineinfühlen auch an Stellen welche Schmerzen um dann frei geben zu können. Uns, unsere Eltern, unsere Kinder...♡

Auf...gehts... 


Die Vielfältigkeit an Reiki oder eben mit Reiki zu erleben lieb ich so sehr.

Ich begleite nicht nur kleine und grosse Menschen sondern auch Tiere, Pflanzen, Orte, Häuser, Räume, Gärten kurz gesagt alles was beseelt ist oder beseelt war. 


Heute bin ich also unterwegs zu einem Bauernhof und seinen Bewohnern. Tieren, Menschen & Pflanzen. 


Es ist ein Ort, ein Raum wo sich Menschen einst niederliessen. Orte tragen Geschichten sie sind beseelt, senden Energien aus, empfangen Energien. Häuser ebenso. Wir alle sind Träger von Energie schwingen mit der Umgebung. Wir alle resonieren miteinander, nur, dass es eben nicht sichtbar und somit nicht greiffbar ist. Trotzdem ist es uns nahe, sehr sehr nahe und es bewegt uns, stellt etwas mit uns an. 

Nicht recht benennen können wir manchmal dieses Etwas und was Schwingung, Energie mit uns macht, denn vielleicht ist unsere Sprache nicht da um diese Dinge zu beschreiben. 


Ich wirke nun auf diesem Hof, fühle hinein, lausche den Geschichten, versuche die Spannungsfelder wieder ins fliessen zu bringen damit sich alle an diesem Ort wieder wohl fühlen können. 


Spannungsfelder ganz egal ob durch uns selber oder durch das Äussere generiert, bringen stets eine Dysbalance, also eine Blockade mit sich. Ein Feld welches in sich verhärtet ist, so der natürliche Lauf, versucht sich immer Ausdruck zu verleihen. Über Menschen, Tiere oder Pflanzen durch Ereignisse die uns aufhorchen lassen und rein auf der verstandesmässigen Eben nicht zu erklären sind. 


Und so ist da immer die Frage nach Alternativen, anderen Wegen und Sichtweisen mit diesen Spannungsfeldern und daraus resultierenden Krankheiten, Zuständen, Verlusten, einbussen umzugehen resp. zu verstehen versuchen in welche grossen kosmischen Prozesse wir als Menschen hier auf Mama Erde eingebunden sind. Ich denke auch hier ist es so wichtig alles in der Ganzheit zu betrachten und dann kommen auf einmal andere Lösungsansätze welche tief und echt und nachhaltig das Wohlbefinden aller Lebewesen unterstüzt. Und so freu ich mich so sehr auf diesem Hof mitwirken zu dürfen...DANKE♡


Blick in den Himmel...

Da ist ihr Licht...MondFrau

Da sind viele Lichter...Sternen

Da ist ein Zauber...Galaxien

Eine Tiefe die mich ruft...

Da sind Fragen die sich mir zeigen wenn ich in das MondGlitzerLicht und den Sternenglanz eintauche...

Da sind Antworten, meine Wahrheiten zuhause... 


Vater Himmel ja mit ihm bin ich tief verbunden...Ja meine Quelle des Glaubens ist nicht in Religionen zu finden...

Bin ich deshalb weniger wert?

Ja, in manchen Augen bin ich Ungläubig...

Und ja dieses bewertet werden berührt mich und ja bewegt mich tief, es wühlt mich auf...Mal mehr mal weniger... 


Ich bleibe im MondLicht stehen... 


Tief verwurzelt mit Mama Erde...

Zyklus...zyklisch...

Naturwunder...Naturverbunden...

Tiefe...Steine...Pflanzen...Tiere...

Leben...

Erfahren...Erfahrungen machen

...mich nähren lassen und tragen lassen von Mama Erde...ihr meine Hingabe schenken...sie würdigen...sie nähren...ihre Erdenkinder mitnähren...

Ja...ich bin tief mit Mama Erde verbunden... 


Ich bin mit oben und unten...

Mit Innen und Aussen... 


So stehe ich noch immer im Mondlicht und nehme ihr Licht und ihre Essenz in mich auf...Ja...es fliesst durch meinen Körper, Geist und Seele, Herz und verbindet sich mit Vater Himmel und Mama Erde in meinem Herzen...

So lebe ich meine Wahrheit... ♡


♡MondGedanke♡


♡...Ankommen...♡
Mein erster Tag in meinen neuen Räumen klingt aus...
Schön wars, ist es...langsam Anzukommen...Ankommen in Bewusstheit...ankommen und alles ein erstes Mal machen...dies für mich aufnehmen in mein Innerstes, es anklingen lassen, es auch feiern, es fühlen tief in mir...denn neue Räume im Aussen sind in meinen Augen AUSDRUCK der Schwingung in die Materie...also auch in meinem Innern entsteht zur Zeit ein neuer Raum, ein Raum der belebt und erlebt werden will. Da sind Anteile die gesehen und integriert werden möchten und durch diese neuen Räume und Begegnungen, Energien, darf ich mich ihnen zuwenden, mich hingeben und schauen was daraus entstehen wird...ich freu mich Reiki am Bach am Hügel zu erleben☆

Diese Woche war alles das letzte Mal...

Das letzte Mal Wirken in meinem Kabäuschen...


Ja, es bewegt mich und ich fühle ein Aua in mir...loslassAua...

Dieser Ort hat mich viele Jahre getragen, genau gesagt fast 7.

Vieles erlebt ich hier zum ersten Mal...und diese Woche zum letzten Mal. Die ersten Kreise entstanden hier ebeso wie die Ausbildungen und Workshops.

Ich durfte so vielen wundervollen Menschen hier begegnen, mit ihnen gehen ein Stück immer getragen von diesem WirkungsOrt.

Mein Wurzeln konnten hier heilen und ich durfte viel für mich erkennen und integrieren...und nun?


Nun...ziehe ich weiter...breche mit meinem Reiki am Bach auf...auf zu neuen Hügeln;-) und ja, dann fühl ich ganz fest die VorFreude auf das Neue.

Neuer Ort, andere Energie, Licht und Leichtigkeit. Neue Begegnungen und ja Wachstum weil ich mit dem Leben mitgehe♡


Nun...soo hier mein letztes KabäuschenBild...bis dann...

 mit Bildern meiner neuen WirkungsStätte☆

In der Auseinandersetzung mit unserem WARUM unserer ENTWICKLUNG, dem ERBLÜHEN geht es nicht mehr um Höher, Schneller, Weiter sondern um TIEFER, ECHTER, VERBUNDENER♡

Wir werden nur gesehen

wenn wir uns selber sehen...♡


Und dann...ist das gesehen werden von Aussen auf einmal nicht mehr gleich wichtig♡°♡

 

~○~RÄUME~○~

GELB...
ROSEN...
NARZISSEN...

WIR SIND GENUG...
DU BIST GENUG...
ICH BIN GENUNG...
ICH SEHE DICH...
DU BIST SCHÖN...
SCHÖN DORT WO DU BIST...
SCHÖN IN DEINEN PROZESSEN...
SCHÖN WENN DU DICH ZEIGST...

Tief berührend war dieser Tag mit Euch♡♡♡er klingt nach...auch Heute noch bin ich so tieft berührt von unserem Raum, dem Kreise○

Danke...für euer euch ZEIGEN...euer SEIN...eure SCHÖNHEIT...von Herz zu Herz♡

...NeuBeginn... 

NeuBeginn findet immer dann statt, wenn wir bereit dazu sind...
Wenn wir erkennen, erfühlen, dass es Zeit ist AufZuBrechen...
AufBrechen...AufBruch...so wie der Frühling uns zeigt...
Winzig kleine Pflänzchen brechen durch die Erde auf, dem Licht entgegen... 

AufBrechen sind innere Prozesse die passieren, die wir spüren, ja nicht immer bewusst meist unbewusst und dann fühlen wir immer deutlicher und mehr wie uns etwas meist sehr fein und leise vorwärts schiebt eben auch dem Licht dem Lichten entgegen. 

Und so ist der NeuBeginn immer auch AufBrechen und ja auch mit Abschied verBunden, verWebt. Begegnen wir doch sehr deutlich all jenen Aspekten in und um uns welche hinderlich sind um uns zu bewegen uns dem Neuen hinzugeben.
Geprägt sind wir von unserem DaSein und geprägt sein ist manchmal so ein schwerer Stein. Wir können aber auch lernen diese Steine zu umgehen also Wege zu finden damit um...zu..gehen, villeicht sogar im umgehen oder um gehen Dinge zu entdecken aufdecken welche wichtig für unsere Entwicklung sind. In diesem gehen diesem aufbrechen die alte Schwere integrieren, fühlen und sie dann in einem anderen Gewand anzunehmen, zu sich zu nehmen. 

Und so bewegt mich der März hin zu mir, hin zu meinem Aufbrechen, hin zur Hingabe, hin zur Integration, hin zum umgehen damit und hin zum Neubeginn.
In kleinen achtsamen sicheren Schritten, gefühlt gegangen und dann
Halloooo Frühling, Blüten, Buntheit, Vielfalt, Leben♡

Blick in den Himmel...gerufen in Verbundenheit und tiefem Vertrauen...Mama Erde...Vater Himmel☆

WendeZeit...ZeitWende...
AufBruch...aufBrechen...
Wege gehe...Aufgerichtet...
Frühlingsbeginn...NeuBeginn im Innen und Aussen...
Vertrauen...vom ich zum wir und wieder zurück...
HerzÖffnung...Hoffnung...Hingabe...
Einatmen...Sein...Ausatmen...
Los gehen...los fühlen...los wirken...los sein...
Du darfst♡

Von Herzen eine wunderschöne WendeZeit für Dich♡

Berührbar Sein und bleiben...
Weil Ja...Ja sooo wichtig...ein Schlüssel eine Verbindungsstelle zu meiner Ganzheit, zu Deiner Ganzheit...

Ich sitze am Boden mit meiner Tochter, wir weinen gemeinsam...berührbar bleiben...mich hinsetzen und nicht wissen was ich ihr in diesem Moment geben kann...ich kann nichts geben, ich muss nichts geben...einfach berührbar bleiben und ihr meinem geliebten Mädchen den Raum halten...für ihren Schmerz, ihr WeltenAua...

Ich sitze vor dem TV im Wissen, dass ich es schon lange verlernt habe mich unterhalten zu lassen von der TV Welt...ich schaue mit meinen Mädels einen sooo tief berührenden Film...ach Mamiiii wieso brüelsch scho wieder?
NasenSchnief...lächle in mich hinein...weil ich berührt bin...Jeep von einem Film?!

Ich sehe mich um in der Welt...im grossen Ganzen...in einer Welt die so ist wie sie ist, vielleicht schon immer so war? Polare Energie überall...Schatten & Licht, Ja & Nein, Liebe & Angst, Tag & Nacht, Krieg, Verwüstung...Aussichten, Perspektiven?! Hmmm...

Ich wähle berührbar zu sein und zu bleiben...fühle alles viel, ja auch zu viel...zu viel von mir? Geht das überhaupt? Jaa auch das geht...
Zu viel meiner Mitmenschen, meiner Familie und Kindern?

Und ich wähle trotz dem grossen, manchmal mega grossen AUA JOOOO Gnopf nomol manchmal schmerzt eben das Leben uuuuuu chooooge!!!! Aber ja ich wähle...berührbar zu bleiben, zu sein mich zu zeigen in meinem Aua aber auch in meiner Freude, lade ein mich und mein Umfeld, Umwelt mit mir freudig zu sein, traurig zu sein, wütend zu sein, sich zu zeigen, berührbar zu bleiben, überfordert zu sein, nicht weiter zu wissen, stecken zu bleiben...

Berührbar bleiben ist Leben in seiner intensivsten Form♡

Diese Zeilen sind für Euch liebe Sis's(liebe euch♡) und für Alle die Kinderwesen begleiten welche nicht in unser System passen. 

Ganz eeeehrliiiiiiiiiiii?
 Wer... wer hat jemals gesagt und definiert, wie ein Mensch oder Kind SEIN muss um als NORMAL durchzugehen?
 Jeep genau, die Masse macht immer ein System, bildet ein System welches nicht mehr anpassungsfähig ist. Ein System bestehend aus vielen Menschen und Kindern welche sich dort wohl fühlen. Ein System in dem wir unsichtbar gehen in dem wir uns immer wieder anpassen, ein System welches früh beginnt und formt: 

Du stillst Dein Kind noch?
 Dein Kind schläft noch nicht durch?
 Dein Kind braucht noch Windeln im Kindi?
 blablabla... 

Dann weiter im SchulSystem mit all dem was ein Mensch an Bildung braucht was für Bildung, dass frag ich mich echt manchmal.
 Wie wichtig Sprachen, Mathe ect. sein muss damit unsere Kinder ganz sicher wirtschaftsdienende, stille, gute Arbeiter werden...
 Hääää? Und sus so?
 Wie wärs da mal mit InnenBildung wie Gefühlslehre, Meditation, Achtsamkeit?
 Ehh neii alles nume gspürsch mi fülsch mi Kram, bringt eben keine Kohle und die Rechnung später bezahlst Du auch nicht mit dem.
 Jaa und dann? Was ist wenn dann mein Kind immer noch SystemUnanpassungsfähig ist? Dann liegt der Fall klar auf der Hand, die Eltern haben versagt, haben zu wenig mitgeleistet für das grosse System, haben zu wenig gegeben, sind zu wenig schlau, zu wenig bemüht, dass aus ihren Kindern mehr wird als ein Kind?!?
 Ein Kind welches an erster Stelle einfach IST, IST ihn seinem ganz individuellen Wesen, IST mit seinen Seelenanteilen, IST mit seinen Emotionen, IST mit seinen Wutausbrüchen und dem Unverständnis der grossen Welt gegenüber, IST mit seiner Trauer und IST mit diesem eingeschliechenem  Gefühl von ICH GEHÖRE HIER NICHT HIN, ICH PASSE NICHT IN DIESE WELT, ICH BIN NICHT GUT GENUG, ICH BIN HÄSSLICH, ICH MIN DICK ECT... 

Woher? Woher bloss diese Annahme schon unserer Kinder sie seien zu wenig WERT? 

Und nach all diesen grossen Fragen welche Kinder sich fragen in ihrem natürlichen sein, braucht es immer noch die Oberbekloppten welche ihren Senf und Ratschläge mit uns teilen...Jep ungefragt und gefiltert, unrefklektiert und besserwisserisch...wenn ich höre dass Kinder Saugofen seien und Prügel verdient hätten, weil sie sich zeigen in ihren Emotionen, dann könnte ich auf den Tisch kötzlä...milde ausgedrückt. 

Ich bin Mama, ich erlebe, erfühle all die Ohnmacht dieser Situationen, all die Einsamkeit in diesem nichtSystemTauglich sein. Erlebe die Scham tief in mir von versagt haben weil andere über mich und meine Kinder meinen urteilen zu dürfen... 

What eeee riiiiise Bullshit... 

Dann nehem ich meine Kinder an die Hand und alle Kinder welche ich begleiten darf und jaaaa...gehe den Weg gegen das System damit ein neuer Weg FÜR ein neues Miteinander entstehen darf.
 Gehst Du mit? 

Und glaube mir, ich weiss um die Anstrengungen hinter jedem kleinen Schritt, aber wir ändern nur die Richtung, wenn wir die Wege gehen, mutig, ja mutig, aufgerichtet, dass das für was wir gehen richtig in unseren Augen ist, richtig für uns und unsere Kinder.
 Alsoo bitte...bleibe mutig auf Deinem Weg trotz all den ....Oberbekloppten in allen Formen und Variationen...bleibe...bleibe und gehe Schritt für Schritt für Dich und Deine Kinder auf euerem Weg...
 Ich sehe Dich und jeep ich gehe mit Dir mit Euch und ich weiss... wir sind viele♡♡♡



BewusstSein 


Sich seiner SelbstBewusstSein oder werden. Bewusstsein hilft uns einander in diesem Leben, auf dieser wundervollen Mama Erde AUFZURICHTEN statt niederzuschmettern.

Hilft uns einander die Hände zu reichen...

Hilft uns in Verbindung zu gehen...

Hilft uns zu fühlen, einfühlen, mitfühlen, mittragen, mitgehen...

Hilft uns eine ganz neue Basis für die Beziehung zu uns und unseren Mitmenschen zu gestalten und erleben. 


Bewusstseinsarbeit ist für mich Leben♡

...FÜLLE, ANNAHME & DAS GROSSE MERCI DAHINTER...


Dies ist "meine" SterntalerMädchen, zu mir gekommen als ich 30gi wurde...Puhh jaajaaa schon es ziitli här.


Weisst Du ich trage den Namen Debora, dass bedeutet fleissige Biene oder auch Richterin, Prophetin...


Die Biene begleitet mich schon mein Leben lang. Immer war ich gebend und ja auch Heute noch. Ich gebe immer das was ich zu geben habe...

Viele Male gab ich zu viel...

Viele Male ging ich über meinen Raum hinaus...

Viele Male fühlte ich mich trotzdem nicht genug...nicht gesehen...

Viele Male erfüllte es mich für einen Moment mit einem antrainierten Glücksgefühl...

Viele Male waren Andere genährt ich aber nicht...

Ja das sehen, gesehen werden, das Jemanden nähren wollen ist eine tiefe Begleiterin in meinem Leben...

Schatten & Licht...


Hat dieses ewig gebende mich doch zu manchen Zeiten sehr ausgelaugt und aber auch mich gschüpfläd auf den Weg zu gehen um dahinter zu schauen.


Dann kam das Licht hervor und beleuchtete diese Schattenanteile, so konnte ich es von einer anderen Seite betrachten und lernte es zu beGreiffen und zu integrieren. Ja integrieren als ein Teil von mir. Und so bin ich immer noch eine Biene aber ich durfte und Ja darf immer noch;-) lernen, auch zu empfangen...

Anzunehmen, einfach annehmen ohne etwas dafür geben zu müssen, denn das Leben gleicht immer wieder auf ganz natürliche Weise aus.

Ich durfte lernen mein Röckli den Sternen entgegen zu halten und die Fülle die das Leben für mich bereit hält(so wie für Dich übrigens auch) in mich fliessen zu lassen.


Und so wünsche ich Dir von ganzem Herzen auch ein Röckli, dass Du mutig um Dich legst und noch mutiger Dich der Fülle des Lebens öffnen kannst. Licht und Schatten♡

Kennst Du das, dass Du Deinen Raum verlässt damit andere ihren Deinen Raum einnehmen können?
Kennst Du das, dass wir uns nicht zu 100% unseren Mitmenschen ZUMUTEN aus der Angst nicht gesehen und mit all unseren Anteilen akzeptiert zu werden?
Aus der Angst, dass wir zu viel für Andere sein könnten? Zu viel Weib, zu viele Emotionen, zu viele Gedanken, zu viel Zwischen den Zeilen sehend.
Wir schenken anderen unseren Platz damit wir nicht Sichtbar sein müssen.
Bewusst...Hmmm...Unbewusst?

Wenn ich meinen Platz nicht einnehme bleibt er leer, denn Niemand kann mir meinen Platz nehmen so wie ich keinem seinen Platz nehmen kann. Wie schön und heilsam dieser Gedanke doch ist...
Jeder von uns hier hat seinen Platz um zu wirken, zu sein, zu gehen, stehen bleiben und staunen. Nur einnehmen müssen wir ihn selbst.

Happy evening☆

2 wunderschöne berührende Kurstage klingen in mir aus...
Jeden Kurs den ich geben darf erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit, denn ich fühle und sehe die Wichtigkeit dahinter.
Jede Gruppe die sich formt, die sich findet und verbindet bringt eine ganz eigene Energie mit. Eine Energie die Themen in sich trägt. Themen welche Jede und Jeder in der Gruppe kennt, fühlt und um Diese weiss. Ja vielleicht im stillen Kämmerlein darum weiss, vielleicht im Unbewussten darum weiss, ja oder auch im Bewussten darum weiss.
So öffnet sich ein Raum um mit diesen Themen während der Ausbildung zu gehen.
Auch ich bin und werde in meinen Kursen immer sehr tief berührt, lasse mich berühren denn ich weiss um all diese Themen welche sich in den Tagen aufzeigen. Ich weiss um die Prozesse die ins Rollen kommen, ich weiss um die Gefühle die sich zeigen, ich weiss um den Schmerz der da ist, ich weiss und fühle um die Scham sich zu zeigen in diesen Prozessen. Ich weiss um die Scham sich in Emotionen in einer Gruppe zu zeigen. Ich weiss darum, wie schwer es zu manchen Zeiten ist, den Weg zurück zu sich selber zu finden und ihn dann auch zu gehen. Viele Male bin ich auf meinen Weg schon umgekehrt, wählte dann doch lieber die Sicherheit und das everybodydarling DaSein, viele Male habe ich den Schmerz gefühlt, sich selber durch die Umkehr verraten zu haben. So oft blickte ich in den Spiegel und sah alles ausser mich in mir. Sah, dass nicht ich in mir auf dem Thron platzgenommen hatte, sondern die Welt des Äussern, die Welt der Gesellschaft, die Welt des Mäh, die Welt der Dinge die man als Frau so zu tun hatte, die Welt der Erwartungen. Sie alle wohnten in mir. Ich aber nicht in mir. 
Also weiss ich auch, fühle ich auch um die verlorenen Anteile in mir, die ich wieder finden musste.

Und so berühren mich diese Tage, mich berühren meine MärzenFrauen und Mann:-》 weil sie DA WAREN, sich gezeigt haben, sich den Raum gehalten haben, sich mit der unsichtbaren Welt mit der Welt ihres Inneren verbunden haben, weil sie für mich soo mutig sind!

Heute Abend erzähle ich ein bisschen über mich und mein erleben und leben mit Reiki in einer Gesellschaft welche doch sehr schubladisierend und wertend, ängstlich und unsicher energetischen, feinstofflichen und unsichtbaren Dingen gegenübersteht. Immer noch nach so vielen vergangenen Jahren ist dieses Thema doch behaftet.
Schambehaftet für die Praktizierenden...
Angstbehaftet für viele Menschen...

Auch mit mir machen diese Abende in der "Öffentlichkeit" immer noch viel.
Ich habe meine Geschichte die ich mittrage...und doch gehört es ganz fest in mein Wirken mich zu zeigen in der Verbundenheit mit der Anderswelt, der lichten Welt, den unsichtbaren Dingen. Sie formen mein Leben, meine Geschichte, meine Seele. Helfen mir zu verstehen, anzunehmen zu verbinden.

Und ja auch ich habe immer es bitz es flattere in der Herzgegend hinzustehen und meine Wahrheit zu sprechen...
Aber ich weiss ganz fest für was ich gehe...und das machen so Abende einfach magisch...

Alsooo vielleicht wagst Du Dich auch an Orte, die Dich berühren und bewegen Dich aus Deiner Zone hinaus zu wagen...

...berührbar bleiben als Frau...♡ 


Berührbar bleiben, das merke ich, dass macht ganz viel mit mir in dieser Zeit. Ja, es ist aufgeploppt und es bleibt ganz fest in meinem Feld... 


Berührbar bleiben als Frau... 


Ja, ich bin eine Frau, war einmal ein Mädchen...spürte viel zwischen den Dingen...folgte früh meiner inneren Stimme...Intuition...Herz...Seele

Lernte eben so früh den Schmerz um meine Weiblichkeit kennen... 


Schmerz im weiblichen Feld...

Schmerz der Entmächtigung des Weiblichen über viele Jahrhunderte weg...bis Heute und Jetzt...

Berührbar bleiben in meinen zutiefst weiblichen Nuancen in einer Welt die mich lieber anders hätte...die uns Frauen lieber anders hätte...ja...schon...

Berührbar bleiben mit meinen Hormonschwankungen...mit ihnen gehen in Berührung sein mit meinem Zyklus dem zyklischen Leben...

Berührbar bleiben für meinen Körper, mein Körperbild, mein unperfekter und doch so perfekter Körper, meine Narben und Geschichten...

Berührbar bleiben für den Schmerz meiner Mama, Grossmama...auch diesen Schmerz trage ich in mir...

Berührbar bleiben für Begegnungen welche tief gehen mich bewegen aber auch berührbar bleiben dort wo es wichtig ist, meine gesunde Grenze zu ziehen...

Berührbar bleiben für meine Kinder, meine Mädels...Ja sie fordern mich, berühren ala triggern mich...

Berührbar bleiben für andere Frauen und ihre Geschichten, ihre Wahrheit, ihr Leben...

aber auch berührbar bleiben für die männliche Energie um mich aber auch in mir...

Berührbar bleiben für Wunder und Magie, Heilung... 


Berührbar bleiben für meine Weiblichkeit, für meinen Weg, für meine Art den Dingen zu begegnen, sie zu lenken, erfühlen mit ihnen zu gehen.

Mein Herz offen halten, berührbar bleiben♡ ja, ich glaube ganz fest unsere Welt, unser ZusammenSein, unsere Beziehungen und Begegnungen brauchen sooo viel mehr BERÜHRBARKEIT♡

Berührbar bleiben... 

Bist Du berührbar? 

Berührbar bleiben auch wenn ich an alten Schmerz erinnert werde...
Berührbar bleiben für meine Kinder...
Berührbar bleiben für meine Beziehungen...
Berührbar bleiben für meine Geschichte und die Geschichten meiner Ahnen...
Berührbar bleiben für meinen Mann...
Berührbar bleiben für körperliche Nähe...
Berührbar bleiben für körperliche Berührungen...für seelische Berührungen...
Berührbar bleiben für meine Leben...
Berührbar bleiben für Mama Erde und Papa Himmel und allem Dazwischen... 

Ja berührbar bleiben...in Zeiten in denen wir lieber das Verschliessen wählen würden...lieber in alte Muster zurückfallen mögen und die Komfortzone doch nicht verlassen...in diesen Zeiten der tiefen Prozesse ist berührbar bleiben einen Weg den wir wählen können...um mit uns zu gehen, bei uns zu bleiben. Uns zu stellen, dem Alten, dem Schmerzenden...um dann mit offenem und berührtem Herzen Frieden zu schliessen...

Berührbar bleiben...nicht nur am Valentinstag♡:》

Für wen und was ich gehe... 

Mein Wirken, mein Leben ist schon lange nicht mehr nur Verdienst...nicht nur Selbständigkeit... 

Nein ich gehe hier auf meinem Erdweg für etwas... 

Ich gehe für...
...alle die nicht in ein System passen...
....ich gehe mit allen Kindern welche aus dem Norm fallen...(what e bullshit dieses Norm) und gebe ihnen ihren verlorenen Raum zurück...
...ich gehe mit allen verzweifelten Eltern...Männern und Frauen
....ich gehe für Alle die sich hier nicht aufgehoben und willkommen fühlen...
...ich gehe für all das Unsichtbare...
...für all das Ungesehene und Ungewollte...
...ich gehe als Brückenbauerin und Vermittlerin auch unangenehme Wege...
...ich gehe für verlorene innere Kinder...
...ich gehe über die Grenzen des Sichtbaren...
...ich gehe für die Liebe...
...für die VerBindung...
...für alle die nirgends einen Platz finden
...ich gehe mit meinem Herzen...auch an Orte die Schmerzen...
....ich gehe für Frieden im Innen und Aussen...
...ich gehe mit Mama Erde und Vater Himmel...
...ich gehe mit allen Mamas die sich ausgeschlossen fühlen...
...und allen Frauen die ihren Platz nicht finden...
...ich gehe mit kleinen und grossen Erdbürgern ihren Weg...
...ich gehe für meine Seele hier meinen Weg...halte Räume und Zeiten...stehe ein wo es diese Verbindung braucht...
...weine mit wo es mich berührt...
...zeige mich in meiner EntWicklung...
...ich gehe mit Dir...denn wir sind im grossen Ganzen alle verbunden... 

Ich gehe niemals mehr gegen etwas denn nur im für etwas sein oder gehen kann ich mich vorwärts bewegen. 

Und für was gehst Du?

Heute war wieder so ein Tag...

Ein Tag der für mich so Vieles BEWEGTE...
Ein Tag der mich einlud, aus meiner alten Perspektive auszusteigen...immer wieder folge ich diesen Rufen und ja ich steige aus...wachse heraus...lege ab...lege Vorurteile und Bewertungen ab...stelle richtig...und merke dabei so viel wie ich immer noch in alten Verstrickungen trotz der vielen inneren Arbeit verharre... 

Dieser Nachmittag stand ganz im Zeichen der männlichen Energie...resp. der Verbindung zwischen männlich und weiblich...ein reiner MännerBegleitungsNomi lässt mich nun diese Gedanken mit Dir teilen...

Soo schön wagen immer mehr Männer den Schritt diese meine Energiewelt für sich zu entdecken und ich glaube, dass der Weg dort hin für viele Männer viel mehr Mut braucht als für Frauen. 

Der Weg hin zur Energiearbeit ist auch ein Schritt näher zu sich, zum Schmerz, zur Trauer, zur Ohmacht, zu all dem Ungewollten Ungefühlten und doch so Präsenten... 

jaaa...dieser Nomi hat mich wieder einmal mehr so tief berührt...
Denn ich glaube so wie Sadhguru dies so wunderschön in seinem Zitat beschreibt: 

☆DAS LEBEN IST NUR IN DEM MASSE VERFÜGBAR, IN DEM DU DAFÜR OFFEN BIST☆ 

Ich durfte ganz fest lernen den ReikiRaum auch für Männer zu ÖFFNEN...

So schöön wenn meine innere Arbeit im Aussen nun SICHTBAR wird, Früchte trägt und auch Männer sich in mein Kabäuschen wagen;-) hihiii♡denn das Leben ist Energie und nur in dem Masse verfügbar, in dem ich dafür offen bin...

Ich mag diesen Gedanken, dass in meiner Zukunft sie Sonne scheint sehr. 

Ich glaube das Leben ist viel mehr als wir mit unseren 5 Sinnen wahrnehmen und beGreiffen können...
Das Leben ist Energie, das Leben fliesst ist Bewegung...ist Aktion ist fliessend...
Kein Augenblick gleicht dem Anderen alles vereint sich in einem magischen Moment dem Jetzt. 

Nur wir Menschen denken zu manchen Zeiten, dass täglich das Murmeltier grüsst weil...wir mögen das Wiederkehrende...das Kennige schon sehr... 

Dies bringt uns immer wieder in Konflikte, weil das Leben niemals stillsteht...weder Heute...noch Gestern und Morgen... 

Wir sind nicht nur dem Leben hilflos ausgesetzt...Nein...so gibt es Dinge die einem das Leben bringt..gibt...und aber sehrwohl auch Dinge welche wir aktiv und schöpferisch mitgestalten können, so wie die Sonne die in meiner Zukunft scheint... 

Ja wir können wenn wir wieder lernen den Blick nach Innen zu richten, mitgestalten im Heute...und somit im Morgen und auch folglich im Gestern... 

Energiearbeit...ein vergessener Teil unserer Selbst...unseres Dasein...unserer Art zu leben zu Sein...wenn wir wirklich ganz tief mit dem Gedanken gehen, dass in allem Ursprung die Energie zugrunde liegt, bekommt das Leben hier auf Mama Erde ein neues Gesicht, neue Geschichten und Begegnungen.
Darum und noch wegs ganz vielnä Sache meh;-) geh und lebe ich mit der Energiearbeit und dem Kosmos der darin entsteht. Uuund ich lad Dich so gerne ein...wenn Du magst...für Dich einmal es ziitliii mit dem Gedanken der Energie zu gehen und wer weiss...vielleicht scheint in Deiner Zukunft auch die Sonne oder der Mond oder Regenbögen...
Ich wünsche es Dir von ♡...

Jaaa die Liebe♡

Viel besungen, viel beschrieben...
So wenig mit dem Verstand beGreiffbar...eben nur fühlbar...wunderSchön...aber auch schmerzend...verletzend...aufbauend...niederschmetternd...ernüchternd...
Und noch so viel mehr...

Liebe lebt von vielen Farben, Geschichten...Nuancen...Räumen...Begegnungen...Wesen...Menschen...Erlebnissen...

Die eine Liebe...gibt es die?
Nein...ich glaube nicht...viele Lieben gibt es für mich...auf vielen unterschiedlichen Ebenen...

Meinen Mann liebe ich...
Meine Kinder liebe ich...
Meine Herkunftsfamilie liebe ich....
Und meine SeelenSchwestern...
Meine Tiere...
Und das Leben...
Ich liebe Mama Erde...
Und Vater Himmel...
Ja und ich liebe Menschen und Begegnungen...
Und zu guter Letzt...was eigentlich nicht die letzte Stelle verdient hätte;-)
Ich liebe mich selbst..Ja...Selbstliebe...

Denn ich glaube...ohne Sie die so mysteriöse immer wieder abgewertete SelbstLiebe wäre ich nicht in der Lage Liebe für Andere zu empfangen, zu empfinden...
Selbstliebe ein Schlüssel und so finde ich ein sehr Wichtiger um die Liebe für sein eigenes DASEIN zu ergründen...

Wenn ich mein Herz nicht öffne für den Schmerz(und wir alle haben schon HerzSchmerz erlebt, erfühlt), wird die Liebe niemals mehr einziehen können, da der Platz für immer besetzt sein wird...

Und soo wünsche ich Dir und Mir...uns Allen, dass wir wagen...unsere Herzen wieder zu öffnen...leise...vorsichtig
...neugierig...fröhlich..tanzend und vertrauensvoll...damit ganz viel Nähe entstehen darf...
Nährende...heilende...Nähe♡

Das Leben ist unser Lehrer renne nicht weg vor ihm♡
Fühle das Leben, das Beben der Emotionen, den Schmerz...die Freude...die Verbindung...die Liebe...die Hingabe...Dein Ja dazu...
Atme...fühle...

Fühl Dein Wirken, Deine Seele, Dein Herz in diesem Leben...Du wirst gebraucht...Du bist nicht ersetzbar...fühlst Du das?

Atme...lass Dich vom Leben mitnehmen auf die Reisen...Reisen vom Aussen ins Innen zu Dir hin...einatmen...ausatmen...

HeYa HeYa HeYa...

Was ich in den letzten Jahren am Meisten lernen durfte... 


Nichts ist trennender als der Glaube an etwas...

Nichts ist verbindender als der Glaube an etwas...

Glauben an die eigene Wahrnehmung...

Für jeden Eizelnen wichtig zu ergründen und zu finden...

In den Begegnungen mit Mitmenschen manchmal sehr trennend... 


Immer wieder verlassen Seelen den gemeinsamen Weg weil sie etwas anderes glauben weil sie eine andere Wahrheit leben..


Für mein Verständnis ist es mir fremd Etwas oder Jemanden wegen seiner Wahrheit die Schluss und Endlich durch unsere Sinne, Wahrnehmungen, Geschichte ect. geformt wird, zu beurteilen. Auch gehört Religion oder der gelebte Glaube dazu. 


Statt zu urteilen...verurteilen...beurteilen und schubladiesieren, sollten wir doch das Verbindende suchen, denn das gibt es abseits von Beurteilung. Das Verbindende...die Liebe oder? Für mich schooon♡ 


So versuche ich immer wider das VERBINDENDE das MITEINANDER zu finden zwischen uns Menschen, Geschichten, Ländern, Religionen, Glaubensrichtungen...ect...

So verusche ich immer wieder mit offenem Herzen und echtem Interesse an der Wahrheit meines Gegenübers in Begegnung zu treten. Zu lauschen ohne gleich werten zu wollen oder meinen Senf dazu aufzutischen. 


Denn eins ist Gewiss für mich...in der Vielfalt unseres Seins erstreckt sich ein umheimlich grosses Potenzial die Welt hier als schön und wertvoll zu erleben...

Hier auf Mama Erde etwas wirklich zu verändern...beWirken....Ja die Liebe immer wieder fliessen zu lassen...

BeSeelt SEIN...


Und so sitze ich hier, eingekuschelt, glücklich, beseelt, bei mir, mit mir, in der Verbundenheit und schreibe meinen JanuarZeilen alias Newsletter...


Das Schreiben macht mich glücklich... Worte können so viel beWirken... transportieren...anstossen...verzaubern...berühren...ja Worte haben ihre ganz eigene Energie und Magie...sie fliessen durch mich hier in Texten...wie wunderbar...


Und soo wenn Du auch eintauchen magst in mein NewsLetterSchreibGlück...dann melde Dich gerne via Mail an☆


Sodelig...fertig bin ich noch nicht ganz...so fliegen meine JanuarZeilen erst Ende Woche los.


Für Dich von Herzen...heb en gmüetliche Obiig♡

Unsere Innere Welt...


Unsere Innere Welt formt unsere Äussere...

Wir alle sind Teil des ewigen Schöpfunsprozesses und JA wir dürfen darin unseren Platz einnehmen und bewusst verbunden darin wirken...


Unsere innere Welt formt unsere Äussere...die Schönheit in der Welt zu sehen heisst sich selber im innen zu begegnen und das Schöne zu sehen...


Für Dich von Herzen geschrieben♡

Der wilde Schneeflockentanz erzählt mir grad viele Geschichten...ich lausche noch ein wenig☆☆☆

Weisst Du...

Reiki ist viel mehr als ein EsoDing...viel mehr als Teufelshandwerk..
Mehr als nur eine EntspannungsMethode...
Reiki ist mehr als nur ein Abwinken und ein belächeln wert...
Mehr auch als Worte beschreiben können denn es muss zuerst erfahren, erfühlt werden und ja fraglich ob es jemals mit dem Verstand erfasst werden kann...wohl kaum...
Es ist mehr als nur für den Körper...denn es nährt auch die anderen Ebenen von uns und welche Ebenen das sind musst Du für Dich selbst erkennen...
Reiki ist Energie...wirkt über Zeit und Raum von hier zu dort, von Mensch zu Pflanzen, Tieren und Steinen...Jeep echt wahr jetzt...Ja für mich...für Dich?
Reiki fliesst bei Kontakt mit den Händen und ja Reiki ist noch nicht wissenschaftlich erklärt soo wie viele heilsame Dinge es nicht sind und vielleicht ist es auch gut so?! Vielleicht braucht es das nicht noch nicht? 

Reiki heilt, bringt wieder ins Gleichgewicht, schafft VerBindungen in uns und um uns so, wie es gebraucht wird von Dir in Deiner Ganzheit... 

Und jaaa, zu guter Letzt ist und bleibt für mich Reiki eben auch eine spirituelle Lehre eines sehr faszinierenden Menschen und beinhaltet, dass auch ich mich der Energie, dem Lebendigen, dem Leben, dem Fluss und Reiki hingebe und mitfliesse in meiner Entwicklung als Seele, Mensch hier auf Erden...
Und so verbinde ich Reiki als Berufung mit meinem Leben und sehe Reiki nicht nur als Lebensunterhalt sondern als Lebensschule mit allem was dazu gehört. 

Und ja, so denke ich, gibt es auch hier nicht das richtige Reiki sondern mein Reiki, denn alles ist Sache der Wahrnehmung welche unsere Wahrheit formt. 

Jaa ich könnte noch länger berichten...aber es würde hier einfach den Rahmen sprengen...darum gibts im Frühling einen Vortrag von mir, mit mir wie auch immer;-)(stehe nicht so gerne Mitten in Menschen und rede;-))aber für Reiki JEEEEEP tue ich es...)
Infos folgen...wenn Du magst?
Alsooo i würd mich mega freue Dich in liveeee zu sehen☆

Der Ort ist schon klaaar----und zwaaaaar...tadaaaaaaa Trommelwirbel...bei meinen lieben Schwestern vom @oak_spirit_schweiz
Schaut doch dort mal reeeeein♡ wunderbare Frauen♡ 

Sodelig...das wars...für den Moment...bis baaaaald♡

SeelenGewand 

Soo schreib ich gerne GedankenZettel für mein neues Jahr und schmücke mein SeelenGewand damit...nehme all das was mich bewegt, was ich sehe und fühle für das 2023 in meine innere Welt...meine GedankenWelt...meine EnergieWelt...meine HerzWelt...meine SeelenWelt...eben das alles ist für mich mein SeelenGewand... 

Nun...ich habe gewartet..gefühlt...die Worte wollten sich nicht recht zeigen...schon gar nicht zum JahresWechsel.
Erst JETZT HEUTE fliessen sie zu mir und wenn Du magst auch zu Dir... 

Ja, es ist nur 1 Jahr das Jahr 2023. Viellicht so denkst Du nur wieder ein Jahr wie alle Vorausgegangenen.
Es sind Monate und Tage 365...es sind Stunden und Sekunden...
Es ist gelebt, geliebte, gebrauchte Zeit...
Zeit für Dich...Zeit für Andere...
Zeit für Deine Wünsche...Zeit für Deine Träume...Zeit für Deine Liebe...all das ist die Zeit die in einem Jahr sich schliesst, einen Zyklus beendet... 

Es ist Dein Jahr.. und vielleicht spürst Du tief in Dir, was dieses eine Jahr Dir bringen mag...vielleicht ist es eine leise AHNUNG, eine leise Stimme...Vielleicht aber auch ein grooooosses Schild vor Deiner Nase... 

So wünsche ich mir von Herzen für Dich:
♡dass Du lebendig bleibst in Zeiten der Angst und Starre
♡dass Dich Dein Herz an der Hand nimmt und Dich mutig führt...hin an jenen Ort wo Du Dich geborgen fühlst und wachsen kannst...
♡dass Du ganz viel bunte Bilder malst...
♡pfeiffend durch die Gegend tanzt...
♡in all der Enge die auch da ist, die Weite in Dir findest...
♡dass Du immer wieder zu lieben vermagst...
♡dass auch die tiefen Täler Dich nähren mögen...
♡dass Du das Lachen nicht vergisst...
♡dass Du Dich als das sehen magst was Du Bist...
♡dass Du Weggefährten begegnen wirst die mit Dir ein Stück gehen...
♡dass Du die Verbindung zu all dem was mit dem physischen Augen nicht zu sehen ist wieder entdeckts...
♡dass Du ein GlücksKind wirst und ZuFriedenheit Dein Begleiter...
♡einfach von ganzem Herzen ein Jahr dass Du vertrauensvoll und voller Vorfreude betreten kannst...

♡lichst

Krise oder Waaaas? 

Was, Du häsch e Krisä? Wieso dänn? Häsch jo ALLES! 

SOO WHAT? 

Heisst den eine Krise haben oder in einem Prozess SEIN, dass ich nicht alles habe was ich möchte? Heisst es automatisch, dass ich unglücklich bin, oder vielleicht, dass es mir nicht erlaubt ist festzustecken? 

Ja, so denken sehr viele Menschen über Krisen...Nein eigentlich mag ich dieses Wort überhaupt nicht denn es ist für mich so negativ behaftet...sooo schwer und drückend. Ja drückend eben...es drückt sich über einen Prozess immer etwas ungesehenes, ungelebtes, ungeliebtes aus.
Ja, ich finde dass es zum Leben gehören darf, soll ja sogar müsste. 

Ich kann nur von mir und meinen Prozessen sprechen schreiben. Und ja, ich mache Prozesse, Viele weil sie zu mir gehören, weil ich nach diesen Prozessen Vieles für mich geklärt und gelöst habe. Für mich gehört dies ganz fest hinein in ein gelebtes Leben und NEIN ich bin deswegen keine Dramaqueen. 

So viel Verurteilung liegt immer noch in der Luft, wenn es um die tiefen Täler des Lebens geht obwohl ja genau dort eben die Tiefe entsteht wo ich finde doch so dringend gebraucht wird um zu begegnen in unserer Welt. 

Über Prozesse wird nicht gern, nicht viel und schon gar nicht offen gesprochen. Eher lieber wird geschwiegen, ein Lächeln aufgesetzt und weitergelebt als wär das Leben per se nur immer schön. Schwierig werden Begegnungen immer dann, wenn das Gegenüber die Grenze nicht wahren kann, mit tollen RatSchlägen und Tipps die eigene Ohmacht zu vertuschen versucht. Es gäbe hier auch ein ich bleibe in meinem Raum und halte Dir in schlechten Zeiten Deinen, bis Du wieder weitergehen kannst. 

Manchmal so sitz ich hier...in Prozessen...meist mit meinen Sis's an meiner Seite...weil sie eben auch Prozessliebend sind;-)hahaaa ...sorry...ha eu lieb♡ und wünschte mir, dass der Kreis sich erweitern würde um mutige Frauen und Männer die ihre Masken und Rollen fallenlassen und auch einfach SIND. Denn dass, so fühle ich ganz fest...das schafft echte Nähe und VerBindung...

Es war Januar 2016...

Einst setzte ich ein Sömli in die Erde...

Einst war...ich glaub 16i hahaaa(chogeeee lang här) als eine feine leise Stimme mir flüsterte, dass ich einmal Menschen auf ihrem Weg hier auf Mama Erde begleiten würde...
Damals...war ich in meiner Lehrzeit zur med. Praxisassistentin...soo fern dieser Gedanke, dass ich jemals Selbstständig und ohne äussere Sicherheit meinen Lebensunterhalt verdienen würde...
So fern der Gedanke, dass ich Menschen mit meinem kleinen SelbstVerTrauen begleiten könnte...

Ich folgte dieser Stimme, sie flüsterte mir immer zur richtigen Zeit zu, lenke mich, half mir bei Weggabelungen zu wählen...Schritt um Schritt..

...bis...ich vor bald 7 Jahren meine erste Praxistür öffnete als Praxis Seelenglanz...angefangen in einem kleinen Nebenzimmerli in unserem damaligen Häuschen. Bald kam der Wechsel in ein grösseres Kabäuschen mit mehr Platz für meine Ausbildungen und Gruppen...

Und Jetzt...sitz ich hier...und staune mal wieder...über diese Jahre...was es mit mir gemacht hat...meinem Weg meiner Stimme zu folgen...auch wenn es nicht immer nur Ponyhof war...
Ich staune über alles was sich die letzten Jahre entWickelt hat...gezeigt hat...gewandelt hat...
Ich sitze da und ja manchmal kann ich es kaum glauben in meiner BeRufung angekommen zu SEIN...es fühlt sich so guuuuuuuuuuuut an...

Ich bin zutiefst DANKBAR um meine kleine Gruppe hier♡ über jedes Härzli und jeden Kommentar aber auch über all die bewegenden Begegnungen in meinem NOCH Kabäuschen(auch hier spüre ich den Wandel...das Neue ruft...mehr Weite & Licht)...

Ich freu mich soo sehr auf alles kommende mit Dir, mit Euch hier♡♡♡
DANKE DANKE DANKE

☆Für Dich von Herzen ein Licht...☆


Möge es Dir Deinen Weg leuchten immer dort wo Du nur Dunkelheit siehst...

Möge es Dir im Herzen Deinen inneren Kompass erhellen...

Möge dieses Licht Dir Leichtigkeit bringen auf all Deinen Wegen...

Möge es Dich an Deine Schönheit und das Göttliche in Dir erinnern...

Möge es Dir Frieden in Dein Herz leuchten...

Möge es Dich wärmen wenn Dir kalt ist..

Möge es Dich führen immer und immer wieder...

Möge dieses Licht Dich führen, dass Du findest wonach Du suchst...

Möge es Dich in Dir Willkommen heissen...immer...

Möge es Dir die Einfachheit der Dinge zeigen...

Möge es Dir die richtigen Erfahrungen in Dein Leben leuchten...


Von ganzem Herzen für Dich

Happy Christmas, schöni Wienachtä, tiefes Eintauchen in die heiligen Nächte...


Heute war so ein Tag...

Ich sitze am Abend und begegne und bewege mich nochmals durch meinen Tag. All die Schönen und Gelugenen aber auch haaach ebe die Anderen...
Und Heute war so ein Tag...jaa den ich lieber streichen würde obwohl ja jeder gelebte Tag ein riesen Geschenk ist.

Heute aber konnt ich dieses Geschenk einfach nicht finden...sorry lieber 14.12.22 ich mag Dich nicht so.

Viele Menschen, nervöse Menschen, ungeduldige Menschen, Autooooofahrer haaaalleujaaaa...EisRegen...gefühlte Stunden Auto von Elsa befreien...
kränkelnde Kidis, frierende Hühner...drum ebe dä Ladebsuech...
Unglückliche, total überforderte und aus der Mitte gefallene Mutti alias ICH;))

Mein SolarPlexus...meine Sonne und Mitte hat zur Zeit viel zu tun...Altes verabschiedet sich nun auch ganz SICHTBAR, Neues schiebt sich eben so SICHTBAR hinein...schööön denn ich mag Veränderungen schon...

SchööönStreng wenn ich zu wenig Zeit für mich habe um diese Dinge in mir ankommen zu lassen...fliessen zu lassen...hinein zuspüren...zu integrieren...
Und manchmal geht es eben nicht grad sofort, das ankommen lassen und dann merk ich immer wieder wie es schwierig wird für mich ganz bei mir zu bleiben.
Heute, Ja Heute konnte ich es nicht. Heute hat mich das Leben es bitz weggeschwemmt.

Und jetzt sitz ich hier...nach meiner Meditation und Reiki natüüüürlich;-)...dankbar, dass ich JETZT wieder in die Verbundenheit zurückkehren konnte. Dankbar um die Zeit für mich ganz alleine um alles z püschele und ankommen zu lassen.
Dankbar, dass ich immer wieder in die ANNAHME kommen statt mich selber abzuwerten und zu beerdigen.

Denn...dass ist für mich das Leben...mein Leben...mein so buntes lebendiges freudiges Dasein hald eben auch mit manchen huiiiiiiiii schweissflecken.schon.am.morgen.weil.falsches.bein aus.dem.bett.ähhh.nein.aus.dem.bett.gefallen.eisregen.wer.hat.jetzt.schuld.gibt.es.nicht.altes.system.ufwiedersäh.es.chunt.en.neue.tag...Tag...

Jeep...Morgen...

Sooo in diesem Sinne für Dich von Herzen...dass Du Dich immer wieder in Dir findest...egal wo Dich das Aussen grad hinschwemmt.

°Erinnerung°

Am stillen Örtchen in meinem Kabäuschen diese so wichtige Erinnerung an Dich, Mich, an Alle die ich ein Stück auf ihrem Weg begleiten darf...

In Zeiten der Prozesse, der Reifung verlieren wir manchmal das SCHÖNE der Dinge in und um uns aus den Augen...

Soo von ganzem Herzen...Du bist SCHÖN egal wo Du grad feststeckst, erinnere Dich daran♡♡♡

...immer wieder....


erreichen mich Nachrichten und Kommentare, wenn ich kritisch über das Aussen also Gesellschaft oder Systeme, schreibe.


Viele raten mir mich nicht im Aussen zu verweilen, mich nicht mit diesen Themen auseinander zu setzen, das sei alles nur im Aussen, nicht veränderbar...ich solle doch lieber bei mir bleiben, alles mit dem liebenden und lichten Auge betrachten.


Hier mein WARUM:

...weil ich auch ein Teil dieser Gesellschaft, dieses Systems bin ob ich will oder nicht, ob ich hinschauen möchte oder nicht...

...Weil mich die Geschehnisse in der Welt beRühren, beWegen...sie sind für mich für meine Wahrheit ein Teil von mir...

...weil ich die Augen auf den Schmerz in der Welt richte, ich möchte hinschauen und ihn nicht leugnen...

Ich möchte nicht alles schön reden und im Licht versenken wenn es wichtig wäre hinzuschauen und für eine Veränderung aktiv etwas zu tun...

...weil es für meine Wahrheit wichtig ist Dinge zu benennen, sie zu beschreiben weil ganz viele Menschen sie lieber ignorieren wollen...

...weil wenn ich wirklich echt und tief hinschaue, den Schmerz fühlen und darüber schreiben es immer etwas in Bewegung bringt...immer...immer...im stillen Kämmerlein bei mir aber auch im grossen Ganzen...

...und weil das Schluss und Endlich ICH bin...ich und meinen Blick auf die Dinge¤▪︎☆

...und ja, manchmal verlier ich mich in diesen Themen, werde richtig emotional...ebe joo lass mich berühren und dann verbinde ich mich wieder mit meiner Tiefe und finde so meinen Weg damit zu gehen...

Für mich ist das RICHTIG, STIMMIG, ECHT, MEIN WEG...


Ich stupse hald schon gern an, gäl;-)


Und wenn es für Dich mit meinem Geschreibe, meiner Wahrheit nicht mehr stimmig ist...Ce la vie...dann fühl Dich frei mir zu entfolloweren...auch das ist das Leben...


Sodeliiig...ihr Lieben da Draussen...es wird Zeit fürs einkuscheln...bis baaald☆


☆DezemberSein☆


Zu später Stunde ruft es mich Visionen zu spinnen und sie in das Netz des Lebens zu hängen. So wie Glitzerkugeln den Weihnachtsbaum schmücken, schmücken meine Visionen, Ideen, Wünsche und jaaaa auch Träume mein Gewand mein Seelengewand.


Heute Jetzt...verbunden tief in mir... meinem Sein...meinen Gefährten... Mama Erde...Papa Himmel...

VerTrauen...hinschauen...fühlen... Tief in mir sehen was sich für mein nächstes Jahr zeigen will☆☆☆


Ich freu mich soooo auf...

Hmmm das eben was sich zeigt in diesen so klaren Tagen♡auf all die wundervollen Begegegnungen die es geben wird...auf Euch♡


Immer mit beim schöpfen sind die wundervollen Produkte von @oak_spirit_schweiz♡♡♡

Jetzt meine Lieblingsräuchermischung LIEBESMISCHUNG♡

Herzensmenschen...

Alsooooo...schau mal vorbei bei @oak_spirit_schweiz ☆


Und jeeeeetzt...gooood night☆

Ich bin tief dankbar die beste Arbeit der Welt zu haben☆☆☆


Ich liebe mein TUN so sehr♡

Auch diese Woche durfte ich so viel Reiki in die Welt hinaustragen mit Euch.


Durch und mit euch fliesst Reiki in die Welt hinaus und das ist so wunderbar und so schöön und wichtig, wertvoll dass Reiki immer mehr seinen Platz in der Gesellschaft als anerkannte Therapieform einnehmen kann.


Dies ist nur durch euer Kommen und das entgegengebrachte Vertrauen und eine Portion Mut Neuem zu begegnen, möglich.


Ich danke Euch von Herzen, für all diese Begegnungen und dass IHR meinen Job noch wunderVoller macht♡

Eigentlich wollte ICH mich in die DezemberEnergie zurückziehen...also das wollte ICH aaaaaber NEIN sie da OBEN UND UM MICH HERUM...meine Begleiter...für sie schreib ich so viel, übersetze...bin Sprachrohr und Brückenbauerin, Vermittlerin...da hört mein BeRufung nicht einfach auf, wenn ich Ferien möchte🤣und soo entstanden diese...kommenden Zeilen.


Es wird ein langer SchreibSchreib weil wichtig sooo wichtig und der Zeitpunkt der Richtige ist...also...


Heute sass ich mit meiner SIS♡(lieb dich🤍) übrigens sie ist nicht nur meine wunderbare Schwester, sondern auch mein Engel in der Praxis. Sie hilft mir bei so vielen Dingen...DANKE♡

und wir bequatschen so Dies und Das und so stiessen wir auf eine TabuThema, eines mehr, ein so wichtiges, ein so gegenwärtiges, ein so behaftetes, ein so schambehaftetes, ein so BRENNENDES um darüber zu schreiben, es mit Euch zu teilen, damit ihr es vielleicht auch weiterteilt und es endlich den Raum bekommt den es so dringend braucht. Es braucht ein GESEHENWERDEN damit es in der ANNAHME ein ok gibt. 


Ich bin Mama von 3 Mädels...

Ja, ich bin manchmal müde, ausgelaugt, erschöpft...

Ja, ich hab mir mein erLeben selber erSchaffen...

Ja, ich müsste nicht so viel gärtner, und schaffä und Kinder müssten wir auch nicht 3 haben...

Ja, ich könnte mein Perfektionismus in den Kübel ghaie...

Ja, ich könnte weniger selber backen und kochen und und und...

Und ja, der Druck manchmal mit Kindern in der Sebständigkeit...heehee ja ist auch da...

Und jaaa, ich hab aber Unterstützung...

Wir haben die besten Eltern und Schwiegereltern...

Wir haben einander, mein Mann und ich

...

Wir tragen unser Leben meist gemeinsam...

Wir sind gesegnet mit einem eigenen Haus und Grünfläche...

Wir sind gesund...

Und in Kriesenzeiten in denen das Leben manchmal keine Konfettikanone bereit hält, haben wir Beide eine stabile Beziehung mit zu uns selbst...

Fällt das Alles weg, oder fallen Teile davon weg, so begegne ich so vielen Frauen, Familien die ausgebrannt sind...
 Die nicht mehr weiterkommen auf ihrem Weg. Die ihre Kinder nicht mehr selber betreuen können, weil sie zu erschöpft sind, zu ausgebrannt. Manche begleite ich nach Klinikaufenthalten, päppelen wieder auf... 

Weil...
 Ja, weil...das Leben einfach zu manchen Zeiten sehr viel von einem abverlangt...weil Leben mit Kindern nicht immer ein Zuckerschlägg ist und da nützen die blöden Sätze wie:,,Selbst gewählt, selbst zu tragen" einfach gopfnomol herzlich wenig.
 Die bemitleidenen Blicke und das Getratsche im Dorf, die doofen RatSchläge und Kommentare, all das brauchen kein Mensch in einer Kriese. 

Was wir brauchen...ist ein begegnen auf Augenhöhe, ein ich seh Dich, ein Herzkuchen vielleicht oder einfach ein bei sich bleiben, auch mal die Klappe halten und mann hee EMPATHIE, denn wir wissen einfach nicht was das Leben mit uns vorhat oder? 

Ausgebrannt zu sein ist scheii....
 Ausgebrannt zu sein weil einem der Alltag mit geliebten Menschen um die Ohren fliegt noch viel mehr...
 Scham, Schuld, Trauer, Wut, und noch mehr, mit all dem müssen Betroffene sein, da brauchen sie nicht noch mehr BEWERTUNG VON AUSSEN. 

Ausbrennen...ich möchte hier anstupsen ist so allgegenwärtig in unsere Gesellschaft, es braucht hier ganz viel Liebe und Sorgfalt miteinander, ein Hände reichen und mittragen damit es wieder ok werden kann.

Weil...doch ein paar neue Menschen (jeeehhh i freu miii emfall über jede Einzeln wooo do strandet oder landet;-)hier auf meinem Profil gelandet sind...


Das bin ich...

...mal bunt, tanzend und zfridä...

...mal kindlich...fröhlich...lächelnd...die Welt küssend...

...mal so über das Leben nachsinnend...grübelnd...studierend...

fragend...(hoffe sehr sehe nicht immer so aus;-))hahaa

...mal kurz vor dem freien Fall...mit mir oder dem Leben...oder dem Sein mit Familie... Kindern und Kegel, ähh Haustieren...Haus und Garten...Selbständigkeit...

...und dann aber auch fragend...staunend...berührt...

verbunden...


Ce la vie...


Das alles bin ich...und hier schreib ich soo gern über meine BeRufung Reiki und aber auch was es in meinem Leben so alles bewegt und dazu gehört eben mein ganzes Leben erleben mit allen Seiten oder Ebenen...mit Allem was FrauSein...SeelenSein...MenschinSein für Mich bedeutet...


Ich möcht Dich gern inspirieren...anstupsen...einladen...mitnehmen...wenn Du magst...


Hier auf Insta...mehr mit Worten

In meiner Kabäuschen mit Magie die mir aus den Händen fliesst;-)☆Reiki☆


SODELIG...das wärs für Heute...schön bist Du da...für eine Weile...ein Stück des Weges...eine Zeit...

Um unser kleines Feendörfchen führt zur Zeit ein Laterliweg. Vom Dörfli in die Reben durch den Wald und zurück.

Gestern Abend dann zu später Stunde war ich Draussen um all unsere Kerzen zu löschen. Es war herrlich kalt und so klar. Da stand sie...die Mondin in ihrem Licht...so wunderschön und so nah...sie flüsterte mir zu...VERTRAUE... 


VerTrauen...auf Deinem Weg bleiben... 

...SEIN...

Das darf ich immer wieder verTiefen...

Vertrauen...immer dann wenn es scheinbar schwierig wird auf meinem Weg zu bleiben... 


Als ich mich auf meine Weg begab...also SICHTBAR nicht nur für mich im Stillen, wurde es im Aussen eng...

Teufelswerk

Hokuspokus

schwarze Magie


Um nur ein paar WORTE zu nennen, bekam ich zu hören...

Schwierig...verletzend...

beängstigend...

unverständlich... 


Alle diese Menschen von Denen diese Worte kamen...haben sich nie auf den Weg direkt zu mir in meine Praxis gemacht um selber zu erleben was meine Berufung, was Reiki überhaupt gelebt bedeutet, was es mit Einem macht, diese Lebensenergie...der Atem des Kosmos... 


Lieber wurde nur gesprochen darüber, gelesen darüber, sich ein Bild gemacht...mich in eine Schublade gesteckt...die Schublade ja vielleicht der Hexe...der Bedrohung...ich weiss es nicht...der Schuldigen...der Verräterin...der schwarzen Magierin... 


Tjaaaa...ich hab gelernt auch in dieser Bewertung der äusseren Welt bei mir zu bleiben und meist gelingt mir dies auch sehr gut...Vertrauen...Trauen...im freien Flug einer Veränderung zu WISSEN UND FÜHLEN also Kopf und Herz, dass es gut so ist und mich Mama Erde und Papa Himmel immer wieder auffangen...das bedeutet für mich Vertrauen...danke liebe la luna, und danke Dir @mirsadagubler sooo sehr für Dein ERINNERN♡☆♡


Und immer wenn wir uns ERINNERN & Rückverbinden entsteht FRIEDEN


☆sooo good night☆

Eine leise Stimme flüstert mir zu...

Was suchst Du bloss?

Was brauchst Du noch?

Alles liegt hier auf dem Weg...vor Dir, neben Dir...hinter Dir...ob Dir...vorallem in Dir...

Was fühlst Du bloss?

Alte Geschichten...Ahnenaua...Weltaua...zutiefst verletzte Weiblichkeit...in mir...von mir...von vielen Frauen...im Feld...im grossen Raum...


Und ich spaziere im Wald...verbinde mich immer wieder mit dem was IST...mit meinem Sein...


Nein...ich möchte es nicht weglaufen...ich möchte mit meiner Geschichte sein...möchte mit all den Auas gehen...sie in mir ihren Platz einnehmen lassen...um dann mein Licht wieder leuchten lassen...Raum für Liebe in mir schaffen in der Verbundenheit mit dem was IST und mich zu dieser Frau macht, welche hier diese Zeilen schreibt...von Herz zu Herz...vielleicht auch für Dich?


Raum für Liebe...schaffen...Ja das möcht ich Heute mit Dir teilen...


Von Herzen für Dich...LIEBE♡♡♡

Nach einigen eher nachdenklichen Posts werd ich immer wieder gefragt ob es mir gut gehe...


Ja...natürlich...und danke der lieben Nachfragen...mir geht es gut...


Hier mein WARUM ich es mag meine Gedanken und Gefühle, Wahrnehmungen mit Dir zu teilen:


Ich bin als 3. Kind von 5 aufgewachsen...

Also so quasi das Fleisch in der Mitte und somit das beste Stück;-) gäl SIS...kleiner Scherz am Rande...

Mein Part war schon immer das Vermitteln...zwischen Geschwistern...Eltern...Generationen...zwischen Welten...Kopf und Herz...

Fühlen...sagen und denken...


Es ist mir geblieben.

Und Heute hier im JETZT beschreib ich mich gern als Brückenbauerin...zwischen Innen und Aussen hier auf Insta mit Worten...


In meiner Praxis mit Worten und Reiki...Vermittlerin zwischen vielen Ebenen...


Denn mein Leben und Deins ja vielleicht auch, ist umgeben von Freude und bunt aber auch manchmal nicht so bunt und fröhlich...


Ich für mich mag es hier die Brückenbauerin zu sein mit Worten...zu beschreiben und ehrlich zu sagen und denken...auch das ist Leben und Lebendigkeit und am Schluss Schönheit...


Die Schönheit und Liebe wieder in uns zu erkennen...immer und immer wieder...


Und druuum ebe glich mengsmol chli öppis zum drüber NachSinnen...vielleicht sich darin erKennen und die VerbundenHeit zu erfahren, erfühlen...


Be you...in diesem Sinne...von Herzen...alles was Du für Heute Jetzt grad brauchst...


Uuund PS: sei mutig und trau Dich...auch die tieferen Täler deines Weges zu ergründen...dort liegt so viel Schönes verborgen...

Ich mag diesen Platz sehr...

Oft sitz ich da und bin es bitz...

Heute mit meiner Katze auf dem Schoss...sie ist meine Gefährtin, meine Verbündete und ja sie sieht mehr und spürt mehr...


Dieser Moment hat mich sehr berührt...mich berührt sehr Vieles schon immer so gewesen...es macht was mit mir in der Tiefe...


Die NeuMondin hat so Einiges an Verborgenem freigesetzt...Alte Plunder...Meinen aber auch mitgenommenen Plunder...von Gestern, Vorgestern...von meiner Geschichte als Mensch hier aber auch Geschichten meiner Seele...Kollektive Dinge...unausgesprochene...ungefühlte...ungewollte...verdrängte...dunkle...


Jaa mein Schmerz ist zur Zeit sehr Gegenwärtig...meine Trauer und manchmal auch Wut...manchmal verlier ich mich und bin mir selber zu viel...ich gehe mit meinem Schmerz in den Alltag und versuch mit ihm zu Sein...ANNAHME


Und in dieser Energie...in dieser Stille und in diesem Halten...auch manchmal aushalten...innehalten begegnet mir doch so viel Schönheit...Schönheit in mir...

Schönheit der Anderen in ihrer Verletzlichkeit...


Und wenn wir uns zeigen...in allem was ist und lernen über dies zu berichten und auch lernen es unserem Gegenüber zuzutrauen mit dem: Heute gehts mir nicht gut., umzugehen, dann geschieht so viel Heilung in uns aber auch im Kollektiven und dies brauchen wir zur Zeit so sehr...


Heilung...Wiederganzwerdung...Vergebung...für uns...

für Andere...freilassen...gehenlassen... innerer Frieden...hejaaa...


Von Herzen für Dich♡♡♡ alles was du grad brauchst Heute...Jetzt...um mit Dir zu Sein♡♡♡

Come on...wie es wäre, wenn wir uns alle von Diagnosen befreien täten?


Worte haben eine enorme Macht oder andersgesagt eine grosse Wirkung...


Viele Menschen kommen zu mir mit Diagnosen, sie bringen ihre Kinder zu mir weil mit ihnen etwas nicht stimmt, nicht richtig ist...


Bei ihnen wurde eine Diagnose gestellt, etwas gefunden, dass nicht ins Normbild das wir uns einmal vom menschlichen Dasein gemacht haben, passt...


Manche gehen sehr gut mit diesen Diagnosen um...Andere macht erst das Wissen dieser Diagnosen wirklich krank...

Wir wissen soo viel...vielleicht manchmal zu viel?


Ich beobachte so viel wie durch das Wort DIAGNOSE= der Mensch aufgibt und in sich zusammenfällt...nicht mehr an sich und das Wunderwerk KÖRPER glaubt...Glauben versetzt ja Berge oder?


Ich galube ganz fest, dass unser Körper so viel mehr Power, Intelligenz und Selbstheilungskräfte generieren kann, als wir ihm zutrauen...aber wir geben ihn auf und halten ihr für krank, für unfähig...


Wir kämpfen gegen unsere Krankheiten...wir kämpfen somit auch gegen unseren Körper, denn überall wo wir gegen etwas sind, entstehen Spannungsfelder...noch mehr...

Entscheiden wir uns aber FÜR UNSERE GESUNDHEIT verändern wir die Energie und gehen für etwas und nicht mehr gegen etwas...


Ich glaub egal in welchen Diagnosen wir feststecken oder unsere Kinder hineingepresst werden, lohnt sich die FRAGE: FÜR WAS GEH ICH...

Und dies kann nur Jeder für sich im stillen inneren Kämmerlein beantworten...das Selbe gilt auch bei unseren Kindern...welche Wege wollen wir zusammen mit unseren Kindern einschlagen? Gegen etwas oder für etwas?


Und ich steh da, behandle weiter mit Reiki...Lebensenergie, halte Räume...Räume für Gesunde und Kranke...und versuche den Fokus immer wieder auf: FÜR WAS GEHST DU, zu legen... 


Geboren und gross geworden als ein sensibles, sensitives sehr empathisches Mädchen. Schon früh waren meine Antennen fein, sehr fein...zu fein für diese Welt...ich weiss es nicht...


Ja, ich hatte nie wirklich eine beste Freundin, blieb lieber allein mit meinen imaginären Kumpels...ja es war eine soo schöne Welt, unbeschwert, heil und so vollkommen...ich vermisste nichts weil ich einfach war...danke meiner Ma und Pa, dass sie mich liessen in meinem Kindersein...


Dann kam immer mehr die Berührung mit der äusseren Welt, mit anderen Systemen, mit vielen Menschen die vieles denken und sagen, meinen und tun...ich alles spürend in und um diese Menschen in dieser Gesellschaft...

Immer fremd und anders fühlend...nie einen...meinen Platz gefunden...


Erst als ich Älter wurde und in die Welt hinausflog mit Sinnesfragen gliederte ich mich in das Weltensystem ein. Weil ich mich fand, weil mich meine Wege an gute weise Menschen heran trug, die auch mich fühlten und sahen. Mich in meiner Sensibilität und Überforderung.

Jetzt hab ich Wurzeln...gute...nährende...ich lieb mein Leben sehr...


Wieso ich das mit Dir hier teile:

weil Du villeicht auch so fühlst...

weil unsere Kinder auch so sind...

weil an unseren Kinder viel zu viel gezerrt verzerrt wird...

weil sie in ihrem SEIN in der Gesellschaft nicht genügen...weil sie einfach sie sind...

weil man scheinbar in dieser Welt nur Jemand ist, wenn man etwas zu geben hat...etwas das gebraucht wird...what a bullshit!...

weil so Sein ein göttliches Geschenk ist und wir es nicht würdigen...nicht sehen...


Wir brauchen nicht noch mehr Unis und Elitegeschichten...

Wir brauchen mehr Handwerk... mehr Leidenschaft... mehr SEIN lassen...mehr Liebe... mehr Lebendigkeit... mehr SEIN lassen... mehr du bist gut...mehr du bist wertvoll...mehr du bist ein Geschenk... mehr ohne dich würd der Erde hier was fehlen...mehr ich lass Dich frei Sein...du bist wunderbar so wie du bist...


Jaaaa einfach Jaaaaa zu mehr Individualität, zu unseren Kindern, Jedes so wie es gemeint ist... Jaaaaaaaaa gopfnomol wir sind alle GUT und GENUG wie wir sind!!!


Es ist November, der Monat des Loslassen...

So klar für mich fühlbar in die Zyklen des ewigen Sein und Werdens eingebunden...

Mit dem Allerheiligen am 01.11.22 treten wir in die NovemberEnergir ein, vielleicht gefühlt und wahrgenommen schon viel früher...

Wir gedenken unseren Ahnen, den Vorausgegangene und es erinnert uns daran, dass auch wir irgendwann übertreten und zu Ahnen werden...


Loslassen hat also auch viel mit Tod oder etwas zu Ende gehen lassen zu tun...aber bevor wir loslassen können ist die ANNAHME die Basis...loslassen kann ich nur diese Anteile, Situationen, Gepäcke welche ich gesehen, gespürt und als ein Teil meiner Geschichte integriert, anerkannt habe...dann werd ich zum richtigen Zeitpunkt die Dinge wieder freilassen alias loslassen können...


Ich lass grad sehr Vieles frei...

Vieles in mir aber auch äussere Dinge welche ihren Zweck erfüllt haben...


Du auch?


Und so wünsche ich Dir von Herzen, dass Du auch freiLassen darfst JETZT in dieser so kraftvoll unterstützenden NovemberEnergie•••


VollMondin 


VollEndung...eines Zyklus... 


Annehmen und loslassen... 


Annehmen, dass wir alle in der manchmal so gefühlten Unvollkommenheit doch einfach so perfekt sind...so wie wir erdacht sind... 


Annehmen, dass meine Wahrheit nur eins sein kann, nämlich meine ganz eigene gefundene Wahrnehmung der Dinge in mir und mich...

Annehmen, dass ich immer nur von mir aus fühlen, entscheiden und gehen kann...

Annehmen, dass mein Weg Meiner ist...

Annehmen, dass Andere andere Wege beschreiten... 


Loslassen, was Andere von meinem Weg denken...

Loslassen, dass ich nicht festhalten kann...

Loslassen...atmen...

La Luna...betrachten, fühlen...verbinden... 


Ein weiterer Zyklus ist VollEndet... 


Ausatmen...danke... NovemberVollMondin

Still ist es grad...

Konfetti...

Erloschene Kerzen...

AurasprayDuft von @oak_spirit_schweiz liegt noch in der Luft...


Ich sitze da...ein bissl mit mir...

Lasse die 2 Tage durch mich fliessen...

Räume dazwischen wieder ein Bisschen auf...


Mein Herz ist voll...

Voll mit Konfetti...

Mit Liebe und tiefer Dankbarkeit...

Demut...

Berührt von meinen 6 NovemberFrauen...

Sie haben sich gezeigt...♡♡♡


So viel lag im Raum...

So viel HEILUNG...

So viel Liebe...

Herz...echtsein...

Frauenkreis...


Danke DANKE Danke meine NovemberFrauen...

Danke darf ich durch und mit euch wirken♡♡♡


Bis baaaaaald wir sehen uns wieder...

Hejaaaaaaaa☆☆☆

Macht Mutterglück einsam...?

Ja, mich schon manchmal...
Und Dich?

Diese meine sehr persönlichen Gedanken zum MamiDaSein enden nicht mit: Reiki hilft auch hier;-) obwohl es das sicherlich täte, nein diese Gedanken enden einfach mit einem Punkt. Weil MamiDaSein manchmal einfach saumässig streng und ermüdend sein kann und einsam macht, mich zumindest.

Lausche und lese♡
Weitweg vom Vergleich...
Weitweg von mein Kind kann schon das und das...
Weitweg von mein Kind ist...
Begegnen mir jeden Tag meine 3 wundervollen Mädchen...
Begegnen mir 3 total unterschiedliche Persönlichkeiten...
Charakteren, Individuen, Seelen eine Jede mit ihrer Geschichte...
Geschichten die schon geschrieben wurden oder noch geschrieben werden...
Begleitet von mir als Mama...mitgefühlt...mitgetragen...

Kein Ratgeber der Welt und seien sie noch so gut...
Keine Reikibehandlung...
Kein BesteFreundinnenRat...
Kein Mama oder Schwiegermama offenes Ohr...
Keine männliche Interpretation der Dinge...
Nichts von all Dem (und sind sie noch so wertvoll) füllt meine Einsamkeit die ich an manchen Tagen fühle...

Wenn die Themen, die Geschichten und die Fragen so gross sind, dass ich mich so klein und hilflos fühle...
Wenn ich selber nicht weiter weiss...
Wenn ich überfordert bin weil ich nicht noch nicht verstehe was die Welt meiner Mädchen so bewegt...
Wenn ich traurig bin weil meine Mädchen traurig sind...

Dann fühlt sich mein Mamiglück so einsam an...gemeinsam bedeutet eben in manchen Momenten auch einsam. 
Einsam um zu sortieren...studieren...Lösungen zu suchen...zu fühlen...ja auch um zu trauern oder auch einfach nur dazusitzen und vor sich hinzustarren...

Und dann...verbinde ich mich wieder mit meinem Innern...der Tiefe...der alten Weise...fühle und gehe meinen Weg weiter...mit meinen Mädels GEMEINSAM Hand in Hand bis zur nächsten Haltestelle...

Diese Zeilen für alle Mamis da draussen♡

☆Was ich mir wünsche☆


Wenn eine Fee mit ihrem Zauberstab, Glitzer und einem freien Wunsch bei mir vorbei fliegen würde...würde ich mir wünsche...


Dass ich mit meiner Arbeit nicht als letzte Anlaufsstelle gewählt würde...

So viele Male höre ich von meinem Gegenüber, dass ich die letzte Hoffnung sei...

Ich höre Sätze wie: Nützts nünt, so schadts nöd...

Ich höre, dass sie schon alles probiert hätten und sie jetzt hald noch auf diese Therapieform hoffen...


Ich wünsche mir soo sehr...

Dass sich die Menschen besser oder auf anderer Ebene lernen Sorge zu tragen...

Dass sie als erstes bei mir anklopfen oder bei anderen alternativen Therapieformen...

Ich wünsche mir, dass die Menschen ganz fest ihre Unsicherheit, Angst, Sorge von energetischer Arbeit ablegen dürfen...

Auch wünsche ich mir, dass das Gesundheitssystem wie Schulmediziner und Krankenversicherer uns nicht mehr belächeln...

Ich wünsche mir ein MITEINANDER EIN HAND IN HAND mit der Schulmedizin...

Ich wünsche mir, dass all die wundervollen Therapeuten die auch jeden Tag ihr bestes für die Menschen geben, sich nicht mehr schämen müssen wegen ihrer wertvollen Arbeit...

Ach und ich wünsche mir so sehr auch für unsere Kinder und Kindeskinder, dass wir wieder OFFEN werden und bleiben...


Der Weg der Heilung, des WiederGesundWerdens ist so INDIVIDUELL UND AUF SO VIELFÄLTIGE WEISE möglich, dass es kein Ausschliessen mehr geben darf...


Das wären meine Wünsche...liebe Fee wenn Du glich Mal bi mir verbii flügä wetsch;-) es wären glaub nur KLEINE und LEICHT Umsetzbare;-)


Spannung im Körper...von es zwickt echli bis zu ich kann nicht mehr...


Spannung in der Seele...ich fühl nichts mehr...kann keine Entscheidungen mehr treffen...bin leer...ausgelaugt...weiss nicht wer ich bin...oder wer ich sein soll...


Spannung im Geist...ewiges Gedankenkrausell...meine Gedanken kommen nicht zur Ruh...negatives und abwertendes Denken über mich und das Leben...


Ich könnte das Obige endlos ergänzen und weiterführen. Spannung ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Bei Erwachsenen genauso wie bei Kindern. Die Spannungsfelder werden nicht weniger, im Gegenteil...Viren, Kriege, Energiekriesen...ect. verstärken diese Spannungen um uns und folglich in uns.


Ich habe in meinen 7 Jahren noch nie so viele Menschen begleitet grosse und Kleine, welche so unter Spannung stehen, wie in den letzten 2 Jahren.


Mich berührt dies ganz tief, vorallem aber bei Kindern. 


Ich kenne diese Spannungsfelder natürlich auch, denn ich bin auch nur eine Menschin und gehe hier auf Pacha Mama meinen Weg. Jedoch hab ich durch Reiki die Möglichkeit, in mich zu spüren, diese Spannungen wahrzunehmen und mit und durch Reiki sie immer wieder weich werden zu lassen, zu wandeln.


Reiki hilft hier so wunderbar wieder zu fühlen aber auch der ENTSPANNUNG Raum zu geben...wichtiger denn je...

Der Entspannung Raum geben ist übrigens auch eine Entscheidung;-)


Drum von Herzen♡ wenn Du grade feststeckst, aneckst, Dich nicht spüren kannst, es Dir nicht gut geht...geh los und finde eine passende Begleitung für Dich...lass diese Spannungsfelder nicht Dein Leben übernehmen...


Dies mein Abendgedanke für Dich☆

und lueg guet uf di☆

Haaalllooo Guten Abend... 


Es wird es bitzl länger...mein heutiger Gedanke an Dich...

Vielleicht bis zum Schluss;-) 


Ja, ich würd schon sagen, dass ich aufgeräumt bin, innen und aussen.

Schon früh hab ich mich meiner Entwicklung hier auf Mama Erde hingegben. Bin durch viele Prozesse zu Ahas und Ohos gekommen, viele Täler durchwandert aber auch Berge bestiegen. Hab Höhenflüge gefühlt, Perspektiven gewechselt und bin immer wieder bei mir gelandet...zum Glück hihiiii... 


Und trotzdem...

Gibt es da immer wieder Themen die schmerzen, die mich ganz tief berühren, die mich trauern lassen, die da sind weil sie wichtig sind, die Da sind weil ich von diesen Erfahrungen noch ganz viel lernen darf...und weil ich, da bin ich mir ganz sicher, nie alles aufarbeiten werde weil das Leben bedeutet. Nie werde ich fertig sein...Jeder Tag ist ein neuer Anfang;-) 


C'est la vie...in Bewegung bleiben auch wenn wir lieber die Starre wählen, uns zeigen ehrlich und authentisch, drüber reden...schreiben...kreativ sein... 


Ist Liebe eine Entscheidung? 


Ja genauuu für mich schon. Die Entscheidung mich zu lieben egal wo ich grad versumpfe, mich dem Prozess hingeben auch wenn er sumpfig und trüb scheint. Liebe für mich entfaltet so Liebe für Alle und Alles im Aussen. 


So möchte ich mich Dir in echt zeigen...

Schreibe über das was mich bewegt...

Die schönen und die strengen Tage... 

Das alles ist Leben und möchte gesehen, gespürt und wahrgenommen werden. 


Und was bewegt Dich Heute so?

Schreib mir gern, wenn Du magst♡ 


Und sus...vo Härzä en guete Obiig☆ und zeig Dich:-)

Ohhh Reikiiiii☆ 


Jajaaaa Reiki ist einer ;-) meiner grossen Lieben...weil sooo viel wunder- und wertvolles hinter dieser Therapieform (wenn man es so nennen möchte) steckt. 


Reiki...die Lebensenergie die fliesst...

Lebensenergie ist in uns, um uns...schon immer gewesen. Für mich die Atmung der Schöpfung. Diese Lebensenergie, wie das Wort schon sagt, versorgt unser Dasein mit Energie mit etwas Unsichtbarem. Wäre dieser Atem nicht, wären wir nicht imstande auf dieser wundervollen Mama Erde zu leben. Die Energie versorgt uns als Mensch in der Ganzheit was heisst, dass alle Ebenen oder Aspekte, Anteile mit und durch diese Lebensenergie leben und erhalten bleiben. Wir brauchen sie also für unseren Körper, für unsere Gefühle und Gedanken aber auch für die Anbindung der Seele. 


Lebensenergie ist immer da, immer um uns und wir tauschen ganz automatisch unsere Energien aus. Wir geben Energie in unser Umfeld und nehmen wieder auf. 


Reiki versorgt Dein ganzes Wesen so quasi volle Kanne mit dieser Lebensenergie. 


Dein System nimmt die Energie auf und beginnt sich zu verändern, anzugleichen, auszugleichen.


Ich kann Dir nicht sagen, was Reiki bei Dir alles bewegen wird aber mit Sicherheit gaaaaaanz viel... 


Und schreiben über Reiki und mein Leben damit könnte ich auch noch gaaaanz vieeeeel...wichtiger aber...

Lerne Reiki, diese Energie für Dich kennen.

Vielleicht ist es ja auch für Dich Liebe auf das erste Gefühl, denn Reiki muss man erleben und erfühlen, dann weisst Du von was ich hier so viel schreibe;-)☆ 


Alsooo hoppiGaloppi...meld Dich gern bei mir für Dein First Date mit Reiki oder aber bei einer anderen ReikiSeele da draussen...wir sind viele geworden und das ist gaaanz wunderbaaar. 


Wie haben sie dich, Baum, verschnitten

Wie stehst du fremd und sonderbar!

Wie hast du hundertmal gelitten,

Bis nichts in dir als Trotz und Wille war!

Ich bin wie du, mit dem verschnittnen,

Gequälten Leben brach ich nicht

Und tauche täglich aus durchlittnen

Rohheiten neu die Stirn ins Licht.

Was in mir weich und zart gewesen,

Hat mir die Welt zu Tod gehöhnt,

Doch unzerstörbar ist mein Wesen,

Ich bin zufrieden, bin versöhnt,

Geduldig neue Blätter treib ich

Aus Ästen hundertmal zerspellt,

Und allem Weh zu Trotze bleib ich

Verliebt in die verrückte Welt. 


Hermann Hesse, Gestutze Eiche 


Jaaaa das Leben ist nicht immer Feenstaub und Ponyhof und Zuckerwatte, gäl? 

Wir alle lernen hier auf Pacha Mama ne ganze Menge...keine Fehler, Lernerfahrung...nenn ich es... 


Wir stolpern...

Über Kleine Dinge und Grosse

Über Schmerzen, verlassen werden

Über Liebe oder nicht geliebt werden...

Über Kind sein und Erwachsen werden...

Über Beziehungen zu uns selbst und Anderen...

Über Angst, Liebe, Freiheit...

Über Mamadasein, loslassen, vertrauen... 


Stutzen uns immer wieder selbst...

Werden aber auch von der Gesellschaft, den Systemen, von Aussen zurechtgeschnitten... 


So oder soooo...

Ein Jeder entscheidet selbst wie die Dinge zu betrachten sind... 


Der Herbst ist ein wundervoller Begleiter...

Mit seiner Energie...Ja sie ist wirklich in echt zu spüren...


Villeicht magst Du mal Mitten in den Herbstwald stehen und einfach nur atmen & sein...


Er ist ein wunderbarer Begleiter mit seinen Farben...mit seinem würzig-erdigen Duft...

Und aber auch hilft er uns loszulassen, gehenzulassen...nein nicht gezwungen und krampfhaft...liebevoll begleitet die Herbstenergie uns in tieferen Prozesse...ganz natürlich...weil es eben auch in den Rhythmus des Lebens gehört... 


Ich grad Heute merke...dass ganz viel Frieden durch loslassen Platz in meinem Innern einnehmen darf...


Viel mehr als wir denken und in Systemen lernen, beeinflusst die Natur mit ihren Rhythmen und Zyklen uns und somit unser erleben im Alltag... 


Es wird durch ein bewusstes einfühlen nicht immer alles gut und heile aber es hilft uns in so vielen Situationen uns zu büschälä, klären und auszurichten... 


So wünsche ich Dir von Herzen einen wunderVollen HerstGspüriTag und einen dicken Sonnenkuss;-)


Wir alle hier gehen mit unserer ganz eigenen Geschicht die Geschichte der Seele durch diese Welt. Wir wandern mal im Licht mal im Schatten. Vielen Themen und Ebenen begegnen wir.

Ja auch Du und ja auch ich... 


DaSeinsBerechtigung...ein sehr grosses Thema...eine Geschichte einer Herzensmenschin dazu...übrigens in echt... 


DaSeinsBerechtigung= Berechtigung zu existieren... 


Schon das Wort allein...puohhhh aber jetzt höre, lese und fühle... 


Diese Herzensmenschin wurde hier auf Pacha Mama von ihrer Mama nicht gewollt empfangen. Sie wurde toleriert, nicht geliebt, nicht umsorgt, nie berührt, nie bekam sie zu spüren, dass sie liebenswert, einzigartig, gewollt und richtig sei...in einer Ecke wurde sie gefühlt abgestellt und vergessen...

Ihr Vater gab alles was er geben konnte...er gab ihr Liebe und trug ihr Sorg, er versuchte die Mama zu ersetzten... 


Das Gefühl nicht existieren zu dürfen blieb...wirkte über Jahre...schrieb Lebensbücher dieser wundervollen Frau voll...bis der Schmerz sie überrollte, aus ihr herausbrach...langsam langsam zaghaft begann eine neue Zeit für diese Frau....sie ist auf ihrem Weg sich selber zu gestatten hier auf Mama Erde zu sein und nicht nur zu existieren sondern auch die bunten und schönen Momente bewusst für sich ganz allein aufzunehmen. 


Wir hier...vor allem wir Frauen...so viel steht im kollektiven Feld was es aufzuarbeiten gibt...wir Frauen dürfen müssen uns gestatten lernen in unserer wahren Grösse und Schönheit das Leben hier zu schöpfen♡ 


Liebe HerzensMenschin, falls Du das liest...you rock it...ich bin mega stolz auf Dich und Dein gefundenes Ja zum Leben, Merciiiii darf ich Dich begleiten...


Wieso die innere Anbindung so wichtig ist...eine kleine Geschichte...


Ich bin Mama von 3en...

Ja, gewollt, geliebt und bewusst empfangen...

Ja, jung Mama geworden eben so gewollt und bewusst, keine Unfallkinder...

Ja, auch ich gehöre zu den Frauen die ein Kind schon früh wieder über die Regenbogenbrücke ziehen lassen musste...

Ja, wir haben ein Nachzüglersonnenschein geschenkt bekommen...eben so gewollt, geliebt und bewusst...

Ja, ich arbeite mit Familie, Kindern, Haus und Garten...bewusst weil ich alles was ich tue mit Hingabe und tiefster Überzeugung & Liebe tue...

Ich arbeite in einem Pensum von ca. 50%...

Ich liebe es... das alles... es ist mein Leben und das ist nunmal bunt, lebendig und vielschichtig...


Wieso ich das hier schreibe...

Weil ich im Aussen immer wieder folgendes höre...

Du arbeitest aber viel, wieso hast Du Dich überhaupt für Kinder entschieden?

Meiii bist Du jung Mutter geworden war das gewollt?

Haus und Garten, wie kann Frau sich nur so viel Arbeit ans Bein binden...

Was Du hast eine Fehlgeburt erlitten und doch noch einmal gewagt erneut Schwanger zu werden, meinst Du nicht das es ein Zeichen vom Himmel war, dass Du es lieber lassen solltest?

Du arbeitest nicht mehr in Deinem sicheren Job, legst alles auf die Karte der Selbständigkeit?


Hihiiii....soo sind die Menschen eben...

Viele haben die besten Ideen für Dein Leben und ihr Leben bleibt dabei leer.


Darum ist die innere Anbindung, der Seelenkuss, die Verbindung, das spüren Deiner Seele und fühlen Deines Herzschlags sooo soo wichtig, damit Dich das Leben und das was Andere von deinem Leben denken, nicht wegspülen.


Es sind Deine 100 Jahre...Deine...

Geh in Dich...liebe Dich, lern Dich kennen...stärke Dich und dann rock dieses Ding...Frei♡


☆Good night☆

Glück musst Du nicht suchen...
Glück musst Du leben...

Glücklich sein ist eine Entscheidung...
Es ist ein Ja zum Leben mit allem was das Leben ist. Das Leben hier auf Pacha Mama findet in der Polarität statt und das ist gut so. Wir können nur sehen und erfahren was ein sowohl als auch ist. Es gibt Schatten und Licht. Wir brauchen die Schatten um das Licht zu kennen.

So erleben wir nicht immer nur eine Glitzertanzparty aber eben auch. Den Fokus auf das zu richten was dich beflügelt, erfreut und dein Herzelein tanzen lässt ist die Entscheidung des Glücks mit dem Wissen dass das Andere auch existiert sich sogar bedingt.

So wünsche ich Dir von Herzen, dass Du immer wieder in Dich einkehrst um Dich mit dem Glück mit dem Licht zu verbinden...

☆Good Night☆

Seit nun bald 7 Jahren begleite ich in meiner Praxis viele Kinder.

Ich begleite dazu auch ihre Eltern.

Der Graben zwischen erwachsenem Sein und Kindsein ist enorm gross. 


Denke ich an meine Kindheit zurück, weiss ich nicht, ob es diesen Graben auch schon gab. 


Ich habe selber 3 Mädels und auch ich kenne diesen Graben. Unsere erwachsene Welt ist soooo weit entfernt von dieser unserer Kinder, dazu kommt, dass unsere Kinder mit einer viel grösseren Bewusstheit auf diese Welt kommen als wir Damals. 


Unsere Kinder sind mit einer anderen Aufgabe angetreten, eine Grosse, Massive und sehr Herausfordernde. 


Die meisten dieser wundervollen Kinderseelen haben das tausendfache an Power wie wir, sie beGreiffen viel schneller, sind hellwach, da, fokussiert, nehmen sehr viel auf anderen Ebenen wahr. Sie wissen um ihr eigenes wirkungsvolles Selbst und sind uns da meilenweit voraus. Sie fühlen ihren Weg intuitiv, hinterfragen alte Systeme. Hinterfragen die Schule, hinterfragen die Fächer. Sie schauen hinter unsere Erziehung, drücken schmerzende Knöpfe bei uns, versetzen uns in unsere Kindheit zurück. Sie sprengen Altes, fordern von uns Neues. Für sie, ihre Kinder...die Zukunft. 


Uuund ja, sie passen nicht, vielfach nicht in unser jetziges System. Sie sind Sprenger und wichtig, soo richtig und wichtig. Sie ecken an durch ihre Art dem Leben, den Eltern, Lehrern und scheinbar wichtigen gesellschaftlichen Personen zu begegnen. Sie pfeiffen auf alles was ihnen Druck und Spannung auferlegt. Sie rebellieren und bringen und zwingen uns somit zum Nachdenken, Handeln und das ist gut so. 

Und jaaa auch ich habe soo wundertolle Kinder zu Hause, welche mich mehr als alles Andere herausfordern und auch das ist gut so. Es entspricht dem Sein und Werden, den Zyklen des Lebens. 


Soo begleite ich weiterhin mich selber (haaaahaaaa;-) und Kinder und Eltern, nicht um die Kinder zu formen sondern eine Brück des gegenseitigen Verständnis zu bauen, denn das erst bringt echte NÄHE und BEZIEHUNG. 


happy evening☆

Ich bin ready...

Für all die wundervollen Frauen die jetzt auf dem Weg in unseren Kreis sind...

Kreise bilden= Energie verbinden= zusammen tragen= einander Herzen öffnen=zuhören ohne Wertung=Raum halten, Raum teilen♡


Heute tauchen wir tief...

Fülle wird uns begleiten...


Tief und von Herzen DANKBAR halte ich den Raum bereit für alles was Heute seinen Platz braucht♡


Dir von Herzen einen ERFÜLLTEN Abend☆☆☆

Diese wunderschönen Blumen bedeuten mir viel. Meine Tochter hat sie mir gebunden und in meine Praxis gestellt.

Ja, sie sind nicht mehr alle in ihrer vollsten Farbenpracht und trotzdem find ich sie immer noch bezaubernd.

Sie haben die Farbe verloren aber ihre Form, Schönheit und stolzes Dasein nicht. 


Auch wir verlieren in unserem ErdenDaSein immer wieder...

So viele Male nehmen wir Abschied.

Abschied vom Sommer...

Abschied von einem geliebten Menschen...

Abschied von unseren Kidis... 


Etwas veraschieden oder verlieren bedeutet immer loslassen und loslassen gehört in den Atem des Lebens hinein.

Es ist etwas vom Schwierigsten aber auch etwas vom Schönsten. Auf die Perspektive kommt es auch bei diesem so wichtigen Thema, an. 


Immer wieder dürfen wir uns üben loszulassen, die Dinge aus der Hand zu geben und zu vertrauen, dass wir geführt sind und es das Leben pe rse gut mit uns meint. 


So wünsche ich Dir von Herzen, dass Du immer wieder loslässt und trotzdem all die Geschenke zu sehen vermagst welche Dir durch das Losgelassene geschenkt wurden. Gar nicht einfach aber das Üben in dieser Disziplin lohnt sich, denn es macht Dich frei. 


☆Happy evening☆

Diese majestätische Schönheit ragt in unserem Garten. Gross, wunderschön. Sie nährt Insekten und Vögel. Verzaubert mit ihrem Sein unsere Familie und Besucher.

Sie ist einfach...

Angelegt in ihrem Samen, wird sie zur Königin des Spätsommers.


Auch in uns, in unserem Samen für mich Seele genannt, sind so viele wundervolle Qualitäten angelegt. Es gilt sie wieder zu entdecken, sie zu fühlen. Zuerst mit ihnen in der Stille in die Verbindung zu gehen und sie dann später in die Welt hinauszutragen.

Es ist so wichtig, wichtig, wichtig, dass wir um uns und unser Inneres wissen. Wissen wer und was in uns wirkt.

Wissen und dann fühlen und verändern, anpassen und schöpfen.


Wir sind so viel MEHR...Begrenzungen wurde uns anerzogen...

Und so wie sie uns anerzogen wurde, haben wir aber die Möglichkeit, die BeGrenzung zu öffnen zu weiten, langsam Schritt für Schritt damit wir immer wieder nachspüren ob wir zum nächsten Schritt bereit sind.


Gerne gehe ich mit Dir Deine Schritte in Richtung SonnenblumenDasein im Einzelcoaching oder in den Herbstangeboten.


https://www.reikiambach.ch/aktuell/


so wünsche ich Dir von Herzen, dass Du Deine Sonnenblume in Dir findest und wachsen lässt, denn in die wahre Grösse hineinzuwachsen, ist fast das Schönste was es hier auf Mama Erde zu erLeben und erFühlen gibt.


☆Good night☆

Ich arbeite gerne und viel, das war schon immer so. Ich liebe die Bewegung und ich liebe es zu schöpfen, zu erschaffen. Ob dies wohl am Namen liegt der " fleissige Biene" bedeutet oder am Widderdasein;-)? 


Mit Familie, Haus und Garten und Berufung bin ich voll ausgelastet. Meist glücklich, zufrieden und dankbar und doch gibt es auch bei mir diese Tage, an Denen ich mich ganz leise frage für was oder wen ich das alles tue. Es gibt diese Tage an denen ich erschöpft bin, müde und total knockout ins Träumliland faaaalle.


Und dann aber an anderen Tagen diese leise Stimme flüstert: 


Wenn Du es nicht tust, wer dann?

Abschieben an die kommenden Generationen zählt nicht mehr...

Wenn Du nicht vorlebst was Dir wichtig ist, fehlt den Kindern die Basis... 

Mama Erde braucht Dich braucht uns mit der ganzen BewusstHeit...

Bewusstheit für Food, für Klima, für Bewusstseinsarbeit, für Energiearbeit, für neue Wege und neue Systeme, für neue Visionen...

Die Erde braucht MacherInnen nicht nur DenkerInnen und TräumerInnen...

Sie braucht uns jetzt hier...

Und wenn wir "nur" für uns im Kleinen achtsamer und wertschätzender bewusster diesen ganzen Themen gegenüber treten, bewirken wir schon so viel... 


Und so lehn ich mich zurück und mache weiter, passe aber immer wieder mein Tempo an. 


Gehe weiter für meine gelebten manchmal so müdemachenden Werte weil es für meine Kinder und Enkelkinder einen Unterschied machen wird, wie ich wie wir gelebt haben, denn Fussspuren bleiben ewig hier auf Mama Erde. 


Also lasst uns unsere Fussabdrücke bewusst hinterlassen, denn: 


Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiss, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

( Rabindranath Tagore)


Good night☆

Wer ich bin und nicht bin... 


Mein Name ist Debora

Ich lebe mit meinem Mann, unseren 3 wundervoll-lebendigen Mädels in einem Feendörfli in der Ostschweiz...

Lebend mit unseren Hühnis, Hasen und Katzen, Garten und Haus sind wir glücklich, meistens;-) 


Ich folge meiner Berufung seit bald 7 Jahren. Als Reikitherapeutin begleite ich kleine und grosse Menschen auf ihrem Erdenweg.


Ich schreibe gerne...über Vieles, Alles was mir in den Sinn und über den Weg kommt. Also bin ich auch Denkerin. 


Was ich nicht bin...

Ich bin weder erleuchtet noch eine Wahrsagerin.

Hab die Weisheit nicht mit Löffeln gefresen und möchte kein Gurudasein führen.

Ich bin keine Heilerin und Hexe. Ich bin ich...

Ich brauche nicht mehr Reichweite auf Insta und keine Millionen...

Auch möchte ich nicht klugscheissern oder schulmeistern, denn über alles worüber ich schreibe, stolpere ich in meinem täglichen sein.


Was ich möchte: 

Dich inspirieren...

Dich anstupsen über gewisse Dinge welche weder in der Schule gelernt noch in der gesellschaft Platz haben, nachzusinnen...

Dich berühren mit Bildern (übrigens echte, originale, keine gestellten & geklauten;-))

Dich berühren mit Worten, Texten, Gefühlen...

Dich begleiten mit Reiki nahe oder aus der Ferne...

Dir zu Seite stehen, Dich stärken...


Sodelig...das bin ich, das hab ich zu geben...schön, dass DU da bist♡♡♡

Liebe Frauen, liebe Schwestern♡♡♡ 

Legen wir ab... 

All den Neid und die Missgunst...
All das heimliche Getratsche...
All das Schubladisieren...
All das energieraubende Miteinander...
All die unehrlichen und oberflächlichen Smalltalks...
All die Oberflächlichkeiten was unseren Körper angeht... 

Ich wünsche mir...
Dass wir Frauen auf Augenhöhe miteinander sind...
Wir uns gegenseitig durch unser geschenktes Leben hier auf Mama Erde bereichern...
Wieder lernen, Kreise zu bilden und uns Gutes zu tun...
Uns umarmen und lieben aus tiefstem Herzen...
Ehrliche und tiefe Gespräche führen...
Alles gefallen wollen, müssen, ablegen...
Lernen wir wieder unseren Körper zu ehren für seinen täglichen Einsatz zu unseren Gunsten...
Lernen wir unseren Körper wieder zu lieben mit Hängebusen, Pickeln mit Falten und Zeichnungen, mit grauschimmernden Haaren und WackelpuddingPo...
Lernen wir wieder unser JA zu fühlen...
Jede von uns bringt so viel mit, all das brauchen wir JETZT und Hier in dieser Zeit♡ 

Legen wir die weiblichen Schwerter nieder, verbrennen sie im Kreise und weben gemeinsam neue Visionen. 

Auf uns, auf Euch liebe Frauen...Meine Schwestern☆

♡♡♡auf dem Weg sein♡♡♡


Jaa, es ist eine sehr spezielle Zeit...

Speziell anstrengend...

Speziell wie sich alles neu sortiert und ausrichtet...

Zurückblicken kann darf man...zurücklaufen nicht mehr...

Kollektiv sind soo viele Themen im Feld...

Altes wird gesprengt...Urnausenergie...

Alte Werte adeee...

Aufarbeitung der Geschichte...

Verziehungsprozesse sind im Gange...

Die Geschichte der Frauen...wie war sie...

Was will das Weibliche jetzt...

Auf Augenhöhe...das Weibliche und Männliche darf sich neu finden...


Auch hier auf dem Weg sein...


Schulmedizin, alternative Medizin, Energie...


Wo stehst Du gerde?

Wo willst Du hin?

Was lebst Du?


In diesen Tagen, wenn Du Dir Zeit nimmst um mit Dir bewusst ein paar Schritte zu gehen, fühle hinein♡

Die Zeit, die Energien arbeiten für Dich, für ein neues kraftvolleres echtes Miteinander...


Auf dem Weg sein, auf meinem Weg sein und Du auf Deinem...


Happy Sunday☆

Das Heilige ist das, worüber die Welt keine Macht hat... Anselm Grün 


Was für ein tiefer Gedanke von Anselm Grün...

Ich nehm ihn mit in meine innere Welt und lasse ihn nachklingen... 


Wir sehen immer nur einen Teil, einen Teil von uns als Mensch aber auch bei Anderen. Wir haben verlernt hinter dieses vordergründige Bild zu blicken.

Bei uns und unseren Mitmenschen. 


Wollen wir etwas wirklich verändern auf dieser Welt?

Wollen wir aus veralteten Systemen aussteigen?

Wollen wir dem Neuen endlich den Raum geben?

Dann dürfen/müssen wir unsere Werte überprüfen, unseren Konsum anpassen und jaaa über unser Weltbild nachsinnen. Veränderung geschieht immer als erstes im Kleinen. Jenseits von Lärm, jenseits vom aussenorientierten Leben und jenseits von gesellschaftlichen Normen.

Veränderung beginnt im heiligen Raum in Dir wo die äussere Welt keine Macht darüber hat. 


So wünsche ich Dir von Herzen, dass Du Deinen heiligen Raum findest und lernst in ihm und mit ihm zu Sein♡ 


Good night☆

Mein Blick schweift über die wundervolle Landschaft...
Es sind Ferien und wir geniessen die Familytime noch abgelegener ;-) auf einer Alp in der Westschweiz...

Es ist still hier...
Es ist trotz Kinderlachen, Endlospielen und Action friedlich...flowig...
Ja  es ist eben Ferienzeit, irgendwie gefühlt ein andere Modus welcher sich einstellt...

Wir leben so viel für alles Kommende also für die Zukunft. Wir fiebern auf Dieses und Jenes hin...verpassen so den jetzigen gegenwärtigen Moment...Er dieser einmalige und kostbare Atemzug von Mama Erde, ihn gilt es doch immer wieder voll auszukosten... ihn einzufangen und zu erleben, denn diesen Moment gibt es nur 1 Mal!

Soo übe auch ich immer wieder INNEZUHALTEN UND BEWUSST ZU ERLEBEN, im Moment zu verweilen um ihn dann in Dankbarkeit wieder ziehen zu lassen.

Ich glaube, dass es eine Übungssache ist und ich glaube auch, dass es uns alle ruhiger, zufriedener und glücklicher machen würde bewusster im JETZT zu sein.

So übe ich weiter und wünsche Dir von ♡, dass Du genau Jetzt in diesem Moment in welchem Du diese Zeilen liest;-) Dein Handy weglegst und mit diesem Moment Hochzeit feierst♡

Happy evening and good night☆

Sag es laut...

Ja... eigentlich wollte ich Heute meine Dahliengeschichte mit Euch teilen...


Nun ist da jedoch ein anderer Gedankengang welcher erzählt werden möchte...


Ich weiss nicht wie Du gross geworden bist... Ich jedoch war stets die Angepasste...Da ich sehr fühlend bin, blieben so eine menge Dinge unausgesprochen...

Ja, zu manchen Zeiten ist Schweigen Gold, zu manch Anderen eben nur Silber...


JETZT sind wir in einer Zeit angekommen, in dieser Deine Worte, Deine Gedanken, Deine Visonen, Deine Authenzität wichtiger sind denn je...


Sag es laut...Dein Nein...

Sag es laut...Dein Ja

Sag es laut...Deine Vision...

Sag es laut...wie Du Dich fühlst.

Sag es laut...was Du brauchst...

Sag es laut...wenn Du liebst..

Sag es laut...Deine Werte...

Sag es laut...wer Du bist und wer nicht (mehr)...

Sag es laut...wenn es Dir zu laut ist...

Sag es laut und wähle Deine für Dich wahren Worte...und sag Dir immer wieder wie mutig du bist...

Sag es laut...wie Du die Welt siehst und dann gehe und verändere...

Sag es laut...aber handle anschliessend auch dannach...


Niemand kann Deine Gedanken lesen...

Niemand kann Deine Bedürfnisse erahnen...

Niemand ist auf diese Welt gekommen um Deine Erwartungen zu erfüllen...

Niemand ist gekommen um Dich glücklich zu machen...

Glück musst Du nicht suchen, Glück musst DU leben...


Und so kommst Du bei Dir an...

So kommst Du in Deine SelbstVerantwortung...

So fängt Dein Leben erst richtig an...

So gibt es keine Schuld mehr...

So begegnest Du Dir auf Augenhöhe im Herzen verbunden...

Achte Dich...höre Dich...fühle Dich und dann sag es LAUT...


Die Zeiten den Schweigens, des Gefallenwollen, des Angepassten, des EverybodyDarling sind Geschichte...


Diese Welt braucht Dich dringend in Echt. Mit starken Ideen, Visionen, Träumen und Wünschen. Mit Deiner voller Power für ein anderes Miteinander...


Darum...SAG ES LAUT!!!


Happy evening☆


Heute kommt der DahlienPost🌸💗⚜


Mir ist es wichtig, dass meine Seite nicht nur als reine Werbung mir dienlich ist. Ich möchte Dich mit meinem Geschriebenen inspirieren, begleiten, anstupsen und vielleicht zum DARÜBERNACHDENKEN anregen.

Das ist DIE erste Dahlie aus unserem Garten und mein Herzelein freut sich soo sehr... 

Gemüsegärtnerin bin ich schon lange.
Für mich gehört dies in eine bewusste Lebensgestaltung genau so hinein, wie die tägliche Meditationspraxis. 

Gesegnet sind wir mit viel Umschwung und so ist es möglich einen Teil an Food selber anzubauen. 

Blumengärnterin bin ich erst seit diesem Jahr, also noch in den Kinderschuhen😆🤪 Inspiriert durch das wundervolle Wirken von @piqueundbluescht ♡(danke so vieeelmaaaals),🙏
begaben meine Tochter und ich uns auf dieses spannende Abenteuer in die Welt der Bauerngärten. Wir zogen selber auf, Stunde für Stunde. Philosophierten und studierten über Blumenvielfalt, entschieden uns, stellten zusammen und pflanzten voller Glücksgefühle im Mai unseren Pflanzenkindergarten nach Draussen...
Dann kam der Juni, der Hagel und zerstörte bis auf ein paar wenige Blümchen allllleess. 

Was blieb...jeeeehh waren eben diese Dahlien. Wie durch ein Wunder wurde kein Dahlienstock zerstört. Und nun erfreuen wir uns täglich an diesen Schönheiten... 

Ja, das Gartenleben gleicht dem Leben welches wir erleben. Auch wir Menschenseelen erleben Hagel, Sturm und dunkle Zeiten.
Und dann irgendwann kehren die lichten Zeiten zurück. Wir sehen die Sonne wieder, können aufatmen, Energie tanken und uns am Leben erfreuen. Niemand hat je gesagt, dass unsere Reise hier auf Pacha Mama nur leichtfüssig sei. Es gehört in ein jedes Leben hinein auch die schwereren Wege zu gehen. 
Die Kunst darin bleibt, das Schöne immer noch zu sehen, denn es ist trotzdem da...
 Die Kunst darin bleibt dem Schmerz in Liebe zu begegnen ihn nicht weghaben zu wollen...
 Die Kunst darin bleibt den Schmerz zu sich zu nehmen, ihn zu fühlen mit ihm ein Stück zu gehen, damit er seinen Platz in uns findet. In diesem Moment verwandelt sich das Dunkle in Licht weil wir es nicht mehr abspalten.
 In diesem Moment passiert Heilung. 

So manche Menschen gehen diesen Weg alleine, bewusst, mit sich. Andere möchten gerne begleitet sein in diesen Prozessen. Reiki ist eine Möglichkeit. Reiki wirkt fein und doch klar...
 Es zeigt auf was wichtig ist...
 Es bewegt Dich...
 Es hilft Dir die Dinge anders zu betrachten...
 Es bringt dir eine tiefe Entspannung...
 In dieser ENTspannung sehen wir die Dinge meist viel klarer, so wie sie eben sind, ohne Wertung... 

So begleite ich Dich in Deinen Prozessen, wenn Du magst☆
 Meld Dich gerne... 

Und ich...staune jetzt noch durch unseren Garten...
 Happy evening☆

Eine Frage der Perspektive...

Oh jaaa...wie wir die Dinge betrachten und wie wir ihnen begegnen ist entscheidend wie wir emotional darauf reagieren.


Es gibt Tage an denen wir das Glas halb voll sehen aber auch die Tage an denen wir das Glas leer sehen. Das Glas aber ist immer gleich. Wir geben geprägt von unserem menschlichen Reifen die Wertung, die Beurteilung auf die Dinge, denn im Ursprung sind die Dinge Neutral, sie sind einfach.


Da wir aber sehr früh in unserem irdischen Dasein lernen, die Dinge zu beurteilen damit wir sie sortieren und einordnen können, berauben wir uns in unserem erwachsenen Dasein oft dem Zauber die Dinge von einer anderen Perspektive betrachten zu können.


Sind mir mutig und wechseln unsere Perspektive so verändert sich das Bild. Wir sehen dann vielleicht die Chance statt der Untergang...

Wir sehen dann vielleicht die Schatten im Licht tanzen...

Wir sehen dann vielleicht wieder bunt statt schwarz...

Wir sehen dann vielleicht Frieden nach dem Schmerz...

Wir sehen dann vielleicht Liebe statt Ablehnung...


Auf alle Fälle aber sehen wir uns immer wieder selbst, denn auch wir tragen beide Seiten in uns, können aber wählen mit Welcher wir uns verbinden wollen.


Ich wähle für mich die Perspektive immer wieder zu verändern um mein Leben reich, in Fülle und bunt zu sehen.


Und was wählst Du?


Happy evening☆

Wenn Liebe passiert...

Leihe mir Deine Hände damit ich das halten kann was Du hälst...

Leihe mir Deine Augen um zu sehen was Deine Welt bewegt...

Leihe mir Dein Herz um zu fühlen was Dein Herz fühlt...

Leihe mir Deine Gedanken um zu beobachten was Dein Geist bewegt...

Leihe mir Deinen Körper um zu spüren wo Du verletzt bist...

Leihe mir Deine Liebe um zu erhaschen was Liebe für Dich bedeutet...

Leihe mir Dein Leben um zu erleben was Dich lebendig hält... 


Und dann...

Kann ich Dir begegnen...

Dann kann ich Dich wirklich wahrnehmen, annehmen und mit Dir sein...

Dann verschmelzen Deine Energien mit dem Kosmos, dem grossen Ganzen

Dann werden Beziehungen lebendig...

Schwarz wird bunt...

Braches Land wir ein wundervoller Garten Eden...

Schmerz darf sich zeigen...wandeln und heilen...

Dann kann Deine Seele wirklich erwachen und frei sein... 


Immer dann...

Wenn wir einfühlen...

Wenn wir trotz unseres Schmerzes liebevoll sein können...

Wenn wir uns berühren lassen... 


Immer dann...passiert Liebe♡ 


Ich wünsche Dir für Heute gaaaanz viel davon♡

Zuhören...mit Herz

Wir haben verlernt zu zuhören...

Wir habe verlernt unser Herz für das Gegenüber offen zu halten...

Offenhalten um die Schwingung und Energie zu spüren...

Um zu spüren wo sich unser Gegenüber überhaupt befindet, an welcher Weggabelung er grad feststeckt...

Wir hören das Flüstern der Seele nicht mehr...

Nicht unser Flüstern... nicht das Flüstern unseres Gegenübers...

Wir sind nicht mehr frei im Zuhören...

Wir sind nicht mehr eins im Gespräch... 


Dabeiiiiiii....

Es braucht manchmal einfach nur Raum, dass jemand sich öffnen kann...

Dass er/sie sich wohlfühlt in erster Linie mit sich...

Es braucht unsere volle Liebe am Tisch des Gesprächs...

Es braucht unsere volle Präsenz um den Raum für Heilung halten zu können...

Es braucht soo viel mehr Einfachheit indem wir schweigen und nur unser Herz offen halten... 

Dann passieren wunderschöne, bereichernde, wohltuhende Begegnungen...


Das ist die wahre Kunst des Zuhörens. 


So wünsche ich Dir von ♡en ein hörendes offenes Herz-ohren-energie-raum-zentrum😊

Himmel auf Erde?

Wenn ich schreibe, dann bin ich meist nicht ganz bei mir🤣also schoon aber die Worte fliessen in mich hinein und wenn ich zum Schluss nochmals alles lese bin ich manchmal ganz erstaunt was da alles seinen Platz gefunden hat an Gefühlen und Gedanken... 

So teile ich Heute gerne meine Gedanken mit Dir um Dich vielleicht zu berühren und Dir etwas mitzugeben was Deine Welt mit einem Aha oder Oho bereichert. 

Wie oben so unten oder gibt es das Paradies auf Erden...
Jaa definitv...für mich gibt es Das.
Wenn ich mein Leben so betrachte mit seinem ganzen Zauber...mit dem Glück mit meinem Mann unsere Ladys aufwachsen zu sehen...mit dem Glück meine Berufung leben zu können...mit dem Glück in einem alten Knorrihaus vollgepackt mit Liebe zu leben...mit dem Glück eine Garten- und Tierliwelt dirket vor der Tür zu haben...
Wenn ich all das betrachte, wenn ich all das mit offenem Herzen sehe...wenn ich all das wahrnehme...wenn ich all das schätze...wenn ich für all das tiefe Dankbarkeit spüre... 

Dann ist mein Leben mein Paradies auf Erden. Es nährt mich auf allen Ebenen... Es berührt mich auf allen Ebene und es küsst mich auf allen Ebenen... 

Wieso ich Dir das schreibe?
Weil es immer viele Gründe gibt um unglücklich zu sein...
Wir wurden aus dem Paradies entlassen vielleicht um hier auf Mama Erde unser eigenes Paradis zu erschaffen. 

Und es gibt 10000000 Gründe mehr um glücklich zu sein... 

Alsooooo geh looos...Dein Himmel auf Erden wartet... 

Happy traveling...

Pfingstrosenliebe

Diese wunderschöne Pfingstrose ist eine Pfingstrose. Sie blüht in ihrer schönsten Pracht. Sie weiss darum, sie weiss aber auch darum, dass sie nicht ewig sein wird, aber sie blüht trotzdem. 


Soo denke ich mir zu manchen Stunden, dass es wir der Natur viel mehr gleichtun sollten. 


Du bist Du...schon immer gewesen...

Du musst Dich nicht neu finden... nur Dein Sein wieder erkennen...

Dich trauen Dich zu leben...

So wie Du erdacht und gemacht bist...

Hör auf zu suchen...fühl in Dich hinein und Du wirst Dir wieder begegnen, denn Du warst ja schon immer da...

In der Stille in den kleinen für die äussere Welt unscheinbaren Ahas wirst Du Dich wieder treffen...

Lerne Tag für Tag Dich an der Hand zu nehmen und Deinen Weg, Dein Leben zu gehen...

Eine Pfingstrose muss sich nicht finden...sie macht einfach Das was sie kann, nähmlich erblühen. 


So wünsche ich Dir von Herzen, dass auch Du Dich, Dein Sein wieder erblühen lassen wirst...


Happy Evening

Gedanken zum Muttertag 

So fühle ich mich Heute und Aktuell gerade... Also ehrlich gesagt war mir heute nicht sehr muttertäglich zumute.

Eher schön streng oder streng schön, empfinde ich die momentane Phase in der wir uns zur Zeit mit unseren 3 Mädels, befinden. 


Manchmal fühle ich mich einfach doch total erschöpft von den täglich geführten Gesprächen über Dieses und Jenes, welche meine Kinder jetzt gerade unbedingt brauchen und für sie total notwendig ist, für mich aber eher eben nicht so. 


Und habe ich dann diese diversen Tageshürden genommen mit kleinen und grossen Dramen, kommt am Abend sicher mein Gewissen daher geschlichen um zu flüstern, dass ich doch wirklich eine total schlechte Mutter sei oder die perfekte Rabenmutter. Ich nicht, niemals den Bedürfnissen meiner Kinder nachkomme und nachkommen werde, in der Erziehung bis jetzt sowieso schon total versagt habe, und und und...

Weil vom Aussen selten ehrliche Worte zum Thema Kinderalltag mit Herausforderungen und Aufgaben zu hören sind. Meist wird alles ein bisschen mit Feenstaub und Rosa verschönert, dargestellt. Aber ganz ehrlich? Ich empfinde das Begleiten unserer Kinder als grösste Herausforderung EVER also bis jetzt:-)

Ein Freudensprung, ein Meilenstein geschafft, gedacht jetzt hätte ich es ein Stück weiter gebracht, resp. etwas wirklich begriffen und schon schwupst die nächste Phase in unser Leben. Start von Vorne, reflektieren ohne schlaue Erkenntnisse, Gespräche ohne konkrete Verbesserungen. Also einfach schwierig und ja manchmal auch streng, ermüdend und weit weg von Familienidylle. 


Aber sicher ganz sicher total menschlich, mütterlich, väterlich normal?

 Ja ich glaube schon. Ich glaube, dass uns reflektieren, studieren, nachsinnen und das permanente Suchen nach Alternativen, nach Lösungen, nach Verbesserungen zu besseren Mamis & auch Papis werden lässt. Denn dort wo wir ehrliche Gespräche führen auch wenn sie nur mit uns selbst oder dem Gewissen oder der Rabenmutter in uns stattfinden, an diesem heiligen Ort, dort können wirklich Veränderungen geschehen, nicht immer schnellzugsmässig meist eher so schneggentempomässig, aber sie geschehen. 


Dort ist auch der Ort in dem ich weiss und fühle, dass ich mein Leben mit diesen wunderbaren Seelen so sehr liebe.

 All ihre kleinen und grossen Dramen die sie unbedingt brauchen um GROSS zu werden.

 Ihr bezaubernder Anblick wenn sie Morgens verschlafen aus ihren Betten kriechen.

 Abends, wenn sie glücklich und meist zufrieden vor sich hinträumen.

 Wenn sie ihre ganz eigenen, für uns meist kleinen und unscheinbaren Meilensteine erreichen und fast platzen vor Stolz.

 Wenn sie sich freuen und zwar einfach, aufrichtig und von Herzen.

 Die Verbundenheit zur Mutter Erde und den Tieren, ihre Phantasie, Rollenspiele, ihr sein so natürlich.

 All dies zu sehen, zu beobachten und ein Teil davon sein zu dürfen, als Mama die stets versucht ihr BESTES zu geben, sind für mich Momente die den Titel des Muttertags verdient haben. Also eigentlich immer...bis an unser Lebensende. 


In diesem Sinne von Herzen wünsche ich Euch viele, wunderbar-schön-strenge Muttertage.

Oh Darling, make it go…

Diese Zeilen sind für Dich und Mich… 

Für unsere Mütter, Grossmütter, Urgrossmütter…unsere Ahninnen 

Ein so tiefer Schmerz tragen wir in uns…um uns, im kollektiven Feld zeigt er sich zu dieser Zeit so stark…

Diese Worte sollen Dir Heilung bringen…

Du bist nicht allein mit Dir und diesen Gefühlen… 

Wir sind verbunden…ich spüre Dich im grossen Feld…ich spüre Deine Verletzlichkeit, Deine Schattenmauer, Deine Angst und Deinen Kampfgeist, Dein ich hab genug von alten Energien, ich sehe Dich in Deiner aufblühenden Schönheit, Darling geh in die Welt und zeige Dich. Deine inneres Leuchten my love, Dein Herz, trage es auf der Zunge, Löwenmut soll Dich erheben, spreche dort wo es Deine Stimme braucht, übe Dich in Schweigen um Dir zu lauschen…

Trage Deine Vision nach Aussen, gehe Wege voran… Aufgerichtet in Stolz und Demut…

Zeige Deine äussere Schönheit, trage Deine Krone und Dein schönstes Gewand im Alltag, zeige Deine Einzigartigkeit, dein Lächeln, Deine Sommersprossen, Deine Rundungen, Dein gelebter Körper, Dein Tempel, Dein Seelenhaus...

My Darling es ist Zeit abzulegen alte Gewänder, alte Muster, altes Müssen und Gefallen…

Liebe und Leben aus Dir heraus aus freien Stücken mit offenem gebendem Herz nicht um zu gefallen und gesehen zu werden, nein diese Zeiten sind vorbei…

Liebe weil Du Liebe in dir trägst… 

Liebe weil Du Liebe bist… 

Es ist Zeit für Dich und Deine Rückkehr…

Über mein Tun...

Bei Menschen, welche meditieren, Yoga praktizieren oder gar alternative Therapieformen als Behandlungsmethoden wählen, oder ohhhh du Grösster aller Schrecke, sogar eine alte japanische Heilkunst wie Reiki in Anspruch nehmen, ziehe der Teufel in den Kopf des Klienten ein. 


Puhhhh...als neulich ein Kind mit diesem Gedanken im Kopf zu mir in die Praxis kam, musste ich doch zuerst leer schlucken und mir Zeit nehmen um eine ehrliche aber doch für diesen Kind verständliche Antwort zu finden. 

Dem Kind wurde dies von einem Gspänli so gesagt und ich spürte die Unsicherheit und der Graben welcher sich für das Kind auftat. 


Mich beschäftigt diese Denkweise oder auch die wahrschenliche Angst die hinter einer solchen Aussage steckt, immer wieder.

Es ist so quasi ein grosser Begleiter in meinem Werdegang geworden. Heute nicht mehr negativ, zu meinen Anfängen natürlich ein grosser Schatten. Heute eher ein grosser Bruder. 


Gegenwinde kommen immer wieder seit ich meine Praxis habe. Menschen welche sich von mir abwenden, vielleicht auch wegen dem Teufel in meinem Kopf. Ohne sich je ein Bild meiner Arbeit, meines Tuns und meiner Essenz, gemacht zu haben. Es ist eben manchmal schon einfacher einen Menschen in eine altbekannte Schublade zu setzten, statt sich mit der Philosophie Desjenigen auseinander zu setzten. Nicht zuletzt die Schublade der Heile Heile Sägä-Praktizierenden, die den Teufel direkt in den Kopf pflanzen, die Schublade der Eso`s die mit Liebe alles heilen und dabei ein Honorar verlangen weil sie eben die Rechnungen auch nicht mit Liebe bezahlen können, die Schublade der Gspürsch mi, fühlsch mi und ja es gäbe bigoscht noch viele solcher Schublädli in die ich mit grösster Wahrschinlichkeit reinpassen würde. 


Ich lass mich in meinem Ursprung als Mensch aber nicht gerne in die Schubladen irgendwelcher Geschichten und Gedanken Anderer reinhocken und doch ist es ein Teil meiner Arbeit, dass ich lernen musste damit einen gesunden und abgrenzenden Umgang zu finden. 


Und so wünsche ich Dir, dass Du Dich mutig Deinen Schubladenbegegnungen stellen darfst und mit erhobenem Haupt lernst, drüber hinaus zu denken.